Krankenhose mit verstellbaren Beingummi

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Krankenhose mit verstellbaren Beingummi

Beitrag #1 von wasser » 17 Nov 2004 13:07


Hallo - liebe Mitbetroffenen,

lese kontinuierlich die vielen Beiträge und habe auch leider noch nicht den "Stein der Weisen" sprich einen vernüftigen Windelslip gefunden. Derzeitig bin ich für Nachts schon auf Molicare Lila plus zwei dicke Vorlagen umgestiegen, da ich manchmal extrem auslaufe. Hinzu kommt noch teilweise das Stuhlproblem (schmierungen und dünner Stuhl) Daher ziehe ich meistens eine Miederhose über die Windel - damit es an den Beinen nicht herausläuft.

Außerdem habe ich bei Suprima die Hose 1311 breiter Komfortbund und Beingummi individuell verstellbar entdeckt ! Einfach genial - muß dazu sagen, das ich links ein künstliches Hüftgelenk habe und mein rechtes Bein von klein an immer stabiller (sprich ca 7-8 cm mehr Umfang hat!)

Habe mich auch mal zu dem Test angemeldet, vielleicht findet Man/n oder auch Frau ein echt gutes Produkt! Da ich schon einige Jahre herumexperimentiere - freue ich mich immer wieder, das es doch noch ein paar tolle Dinge gibt und mir nunmehr auch einen inneren Mut zum schreiben.

In dem Sinne danke ich Euch allen - für viele gute Artikel, Tips und tolle Anregungen, sei es im praktischen oder auch im rechtlichen Bereich ! Einfach einmal an der Stelle " DANKE!! "

Ganz liebe Grüsse von Wasser
Wasser versucht zu helfen und braucht auch ein paar gute Ratschläge "Jeder hilft halt Jedem" DANKE!
Benutzeravatar
wasser
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 45
Alter: 65
Registriert: 17 Jul 2003 19:47
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Urge-Harninkontinenz und Stuhlinko
Hilfsmittel: Einwegslips mit Vorlagen

Beitrag #2 von klaro (+16.05.2008) » 21 Nov 2004 16:47


hallo wasser
ich bin hier via Forum auch zu 2 Ideen gestossen, die mir das ganze dann ENLICH dann mal erleichtert hat.
Zu der Zeit war das Durchfallproblem ja noch aktuell. Da gab mir..... den Tip, mit Metamucil zu probieren. Natürliches Pulver igendwie, das dann den Stul eindickte. Einige hier im Forum sidn nicht ganz ganz gleicher Meinung zwar, mein Artz war es auch nciht unbedingt, denn dies Mittel wird eher zum Stuhl regulieren und bei Verstopfung genommen oder verschieben.
Aber es ist echt toll, wei es hilt.Durchfall hatte sich seither nie merh. Udn vorher zwingte mich dies Problem ganz stark zu daheim bleiben. Dazu kam dann noch das wudn werden.

Zudem konnte ich windelslips testen. Die Absorin excellent, muss sagen, ist wahnsinngi anderes Gefühl für mich. Muss nicth mal merh die Gummihosen drüber anziehen, hält sogar recht gut dicht. Für mich ist das absolut der Hammer.

Habe grad vor 10 Tagen mit der apotheke geredet udn geschwärt, ab meiner jetzigen "Zufiedenheit", die ich vorher wohl immer am suchen war.

Da ich stark und schnell Hautprolbeme bekomme, aber mit den Absorin slips gibts keine Probleme. Das ist wiedermal was, das ich vertrage. Mit den Tena slips, gings nicht mit der Haut.
So eben jedem das seine. Aber suche ruhig weiter, bis du das rechte für dich findest.
klaro :fleissig:

So wie ich es tat!! Gruss 8)
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #3 von Helmut » 24 Nov 2004 22:02


Hallo Wasser,

du schreibst, daß du eine Miederhose über die Windel ziehst, das würde ich an deiner Stelle nicht machen. Denn die Miederhose presst die Windel zu fest an den Körper, so daß sie der Urin nicht mehr richtig in der Windel ausbreiten kann. Hast du schon einmal eine andere Windelmarke probiert? .... Ich verwende schon seit mehr als einem Jahr in der Nacht die Harmony power Windel, mit der bin ich echt zufrieden. Nachts ziehe ich noch eine Schutzhose (Suprima Art.Nr. 1250) drüber, damit hatte ich so gut wie nie Probleme.

Auch der Tipp von Klaro mit dem "Metamucil" ist sicher ein Versuch wert, ich habe schon von einigen gehört, die dieses Mittel zur Stuhlregulierung bei Stuhlinkontinenz verwenden. Vielleicht könnten dir aber auch Analtampons oder die Irrigation etwas bringen, das mußt aber selber entscheiden, ob du das einmal ausprobieren möchtest.

Gruß Helmut 8)
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Danke für Eure Hilfe ! in Sachen Inko im tägl. Leben

Beitrag #4 von wasser » 22 Dez 2004 17:38


Hallo Klaro und Helmut,

zunächst möchte ich mich bedanken über den Tip mit dem Pulver für die Darmgeschichte! Wirklich klasse Sache! - es hilft weiter - hoffe über längere Zeit, sonst müßte ich mir ggf. mit Analtampons helfen lassen. Der Tip "ohne Miederhose" ist auch prima. danke!

Sicherlich kann mir denn auch jemand behilflich sein, welche Firmen für Analtampons sinnvoll sind und wie der Ablauf mit den Krankenkassen denn stattfindet. Leider wird ja alles immer bürokratischer und damit schön kostenintensiv. Doch möchte ich mich nicht ärgern.

An dieser Stelle wünsche ich ALLEN Betroffenen, Helferinnen und Helfer an den PC's und auch Profis der Technik - ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr.

Dabei muß ich an den Anfangstext denken - wir sind immer da! - das stimmt im Krankenhaus auch - diesen Helferinnen und Helfern ebenfalls meinen besonderen Dank! Den "müssen" bzw. naß wird man/frau bei dem Problem was wir halt haben immer. Da zählt kein Feiertag - das nur so am Rande !

In dem Sinne alles Gute und bleibt halbwegs Gesund! - zumal die Gesundheit das wichtigste Gut sein dürfte, dass wir haben.

Ganz liebe Grüße an ALLE von Wasser
Wasser versucht zu helfen und braucht auch ein paar gute Ratschläge "Jeder hilft halt Jedem" DANKE!
Benutzeravatar
wasser
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 45
Alter: 65
Registriert: 17 Jul 2003 19:47
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Urge-Harninkontinenz und Stuhlinko
Hilfsmittel: Einwegslips mit Vorlagen

Beitrag #5 von Helmut » 22 Dez 2004 18:50


Hallo Wasser,

die Analtampons bekommst du ohne Probleme auf Rezept von unseren Partner Med.SSE. Du gehst am besten zu deinem Arzt oder einem Proktologen und läßt dir dei Rezept für ein Testset ausstellen. Dann testest du die verschiedenen Analtampons bis du die richtige Form und Größe gefunden hast. Danach läßt du dir diese Analtampons aufschreiben. Ein Infoblatt dazu kannst du dir hier bei uns auf der Seite runterladen. Du kannst auch bei der Firma anrufen und dich informieren lassen, wie das mit der Krankenkasse genau läuft. Übrigens die Bernadetta (Mitglied vom Verein) verwendet auch die Analtampons von Med.SSE, du kannst sie ja mal anrufen, sie wohnt ja nicht weit weg von dir.

Ich wünsche dir auch ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Gruß Helmut 8)
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron