Was tun bei Windeldermatitis

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Marco N., Georges, Benjamin

Was tun bei Windeldermatitis

Beitrag #1 von Heinrich » 12 Sep 2004 21:21


Hallo liebe Leidgenossen,

ich habe seit mehreren Wochen eine sog. "Windeldermatitis". Mein Hausarzt verordnete mir deshalb verschiedene Zinksalben, die leider trotz regelmäßigem Auftragen auf der Haut bisher zu keinem spürbaren Erfolg führten.

Ich vermeide jegliche zusätzliche Reizung der Haut durch Weglassen von Seifen, Duschgels, usw., beim Waschen und versuche in meiner Freizeit so oft es geht nur mit einfachen Windeleinlagen auszukommen, damit die betroffenen Hautstellen zur Heilung möglich viel Luft erhalten. Allerdings muss ich nachts und im beruflichen Alltag dann wieder regelmäßig eine Windelhose tragen, was dem Heilungsprozess wiederum entgegen wirkt.

Wer hat Erfahrung mit einer solchen Hauterkrankung? Gibt es außer Zinksalben andere wirksame Medikamente bei akuter Windeldermatitis? Wie lange dauert üblicherweise diese Erkrankung? Was kann man vorbeugend tun?

Gruß Heinrich
Benutzeravatar
Heinrich
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Alter: 76
Registriert: 12 Jun 2003 22:33
Wohnort: Schwaben
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Windeln, Gummihosen

Beitrag #2 von Ramona » 12 Sep 2004 22:06


Hallo Heinrich!

Bis jetzt habe ich die Windeldermatisi nur in Ansätzen gehabt. Da hat mir die "Multilind" aus der Apotheke gut geholfen. Das ist eine Zinksalbe mit einen zusätzlich leichten Pilzmittel (aber rezeptfrei). Vielleicht wäre das noch ein Versuch wert.

Gruß Ramona
GESTERN ist vorbei,
MORGEN ist noch nicht da
und HEUTE hilft der Herr.

Hermann Bezzel
Benutzeravatar
Ramona
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 409
Bilder: 1
Alter: 48
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

Beitrag #3 von frosch » 13 Sep 2004 11:36


Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit statt der Windel ein Kondomurinal zu verwenden. Zumindest solange bis sich die Haut erholt hat. Denn der ständige Kontakt mit Urin und Schweiß trotzt der Haut Höchstleistungen ab. Die Cremes haben den Nachteil, dass die Windeln dann nicht mehr so gut saugen, wenn sie eingeschmiert sind.

Viel Glück, René
Benutzeravatar
frosch
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 266
Registriert: 26 Apr 2003 14:55
Wohnort: oben am Kompass
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: adulte Enuresis
Hilfsmittel: saugend

kenn ich

Beitrag #4 von Boernie » 19 Sep 2004 10:58


windeldermatitis wird auch durch Bakterien hervorgerufen - ich bin stuhlinko -
wenn dem so ist sollte ein antimykotikum das mittel der wahl sein
mir hat eine salbe geholfen als die wunden stellen schlecht verheilten
Alles Gute
Bernd aka Boernie
Benutzeravatar
Boernie
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 29
Alter: 55
Registriert: 16 Okt 2003 11:40
Wohnort: Kassel / Nordhessen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: harn- und stuhl
Hilfsmittel: slips, trainers, suprima

Windeldermatitis

Beitrag #5 von januca » 20 Sep 2004 20:13


Ich habe jetzt ein bischen windeldermatitis. :cry:
Ich benütze seit drei tage Zinksalbe und darüber puder. Ich muss sagen es wirdt weniger nach einige tage.

Ich hoffe mit noch etwa drei tage wieder frei zu sein von das problem. :?
Grüsse von Januca

Achte nicht auf Schreibfehlern. Deutsch ist nicht meine Muttersprache
Benutzeravatar
januca
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 21
Alter: 77
Registriert: 08 Jul 2004 16:41
Wohnort: Niederlande
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drangincontinentz
Hilfsmittel: Einwegwindeln


Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron