Sommer

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Sommer

Beitrag #1 von McMaster » 29 Jul 2004 12:06


Hallo zusammen,

ich leide seit kurzem wieder an Inkontinenz (schwere Rückennervenprobleme).
Ich war damals ziemlich froh, dass ich keine Windeln mehr tragen brauchte, keine Einlauf mehr zu machen musste und nicht unter der Gummihose schwitzen musste.
Nun ist es wieder soweit und ich darf / muss die ganze Palette mitnehmen. Jeden Tag 24h in Windeln verbringen, aufpassen das der Darm leer ist und täglich mit der Angst Leben, die Kleidung wird naß. Jetzt im Sommer finde ich es besonders hart, alleine schon durch die Gummihose, nur hinzu kommt, dass ich eine Kompressionsstrumpfhose tragen muss.
Gibt es weitere Personen die Kompressionsstrümpfe tragen müssen und mir vielleicht verraten könnten, wie sie das im Sommer machen?
Unter langen Stoffhosen oder Jeanshosen ist es Mord. Ein Glück ist mein Arbeitsplatz von einer Klimaanlage gekühlt, aber draußen... . Ich traue mich einfach nicht, mit einer kurzen Hose nach draußen zu gehen, da jeder dann meine Kompressionsstrümpfe sehen würde. Jeden Tag die Angst im Nacken ist doch kein Leben!

Ich habe schon in vielen Foren gelesen, dass Sommer zwar immer echt doof ist, aber niemand sagt wie er es macht. Einige mutige sagen, einfach T-Shirt aus, Shorts an und egal ob es jemand sieht oder nicht, aber so bin ich einfach nicht. Ich habe zwar eine liebe Freundin die mir hilft im normalen Leben, aber selbst sie kann mich nicht dazu bringen, einfach mutig zu sein und zu meiner Inkontinenz und Venenschwäche zu stehen.

Wie sind Eure Erfahrungen beim Ersten outen gegenüber Freunden und Verwandten bezüglich der Windeln? Ich wurde schon damals von Fremden mal als schwul und pervers abgetan. Mir wurde ein Windelfetisch unterstellt und Strumpfhosen tragen ist ja eh schwul.

Ich danke Euch für Antworten.
Benutzeravatar
McMaster
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 37
Registriert: 22 Sep 2003 14:06
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Hilfsmittel: Windeln, Schutzhose, Irrigator

Beitrag #2 von Boernie » 29 Jul 2004 15:14


yo, man ( so sagt man doch auf neusprch :mrgreen: ),

ich bin auch gerad an der Schwelle wo ich rund um die uhr - schau mal in meinen Forenbeitrag - windeln anhab und das wo ich doch bisher immer mal wieder ohne ausgekommen bin.
Ich hab mich vor ein paar Wochen einer guten alten Freundin anvertraut, obwohl eigentlich alle meine Freunde und bekannten wissen das ich ein Windelträger bin, das läßt sich ja auf dauer garnicht verheimlichen. Aber einfach, offen und frei kann und will ich immer noch nicht über meine Inkontinenz reden. Es sind ja hauptsächlich Männer die einen für schwul halten und solange sie mir nicht an die wäsche gehen können die von mir denken was sie wollen :roll:
was ist pervers? Als mohammedaner oder jude würde die Vorstellung von Scheinewurst-im-Naturdarm wahrscheinlich Übelkeit bei mir verursachen. Das einzig perverse ist Krieg :aerger:
:fleissig: genug philosophiert :lach:
alles Gute
Bernd aka Boernie
Benutzeravatar
Boernie
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 29
Alter: 53
Registriert: 16 Okt 2003 11:40
Wohnort: Kassel / Nordhessen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: harn- und stuhl
Hilfsmittel: slips, trainers, suprima

Sommer / Kompressionsstrümpfe

Beitrag #3 von eckhard11 » 29 Jul 2004 15:31


Hallo McMaster,

Du schreibst, Du müßtest Kompressionsstrümpfe tragen, weil Du eine Venenschwäche hättest.
Normalerweise werden derartige Strümpfe getragen, wenn man eine Thrombosenbildung verhindern will.
( Ich trage derzeit Kompressionsstrümpfe, da ich mir letzte Woche, bedingt durch Krampfadern und damit verbundene Thrombophlebitis, meine obenliegenden Venen habe rausziehen lassen. Beide Beine. Völlig schmerzfrei !! ).

Sicherlich kann man Deine Venenschwäche behandeln.

Eine erste Adresse der Venenbehandlung ist die Mosel - Eifel - Klinik in Bad Bertrich / Eifel
www.venen.de
Eventuell solltest Du Dich einmal mit denen in Verbindung setzen. Auf der URL ist ein Link, auf welchem Du Deine Fragen direkt an die Klinik stellen kannst. :fleissig:
Die Klinik ist klasse, ich kann es beurteilen, ich war da.

Zumindestens kannst Du vielleicht das leidige Problem mit den Kompressionsstrümpfen dadurch lösen.

Ich muß allerdings sagen, daß mir die Strümpfe angenehm zu tragen sind, allerdings ist das Anziehen immer ein wenig problematisch. Ich schwitze auch nicht sonderlich in den Strümpfen.

Ich leg mich wieder hin .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

hier kommen ein paar links für lymphis & strumpfhosenträ

Beitrag #4 von urselchen » 29 Jul 2004 18:32


hallo,

ich hab euch mal ein paar links zusammengestellt: :oops:

http://f17.parsimony.net/forum29356/ das lymphforum der Ösis

http://www.kompressionsbehandlung.de/yabbse/index.php das lymphforum von Hubert

http://www.egertina.de/ hier gibt es kompression in farbe :lach:


seid lieb gegrüßt
Benutzeravatar
urselchen
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Registriert: 12 Apr 2004 14:47
Wohnort: Münster - Dortmund
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: xyz
Hilfsmittel: Vorlagen, pants

Beitrag #5 von marbell » 31 Jul 2004 14:31


Hallo,
Ich bin nach einer Krebserkrankung, auch auf Windeln und Kompressionsstrümfe angewiesen. Gewiss am Anfang hatte ich auch meine Probleme damit, und ich würde Lügen wenn ich sagen würde heute macht es mir nichts mehr aus. Aber für mich habe ich festgestellt, das der offensive Weg der Beste ist, ich trag bei der Hitze einfach Shorts, und mir ist noch nie aufgefallen das irgentjemand blöde reagiert. Mit der Inkontinenz gehe ich auch den geraden Weg ich spreche das Thema an, bevor die Leute anfangen sich selber darüber Gedanken zu machen warum ich Windeln trage.
Gruß
Rene

:lach:
Benutzeravatar
marbell
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 9
Alter: 54
Registriert: 29 Apr 2003 08:13
Wohnort: sachsen-anhalt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harninko


Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron