Frage zu Arztrezepte..Inko pordukte

In diesem Forum geht es um Recht und Gesetz in Fragen zu Krankenkassen, Kostenübernahme, Pflegeversicherung, Rehabilitationsmaßnahmen, GdB, Rente...

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N.

Frage zu Arztrezepte..Inko pordukte

Beitrag #1 von klaro (+16.05.2008) » 09 Mär 2006 15:03


hallo an Leute aus der CH

über Jahre stellt mir der Arzt Rezepdte aus für die diversen Inko-slips Produkte und oder Einlagen.. was auch immre.

nun irrietiert mich das neuste Rezept.... von Ende Jahre...ca anf.Dezember oder so.

nun ists nur noch, statt mit genuar Angbae von Prodkut und Marke undGrösse,

nur noch ein Dauerrezept...

darf steht:
-------

DAuerrezept +Datum

Name Vormane

"Diverse Inkonitinenz produkte!"

signatur und Stempfel.


meine Frage, weis jemand, ob das ne neue Regelungen ist oder wie. bin zimlch verunscihert.... und hab schon längst Angst, dass KK Veto einlegt, wenn die dann mit dem Rezept.. die 3 verschiedenen Inko Produkte seiht....

denke... dass wider mind.eins nicht bezahlt werden wird so...

wie kerigt ihr die Rezepte in der CH??

Hat sich was veränderet????

ist noch zu sagen, das ich die Praxisanngestellte nie zuvor gesehen hatte... aber sie sagte

"das braucht nicht mehr!"

ich musste es akzeptiern und befürchde... dass KK... das nicht annimt.

klaro...... :? ob ich Grund hab zur verunsihcerung???
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 54
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #2 von Werner Holmans » 13 Mär 2006 19:28


Hallo,
ich denke, dass die Apotheke das billigste Produkt auswählt.
Werner
Benutzeravatar
Werner Holmans
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 148
Registriert: 17 Okt 2003 14:58
Wohnort: Land Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Pants und Schutzhose aus PVC oder PU

Abrechnungen

Beitrag #3 von klaro (+16.05.2008) » 02 Jul 2006 21:25


der Apotheken laufen bei uns dierkt über KK-

Da ab 2006 oder so, oder schon letztes Jahr, was verändert hatte, hab ich dies Jahr, mal nen ca 2 Monatlichen Apotheker Bezugs Auszug zusenden lassen.

Damit ich mal Kosten Tranparenz hab. War sehr aufschlussreich.

Weil nicht immer angegeben wird, oder gerne gar nicht, was denn bezahlt wird und was nicht übernommen wurde.

Betraf auch Fragen, wegen Medikamenten, ebenso Augentropfen vom Augenarzt.

Also, nun weiss ich einiges mehr.

Wiedereinmal mehr muss ich sagen, "unlogisch " das Ganze, wie immer. Mag nicht näher drauf eingehen. Aber genau so geht das Geld drauf bei den Kassen, denn ich wäre auch fürs Kosten sparen.. die anscheinend nicht... so dooooof.

Das pauschale " inko " REzept hatte genügt, weil ja alles vorhin schon überall abgespeichert war wohl bei KK und weiss wo ¨überall.


klaro
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 54
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Dauerrezept Inkoprodukte

Beitrag #4 von Stefan_CH » 02 Jul 2006 22:12


Hallo zusammen hallo Klaro

ich selber habe auf meinem Dauerrezept genau das gleiche über Jahre hinweg das heisst bei mir heisst es
Dauerrezept Inkontinenzprodukte und wie Du sagst mit meinem Namen und Geburidatum und Stempel vom Arzt.
Nun das ist das beste was dir passieren kann den jetzt hast Du die frei wahl was Du für inkoprodukte Du willst, jetzt kannst Du Dich durch die Produkte versuchen und dann das nehmen wo Dir am meisten gefällt und sicher und bequem ist gell.
Ich möchte es nie ändern auf meinem Rezept, die Krankenkasse bezahlt eigendlich alles in der Schweiz sogar Produkte von ganz Europa, sicher hast du wie ich einen Selbstbehalt aber sonst entstehen keine Mehrkosten. Die Aphotheke darf dir nur das geben was Du bestellst und nix anderes es sind keine Ärzte und haben auch nicht das recht dazu dir einfach was zu geben was ihnen gefällt. Also Du hast die freie Wahl für deine Inko-Produkte.

Liebs Grüessli Stef bei Fragen immer wieder zu haben
Geh Dein Leben Schritt für Schritt,
geh nicht alleine nimm Freunde mit.
Und rutscht Du aus, bleib ja nicht liegen,
den wer nicht kämpft, kann auch nicht siegen.
Benutzeravatar
Stefan_CH
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 127
Bilder: 1
Alter: 50
Registriert: 13 Jan 2003 21:11
Wohnort: Schweiz ( AG )
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Voll
Hilfsmittel: Absorin, Attends, Tena, Abena, Vlesia, Molicare, E

hallo Stefan

Beitrag #5 von klaro (+16.05.2008) » 02 Jul 2006 22:40


es ist so, dass die Zahlungen sehr unterschiedlich sind, auf einige Produkte.
etwas wird nicht mehr ¨übernommen.

was anderes fällt unter Hilfsmittel Migel..

nur die tena Pants und Absorin fallen unter den Ganzbetrag, gut bis auf Franchisse und Sebstbehalt.

Also Tena comfort einlagen.. da bezahl ic selber mehr, auch wenn ich mal wegen der Inko auf ne slip verzichten könnte/ kann und ne Einlage benutz.

schlussendlich, ists für mich der teurere Zug, was ich nicht fair find. Aber bitteschön, wenn sie es so wollen, greif ich effektiver öfter zu den teuren Absorin.

bei den Augentropfen war es genauso.
da hatte ich mich für die mir weniger gut geeingneten entscheiden, NUR um der KK Kosten zu sparen, ich saggte mir, die billigen tuns auch, wenn auch nicht ganz so zufriedenstellend.

Am End.. hats der KK, zig zig Franken gespart... 3 Monate.. also ca.. Fr. 140.-

Am End darf man es noch selber bezahlen, trotz Arztrezept... klar kostete es keine 30 Fr. die 3 Monats Tuben für di eAugen. Aber da nimmt man auf seine Kosten, Komfort nen Abstrich in Kauf.. dafür bezahlt man es am end noch selber???

ich find einfach in vielen Dingen, läuft einiges verdreht. in der Invaliden Sache ist s ja genauso.

aber was solls. mit der IV EL, ebenso nochmals. Darum, sich informieren und die Sachen durchblicken, nicht bloss abzocken lassen. die KK Abrechnungen haben kaum mehr ne brauchbare Kostentransparenz, die für Laien ersichtlich mahcen, was wozu wieviel kostet.

wird immer wie verzwickter. klaro

gell, ich brauch nicht nur Inko Material, sind s noch div. andere Dinge.

Aber möchte man mit helfe sparen... da wird man noch abgezockt. [/b]
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 54
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.


Zurück zu Allgemeine Fragen, Rechte und Pflichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron