Reduzierung von Einmalblasenkathetern bei TK wg. Wirtschaftlichkeit

In diesem Forum geht es um Recht und Gesetz in Fragen zu Krankenkassen, Kostenübernahme, Pflegeversicherung, Rehabilitationsmaßnahmen, GdB, Rente...

Moderatoren: Marco N., Georges, Benjamin

Reduzierung von Einmalblasenkathetern bei TK wg. Wirtschaftlichkeit

Beitrag #1 von chronofisti » 06 Okt 2020 14:27


Moin, moin, habe mich heute mal hier beim Forum angemeldet, weil ich jetzt der Meinung bin, dass es genug ist!
Zur Einleitungs-Info: Bin LWK 4 Querschnitt, Blaseninkontinenz und ein bissel Stuhlinkontinenz...TK-Mitglied...
Zwangsversorgung durch GHD/Sanlog mit Kathetern von M. Sauer GmbH und anatomische Vorlagen.

Heute kam ein "freundlicher" Anruf von meiner Krankenkasse TK, dass es in Zukunft nicht mehr möglich ist eine vollständige Versorgung mit Einmalblasenkathetern zu gewährleisten, sondern es aus Wirtschaftlichkeitsgründen notwendig ist, dass ich von 150 Katheteren monatlich nur noch 100 Kather für den "aushäusigen Bereich" gelierfert bekomme, und der Rest von 50 Stck./mtl. jetzt ein mehrteiliges (preiswerteres!) Set sein wird. Mein Lieferant GHD wird mir dann die 50 Stück zuliefern....
"Das würde eigentlich schon länger gelten"....."so ist nun mal das Leben"....."die Zeiten ändern sich nun mal, und sind hart" (!!!!) Das war der Grundtenor des Telefonates.
Keine Angaben wegen evtl. Möglichkeiten der Zuzahlung etc. Ich habe lieber nicht erwähnt, dass ich sogar 180 Stk. im Monat erhalte... Sonst streichen die noch das Pinkeln nachts, und ich muß dann Dauerkatheter tragen....
Mir ist glatt die Butter vom Frühstückstoast wieder hochgekommen.
Gab es da nicht mal eine freie Wahl der Hilfsmittel lt. Sozialgesetz? Und ob der Vorstand der TK auch 33% seiner Bezüge reduzieren muß???

Hat mit der Thematik inzwischen jemand Erfahrungen? Ich denke mit Schrecken an die Müllberge bei einzeln verpackten Kathetern und Beuteln und Schläuchen etc.
Und der Ärger, wenn man es dann nutzen müsste, die richtigen Teile zu finden. GHD und Patientenberatung ???? Hahahaha. Vertrage z.B. grundsätzlich kein Gel-Zeugs. Geht nur hydrophil.
Ich hoffe mit dieser neuen Hürde unserer Krankenkassen hier an der richtigen Stelle zu sein und würde mich über Infos und Hilfen freuen..
Bis dahin
Der Chronofisti
Benutzeravatar
chronofisti
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 58
Registriert: 06 Okt 2020 13:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn- und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: ISK und anatomische Vorlagen

Zurück zu Allgemeine Fragen, Rechte und Pflichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron