Inkontinenzversorgung der TK (NEU HIER)

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Marco N., Georges, Benjamin

Re: Inkontinenzversorgung der TK (NEU HIER)

Beitrag #21 von Carla Hegds » 17 Nov 2016 21:30


Ich gebe dir absolut recht! Ich bin gerade dabei mich befreien zu lassen von Zuzahlungen und mir mein Geld, das ich schon gezahlt habe, zurück zu holen. Ich lasse mich auch nicht von denen fertig machen. Ich sage immer, dass keiner der nicht unmittelbar etwas mit dem "Problem" nenne ich es mal zu tun hat, nicht verstehen kann, wie beschissen die Situation für Betroffene ist. Man hat es sich nicht ausgesucht! Ich hätte auch etwas besseres zu tun mit 26 als mich mit dieser "Mafia" zu bekriegen.
Benutzeravatar
Carla Hegds
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 30
Registriert: 14 Nov 2016 12:38
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blasenentleerungsstörung
Hilfsmittel: Einmalkatheter,Schutzhose(Windeln), Schleimhautdesinfektion, Kompressen, Bettunterlage

Re: Inkontinenzversorgung der TK (NEU HIER)

Beitrag #22 von Diex » 18 Nov 2016 15:39


Habt Ihr das schon gelesen??? viewtopic.php?lan&f=34&t=3431
Dort geht es um die DAK und TK.
Dort stehen auch allgemeine Tipps, wie mit dem "aut Idem"

Wenn das alles nichts hilft müsst Ihr einen Anwalt nehmen oder vor dem Sozialgericht klagen.
Ich hatte einen Beitrag gelesen, wo jemand in die AOK gewechselt hat, weil dort die Situation besser ist, als bei den anderen Krankenkassen bzw. die AOK mehr bezahlt als DAK und TK.
Benutzeravatar
Diex
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 40
Registriert: 15 Nov 2016 16:23
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Harnblasenstörung
Hilfsmittel: Einlagen

Re: Inkontinenzversorgung der TK (NEU HIER)

Beitrag #23 von Mike64 » 18 Nov 2016 21:58


Diex hat geschrieben:Habt Ihr das schon gelesen??? viewtopic.php?lan&f=34&t=3431
.


Jep, alles schön und gut, aber im Einzelfall ist eben alles immer gaaaanz anders und die werfen sich gegenseitig alle den Ball wieder zu, genau so lange, bis halt der "inkontinente lästige Dauerkoster" es aufgibt und selber für seine Krankheitsversorgung aufkommt, zumindest zum größten Teil :evil:

Egal welche Kasse! Die einen zahlen halt ein paar Euronen mehr, aber von einer "ausreichenden Grundversorgung" sind die meilenweit entfernt!

Ich stelle mir halt vor, daß wir hier Pressemitteilungen verfassen, auf die Strasse geh`n, bzw. eine Demo planen, mit RTL oder sonst wem zu den Apotheken fahren um Fakten zu sammeln, usw.... puuuuuh :oops: ...mein Blutdruck!
Benutzeravatar
Mike64
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 73
Alter: 55
Registriert: 13 Nov 2016 13:09
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Pflegender Angehöriger
Hilfsmittel: Einlagen Pands

Re: Inkontinenzversorgung der TK (NEU HIER)

Beitrag #24 von Carla Hegds » 18 Nov 2016 23:45


Da wirst du allerdings nicht viele Leute finden, die mit dir ziehen würden. Ich halte viel von der Idee, an die Öffentlichkeit zu gehen, aber es scheint in Deutschland immer noch irgendwo ein "Tabu Thema" zu sein. Die Leute trauen sich nicht ihre Inkontinenz öffentlich zu machen (ich zumindest würde mich mit meinen 26 Jahren unkenntlich machen lassen).
Benutzeravatar
Carla Hegds
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 30
Registriert: 14 Nov 2016 12:38
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blasenentleerungsstörung
Hilfsmittel: Einmalkatheter,Schutzhose(Windeln), Schleimhautdesinfektion, Kompressen, Bettunterlage

Re: Inkontinenzversorgung der TK (NEU HIER)

Beitrag #25 von Mike64 » 19 Nov 2016 11:03


OK, stimmt auch wieder, aber für die Pressearbeit, Petitionen usw. braucht Mann/Frau sich ja nicht zu outen :fleissig:

Vor die Kamera kann ich ja dann, als pflegender Angehöriger, gehen :mrgreen:

Meine Apotheke hat einem Interview zum Thema schon zugesagt :wink:
Benutzeravatar
Mike64
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 73
Alter: 55
Registriert: 13 Nov 2016 13:09
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Pflegender Angehöriger
Hilfsmittel: Einlagen Pands

Re: Inkontinenzversorgung der TK (NEU HIER)

Beitrag #26 von Carla Hegds » 19 Nov 2016 11:15


Ja das wäre eine Möglichkeit :-) man könnte da echt was reißen, wenn man es schafft, die Leute zu mobilisieren. Wo kommst du her? Ich bin in Frankfurt
Benutzeravatar
Carla Hegds
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 30
Registriert: 14 Nov 2016 12:38
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blasenentleerungsstörung
Hilfsmittel: Einmalkatheter,Schutzhose(Windeln), Schleimhautdesinfektion, Kompressen, Bettunterlage

Re: Inkontinenzversorgung der TK (NEU HIER)

Beitrag #27 von Mike64 » 19 Nov 2016 13:10


Komme aus Siegen.

Hier ist ja schon mal eine Petition erstellt worden, soweit ich das gelesen habe. Kann man sowas öfters einreichen? Wie wird sowas gemacht?

Vieleicht hat ja hier wer Erfahrungen damit!? Für eine neue Petition könnte man ja auch die anderen Selbsthilfegruppen im Netz anschreiben und darum bitten, das alle Mitglieder unterzeichnen... :fleissig:
Benutzeravatar
Mike64
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 73
Alter: 55
Registriert: 13 Nov 2016 13:09
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Pflegender Angehöriger
Hilfsmittel: Einlagen Pands

Re: Inkontinenzversorgung der TK (NEU HIER)

Beitrag #28 von DrenaB » 31 Dez 2016 08:33


Hallo Leute,

solltet Ihr noch Octenisept benötigen, kann ich Euch helfen. Ich habe viele Flaschen zuhause (haltbar bis 2019), welche ich Euch zu einem sehr fairen Preis anbieten kann.
Email: andreboom1 ät web de

Grüße,
DrenaB
Benutzeravatar
DrenaB
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 42
Registriert: 31 Dez 2016 08:22
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Harnblasenstörung
Hilfsmittel: Einmalkatheter, Schutzhose (Windeln), Schleimhautdesinfektion, Kompressen, Bettunterlagen

Re: Inkontinenzversorgung der TK (NEU HIER)

Beitrag #29 von änneke » 16 Jan 2017 14:36


Mir scheint: Hier haben viele das Bedürfnis, die Hindernisse, die Ihnen in den Weg gestellt werden, öffentlich zu machen. Und so auch politischen Druck auszuüben.

Mit herzlichen Grüßen
änneke
Benutzeravatar
änneke
 
 

Re: Inkontinenzversorgung der TK (NEU HIER)

Beitrag #30 von Mike64 » 16 Jan 2017 16:36


änneke hat geschrieben:Mir scheint: Hier haben viele das Bedürfnis, die Hindernisse, die Ihnen in den Weg gestellt werden, öffentlich zu machen. Und so auch politischen Druck auszuüben.


Das scheint nicht nur so, DAS ist auch so! Weil alleine kommt man ja nicht gegen diese "Netten Leistungserbringer", sowie die Krankenkassen ja nicht an.

Davon mal abgesehehen, muß diese Sauerei endlich massiv an die Öffentlichkeit! Die machen alle ihre Geschäfte auf Kosten zum Teil totkranker Menschen und sowas muß veröffentlicht werden!!!
Benutzeravatar
Mike64
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 73
Alter: 55
Registriert: 13 Nov 2016 13:09
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Pflegender Angehöriger
Hilfsmittel: Einlagen Pands

VorherigeNächste

Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron