Kann meinen Urin nicht halten

Du hast mit Blasenschwäche, Harninkontinenz oder sonstigen Problemen mit der Blase zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Georges, Benjamin

Kann meinen Urin nicht halten

Beitrag #1 von Johanna* » 05 Mär 2021 09:26


Hallo,

Ich bin 27 Jahre alt und kann tagsüber meinen Urin kaum/nicht halten..Mir fällt es wirklich sogar schwer darüber zu schreiben...
Tagsüber, muss ich plötzlich auf die Toilette, finde ich in kürzester Zeit keine, wird das zum Problem und ich kann den Urin nicht halten. Finde ich eine Toilette, bin ich innerhalb von Sekunden fertig. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass meine Blase schon bei der kleinsten Menge es nicht mehr hält.
Wenn ich Alkohol trinke (und ja, ich verzichte jetzt schon komplett auf Alkohol, trotzdem ist es nicht schön, weil ich ja mich nicht betrinken will, aber ein Bierchen am Abend doch mal nett wäre) kann ich den Urin nachts überhaupt nicht halten und merke nicht mal, wenn sich meine Blase entleert.
Ich war bei verschiedenen Ärzten und alle sagen, das kann in meinem Alter nicht sein und es würde bei mir auch keine Auffälligkeiten geben.
Mittlerweile will ich nicht mal mehr zu einem Arzt, es ist schwer genug, einem dies anzuvertrauen, aber jedes mal keine Hilfe zu bekommen erschöpft mich so sehr..
Deshalb wollte ich fragen, ob mir hier jemand Tipps hat, was ich tun kann. Woran das liegen kann und ob jemand vielleicht das gleiche Problem und demjenigen vielleicht auch geholfen werden konnte.

Vielen Dank schon mal.
Liebe Grüße
Benutzeravatar
Johanna*
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 28
Registriert: 05 Mär 2021 09:06
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Einlagen, Windeln

Re: Kann meinen Urin nicht halten

Beitrag #2 von Pink Panther » 21 Apr 2021 17:50


Hallo Johanna,
es ist sehr gut nachvollziehbar, dass Dich das alles sehr belastet. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass man erst den Arzt des Vertrauens finden muss. Bei mir waren es fünf Urologen bei denen ich ohne Befund und ohne Behandlungsansatz wieder raus ging. Hilfe bekam ich dann überraschender weise von einem Allgemeinmediziner. Ich bin auch mit einem ehem. Urologen befreundet, der mir per SMS mehr helfen konnte als der Urologe im persönlichen Gespräch. Der nahm sich ganze 10 min Zeit und fand das auch noch gut und ausreichend....
Das Problem mit dem Alkohol habe ich auch schon woanders gelesen. Da ging es um einen Mann, der bei einem einzigen Glas Sekt zum Jahreswechsel den Rest des Tages auf der Toilette verbrachte.
Ich habe es für mich jetzt akzeptiert Windeln zu tragen auch wenn das manchmal sehr verunsichernd ist und das Gefühl der Sichtbarkeit, die Angst vor einem Fauxpas immer mitschwingt.
Das lässt nach und man gewinnt zunehmend Sicherheit.
Für mich stand zweierlei im Vordergrund. Ich wollte die unerträglichen Schmerzen der Infektion loswerden und ich wollte die Inkontinenz nicht mein Leben bestimmen lassen. Das habe ich nun doch geschafft.
Man kann nun versuchen doch einen Weg aus der Inkontinenz zu finden, aber "first things first", alles eins nach dem anderen. Was dann bleibt ist vielleicht unabänderlich aber nicht das Ende des Lebens! Es ist einfach nur zur Zeit nicht erreichbar.
Ich habe mir also zwei neue Hobbys gesucht und finde da meine geistige und technisch handwerkliche Erfüllung. Ich habe in drei langen Kuraufenthalten gelernt, dass ohne Balance in der Seele mit dem Körper keine Lösung in Sicht kommt. Das muss man irgendwie erreichen.
Alles Gute dafür.
Benutzeravatar
Pink Panther
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 16
Alter: 51
Registriert: 20 Apr 2021 12:36
Wohnort: Kiel
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Blaseninkontinenz 24/7
Hilfsmittel: Windeln und Inkontinenzschutzhosen

Re: Kann meinen Urin nicht halten

Beitrag #3 von Christian85 » 13 Mai 2021 21:01


Hallo Johanna,

bei mir ging es auch so los, als ich 27 Jahre alt war.

Ich habe ein paar Jahre gebraucht mich einem Arzt anzuvertrauen.

Inzwischen habe ich viel Diagnostik durchlaufen und bin in der Neurourologie in Herne in Behandlung. Die wissen, dass es sehr wohl auch junge Menschen mit einer Dranginkontinenz gibt. Dort wurde ich sehr behutsam untersucht und mit meinem Problem zu jederzeit ernst genommen. Dort hat man immer Verständnis für die Ängste, Sorgen, Nöte und noch so dumme Frage.
Zudem macht die humorvolle Art des Personals das ganze etwas einfacher.

Mir hat eine Botoxbehandlung in der Blase sehr geholfen. Es war im Februar ein erster Versuch und ich bin seitdem am Tag, mit kleinen Ausnahmen, trocken. In der Nacht hatte das ganze keinen nennswerten Erfolg. Aber da kann ich gut mit leben. Durch einen erhöhten Restharn muss ich dreimal am Tag mit einem Katheter die Blase entleeren.

Das war am Anfang eine große Überwindung und ich dachte, dass ich da im Leben nicht mit klarkommen werde. Aber auch das ist inzwischen halb so wild und dauert nicht länger als ein normaler Toilettengang. Diese Entscheidung muss am Ende jeder für sich treffen.
Ich kann für mich sagen, dass ich den Preis des Katheterns bereit bin zu
“zahlen”, wenn ich dafür am Tag wieder zuverlässig Kontinent bin. Da die Folgen der Behandlung nach sechs bis 12 Monaten wieder nachlassen und dann die Behandlung wiederholt werden müsste, denke ich, dass es einem Versuch wert ist. Es ist ja nicht für immer.

Lass dich von deinen schlechten Ärzten nicht entmutigen!
Du bist da leider an schlechte Beispiele ihrer Zunft geraten! Gebe nicht auf, die Ursache der Inkontinenz ist oft behandelbar.

Ich drücke dir die Daumen, dass du nochmal den Mut findest dich einem weiteren Arzt anzuvertrauen.

Lieben Gruß

Christian
Benutzeravatar
Christian85
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 23
Alter: 36
Registriert: 25 Mär 2017 11:54
Wohnort: Bad Bentheim
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz (neurogene Blasenfunktionsstörung)
Hilfsmittel: ISK (3x tgl.); Tags: Tena for Men, Nachts: Inko-Slips


Zurück zu Harninkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron