Bin verwirrt

In diesem Forum geht es um Recht und Gesetz in Fragen zu Krankenkassen, Kostenübernahme, Pflegeversicherung, Rehabilitationsmaßnahmen, GdB, Rente...

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N.

Re: Bin verwirrt

Beitrag #11 von Toralf » 18 Jan 2018 11:21


Mylenium hat geschrieben:(...) zumal auch bei ableitender Inkoversorgung ja die gleichen Probleme bestehen. Wenn dir die KK die Menge der Katheter, Urinbeutel usw. reglementiert, hast du dan nauch die gleichen Streitereien.


Diesen Gedanken hatte ich auch. Daher meine Frage nach Erfahrungen.
Benutzeravatar
Toralf
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 45
Alter: 44
Registriert: 01 Mär 2017 17:13
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn- / Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windel

Re: Bin verwirrt

Beitrag #12 von RheaSilvia » 24 Apr 2018 14:21


Hallo Toralf,

gibt es bei Dir mittlerweile was Neues?
Es sind ja wieder ein paar Wochen ins Land gegangen...

Viele Grüße
Silvia
Benutzeravatar
RheaSilvia
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 12
Alter: 54
Registriert: 27 Jan 2018 18:14
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Pants

Re: Bin verwirrt

Beitrag #13 von Toralf » 26 Apr 2018 22:22


Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder hier melde. Aber ich wollte nicht rumspamen.

Seit zwei Tagen weiß ich nun und habe es schriftlich bestätigt bekommen, dass sich die ganzen e-Mails, Telefonate, Drohungen, etc. gelohnt haben, da meine KK zu der Einsicht gekommen ist (lieber spät als nie), dass meine Ansprüche Hand und Fuß haben. Jedenfalls werde ich bis auf weiteres (ich weiß ja nicht, ob denen nicht irgendwann wieder eine Schikane einfällt) mit dem für mich passenden und langjährig bewährten Produkt beliefert. :laola:

Natürlich klopft sich jetzt jeder auf seine eigene Schulter und will nichts von all dem mehr wissen, was die letzten Monate geschehen ist. Sei es drum. Das Ergebnis zählt.

Nun muss ich nur noch sehen, wie ich zu dem von mir "zwangsweise" verauslagtem Geld komme. Dafür sieht sich bisher allerdings noch niemand verantwortlich. Doch auch dafür wird es sicher eine Klärung geben.
Benutzeravatar
Toralf
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 45
Alter: 44
Registriert: 01 Mär 2017 17:13
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn- / Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windel

Re: Bin verwirrt

Beitrag #14 von Stefan » 27 Apr 2018 20:02


Hallo Toralf,

genau diese Meldungen von den Erfolgen brauchen wir hier im Forum. So können wir zeigen, dass es sich lohnt für seine Rechte zu kämpfen. Leider hört man oft von Betroffenen nichts mehr, auch wenn die Probleme gelöst wurden. Bin da etwas frustiert, wenn man den Leuten hilft und die nicht mal Rückmeldung geben.

Lg

Stefan
Stefan Süß
(SVI e.V. - Vorstand)

Telefon: 0941 / 46 18 38 06
Brief: Stefan Süß, Tulpenstraße 5, 93161 Sinzing
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 425
Bilder: 13
Alter: 42
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Re: Bin verwirrt

Beitrag #15 von Toralf » 29 Apr 2018 00:48


Stefan hat geschrieben:Bin da etwas frustiert, wenn man den Leuten hilft und die nicht mal Rückmeldung geben.



Geht mir auch oft so - allerdings bei einem anderen Themengebiet. Aber so sind die Menschen. Da sind viele von uns mit einem Handicap leider nicht anders.

Wobei ich überzeugt bin, dass es einige Probleme nicht gäbe, wenn mehr gekämpft und nicht nur an sich selber gedacht würde.
Benutzeravatar
Toralf
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 45
Alter: 44
Registriert: 01 Mär 2017 17:13
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn- / Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windel

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Fragen, Rechte und Pflichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron