Verschreibungsfähigkeit von PVC-Hosen

In diesem Forum geht es um Recht und Gesetz in Fragen zu Krankenkassen, Kostenübernahme, Pflegeversicherung, Rehabilitationsmaßnahmen, GdB, Rente...

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N.

Verschreibungsfähigkeit von PVC-Hosen

Beitrag #1 von Ginevra » 08 Aug 2003 18:22


Hallo,

werden PVC-Windelhosen auf Rezept verschrieben ? Und nach dem gleichen Muster (das heißt Angabe von Hilfsmittelsnummern, Diagnose usw.) wie bei den Windeln ?

Viele Grüße

Katharina
Benutzeravatar
Ginevra
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 25
Alter: 53
Registriert: 03 Aug 2003 18:48
Wohnort: Frankfurt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Urin / Stuhl

Beitrag #2 von Helmut » 08 Aug 2003 21:20


Hallo Katharina,

die PVC-Windelhosen oder auch Gummihosen genannt, können durchaus auf Rezept verordnet werden. Da aber die meisten Gummihosen keine Hilfsmittelnummer haben, ist es von der Krankenkasse abhängig, ob sie die Kosten übernehmen. In der Regel werden bei den meisten Krankenkassen etwa 3 bis 5 Gummihosen pro Quartal bewilligt. Der Arzt muß aber auf das Rezept die genaue Bezeichnung des Produktes mit Hersteller, Artikelnummer, Größe..... draufschreiben und auch genau begründen, warum er das Produkt verordnet.

Gruß Helmut :sm2:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2008
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Kostenübernahme von Gummihosen

Beitrag #3 von Chris » 08 Aug 2003 23:33


meine Erfahrungen in dem Punkt sind positiv, die TK zumindest erstattet problemlos im verschriebenen Rahmen - so 3-4 pro Quartal sollten kein Problem sein. Die brauche ich allerdings nicht, da ich die 1210 von Supprima verwende, das ist eine beschichtete PU Hose, die nach meiner Erfahrung nicht hart wird, wenn sie einigermaßen gepflegt und nicht mit Weichspüler gewaschen wird. Mit den PVC Hosen, die ich vorher probiert hatte, war ich gar nicht zufrieden, die wurden sehr schnell hart und dann auch brüchig.

Was das Rezept anlangt, genügte immer die Diagnose und Angabe des Produktes, eine Zuzahlung hatte ich noch nie.

Ich hoffe, das hilft ein bischen weiter

Chris
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 66
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen

Beitrag #4 von konrad » 12 Aug 2003 14:35


Hallo zusammen!
Wenn es um PVC Schutzhosen oder Gummihosen geht, spricht man eigentlich nur von Suprima. Wer kenn noch andere Hersteller solcher Hilsmittel und wer hat damit gute Erfahrung gemacht bzw. welche Sorte ist besser, bequemer und kaschiert das Windelpaket besser als die von Suprima.

Vilen dank für die Antworten Konrad
Benutzeravatar
konrad
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 31
Registriert: 20 Mai 2003 10:30
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Drang
Hilfsmittel: verschiedene

Beitrag #5 von Harald1969 » 14 Aug 2003 19:08


Am besten Du siehst bei www.airoliver.de nach. Wenn Du DL bist, bzw. keine Berührungsängste hast, schau auch bei Kunzmann oder ab-Versand nach (adressen findest Du sicher im Google). Die Anzahl der Modelle und Materialien ist jedes mal verblüffend. Wer da nichts passendes findet, der sucht was falsches...
Das Bewusstsein ist wie ein Fallschirm. Es funktioniert nur, wenn es offen ist.
Benutzeravatar
Harald1969
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 19
Alter: 50
Registriert: 03 Aug 2003 19:01
Wohnort: Oberösterreich
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Vollinko (Störung des veg.Nervensystems)
Hilfsmittel: Windel

Beitrag #6 von Helmut » 15 Aug 2003 18:43


Hallo Harald,

Was wolltest du damit sagen?
Wenn Du DL bist, bzw. ...............


Also die Firmen Kunzmann und ab-Versand sind reine Fetischgeschäfte. Sicher haben die eine riesen Auswahl an verschiedenen Schutzhosen, aber zu Preisen, da kannst dir ja ne Schutzhose von Suprima vergolden lassen. Der zweite Nachteil ist der, daß du dort die Schutzhosen nicht auf Rezept bekommst, gleiches gilt natürlich auch für Ebay.

@Konrad:
Es gibt noch andere Firman außer Suprima und zwar "Roewer GmbH" und "Sons babychic GmbH". Die Adresseen findest bei uns auf der Themenseite "Zum Thema --> Hilfsmittel --> Herstellerliste".

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2008
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #7 von Harald1969 » 16 Aug 2003 18:36


Das Zitat ist ganz einfach zu verstehen:
Wer auf Kunzmann etc. Seiten surft sollte DL sein oder zumindest nicht gleich die Krise :shock: kriegen, wenn er/sie mit dem Thema in Berührung kommt.

Wie Du selbst gesagt hast: deren Klientel ist eher im Fetischbereich. Aber sie haben halt eine Riesenauswahl und wenn einem das Einerlei der Sanitätsgeschäfte auf den Wecker geht, dann muss man halt in den sauren Apfel beissen und sich was teureres, aber vielleich für den eigenen Geschmack passenderes kaufen. :?

Verschreibungsfähig ist diese Wäsche aber sicher nicht.

Alles klar?
Das Bewusstsein ist wie ein Fallschirm. Es funktioniert nur, wenn es offen ist.
Benutzeravatar
Harald1969
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 19
Alter: 50
Registriert: 03 Aug 2003 19:01
Wohnort: Oberösterreich
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Vollinko (Störung des veg.Nervensystems)
Hilfsmittel: Windel

Beitrag #8 von konrad » 17 Aug 2003 14:58


Hallo Harald, ich finde Deine Antwort auf meine Frage etwas verwegen und unterhalb der Gürtellinie. Wenn ich DL wäre, würde ich bestimmt nicht hier mich einlogen und mitdiskutieren. Man sollte auch beim schreiben doch den Kopf einschalten und etwas nachdenken wenn man schreibt.
Ich finde solche Reaktionen unschön und annemieren einen dazu, in Zukunft sich nicht mehr an Diskussionen zu beteiligen.

Danke für den netten Hinweis Alles gute Konrad
Benutzeravatar
konrad
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 31
Registriert: 20 Mai 2003 10:30
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Drang
Hilfsmittel: verschiedene

Beitrag #9 von Harald1969 » 17 Aug 2003 18:50


Also ich verstehe nicht, was da verwegen sein sollte und schon gar nicht, was da unter der Gürtellinie ist. Tut mir leid.

Wenn Dich meine Antwort irgend wie betroffen gemacht hat, dann sei Dir sicher, das lag nicht in meiner Absicht.
Wäre ich ebenso zartbesaitet wie Du, würde mich Deine Behauptung, ich hätte mein Hirn nicht eingeschaltet auch beleidigen. Aber ich nehme immer das Beste von meinen Mitmenschen an und vermute, dass Du da keine böswillige Gemeinheit im Sinn hattest. :wink:

Deine Vermutung, dass sich hier keine DLs einloggen kann ich weder bestätigen noch bestreiten, aber so sicher wie Du Dir dabei bist, wenn Du sowas postulierst, vermute ich, dass Du hier sicherlich auf irgendwelche Recherchen zurückgreifst.

Wie dem auch sei, ich wollte hier niemanden beschuldigen, ein DL zu sein, wo ich ja eh weiss, wie schwierig es für die meisten Betroffen ist, diese Sache zu tolerieren. Ich verstehe das gut, keine Angst. Vielleicht solltet Ihr mal mein Motto lesen und Euch Eure eigenen Gedanken machen. Ich glaube, wir haben alle was zu lernen (ich inklusive), wenns drum geht, einen offenen, toleranten Geist zu bewahren. Ich glaube aber auch dass Inkontinente es leichter haben tolerant zu sein, weil sie wissen wie sich Intoleranz anfühlt.

Also, Leute: cool bleiben, es ist heiss genug!! 8)
Das Bewusstsein ist wie ein Fallschirm. Es funktioniert nur, wenn es offen ist.
Benutzeravatar
Harald1969
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 19
Alter: 50
Registriert: 03 Aug 2003 19:01
Wohnort: Oberösterreich
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Vollinko (Störung des veg.Nervensystems)
Hilfsmittel: Windel

zurück zum Thema Rezepte

Beitrag #10 von Ginevra » 18 Aug 2003 22:18


Hallo,

ich habe ein Rezept über drei Gummihosen der Firma Suprima in der Apotheke abgegeben. Die Apothekerin hat mir gesagt, dass Gummihosen nur von ganz wenigen, einzelnen Krankenkassen erstattet wird. Sie kann dads Rezept also nicht einlösen.
Ich bin bei der TK versichert. Wie gehe ich vor ?

PS: Ich weiß nun immer noch nicht was DL heißt.

Viele Grüße

Katharina
Benutzeravatar
Ginevra
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 25
Alter: 53
Registriert: 03 Aug 2003 18:48
Wohnort: Frankfurt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Urin / Stuhl

Nächste

Zurück zu Allgemeine Fragen, Rechte und Pflichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron