Kurz nach TVT OP Harnverlust

Du hast mit Blasenschwäche, Harninkontinenz oder sonstigen Problemen mit der Blase zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Georges, Benjamin

Kurz nach TVT OP Harnverlust

Beitrag #1 von Vera80 » 25 Nov 2020 14:05


Hallo zusammen,

ich bin neu hier, hatte gehofft ich brauche mich nicht anmelden.

Ich habe nach 2 Schwangerschaften seit 3 Jahren eine Stress-Inkontinenz, die ich leider mit BGB-Training und Bio Feedback nicht beheben konnte.

Habe mich vor 9 Monaten im Beckenbodenzentrum unserer Uniklinik vorgestellt und wurde vergangene Woche dort operiert. Die Ärztin, die den Eingriff gemacht hat, ist sehr erfahren.

Ich wurde einen Tag nach dem Eingriff entlassen. Da ich noch etwas Restharn hatte, soll ich das Ende dieser Woche bei meinem Gynäkologen abklären lassen.

Leider bin ich momentan ziemlich verzweifelt.
Ich musste vorhin niesen und habe dabei einen Tropfen Urin verloren und danach beim Nase putzen auch.

Ist es normal, muss sich alles noch einspielen? Oder sollte ich sofort komplett "dicht" sein?
Ich muss dazu sagen, dass ich momentan am Zyklusende bin und da immer die meisten Probleme mit Inkontinenz hatte(bzw habe).

Es wäre nett, wenn ihr mir eure Erfahrungen dazu mitteilen könntet und mich etwas beruhigen könnt.

Desillusionierte Grüße,
Vera
Benutzeravatar
Vera80
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 40
Registriert: 25 Nov 2020 13:41
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Stress-/Belastungsinkontinenz
Hilfsmittel: Einlagen, Tvt-Band

Zurück zu Harninkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron