Schwerbehinderten Ausweis oder nicht?

In diesem Forum geht es um Recht und Gesetz in Fragen zu Krankenkassen, Kostenübernahme, Pflegeversicherung, Rehabilitationsmaßnahmen, GdB, Rente...

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N.

Schwerbehinderten Ausweis oder nicht?

Beitrag #1 von Tabor » 10 Aug 2008 20:04


Hallo
meine Blasenentleerungsstörung (katheter selber und trage Einlagen) kostet mich im beruflichen Alltag doch einiges an Zeit und auch finanziellen Aufwand (u.a. häufige Fehlzeiten durch Klinikaufenthalte, Erkrankungen etc.)
Jetzt bin ich immer am Überlegen, ob ich erstens einen GdB anerkannt bekomme und zweitens, ob ich das auch möchte. Da ich noch relativ jung bin möchte ich vielleicht in ein paar Jahren die Stelle wechseln und dann ist mir der GdB dabei im Weg. Und was bringt es mir überaupt an Vorteilen?(bin im öffentlichen Dienst beschäftigt)
Freue mich auf Infos -danke im Voraus
Anne
Benutzeravatar
Tabor
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 35
Alter: 45
Registriert: 30 Mär 2007 11:20
Wohnort: Bodensee
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Blasenentleerungsstörung
Hilfsmittel: ISK Einlagen, Analtampon

Beitrag #2 von Helmut » 10 Aug 2008 20:23


Hallo Anne,

ob du einen GdB anerkannt bekommst, das kann ich dir jetzt nicht genau sagen, aber ich denke schon. Was es dich im Beruf (öffentlicher Dienst) bringt, das kann dir sicher die Andrea (Schmetterling) besser sagen. Sie ist auch Harninkontinent, macht ISK und ist auch im öffentlichen Dienst tätig.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2008
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #3 von Werner Holmans » 11 Aug 2008 00:07


Hallo,
mit einem Behindertenausweis hast du 3 Tage Urlaub im Jahr mehr. Dazu kommt, dass du nicht so ohne weiteres gekündigt werden kannst. Die KFZ-Steuern sind erheblich geringer. Es gibt auch Ermäßigungen bei Veranstaltungen. Ich bereue nicht, dass ich einen Behindertenausweis habe, er hat mir bisher sehr gute Dienste geleistet.
Werner
Benutzeravatar
Werner Holmans
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 148
Registriert: 17 Okt 2003 14:58
Wohnort: Land Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Pants und Schutzhose aus PVC oder PU

Beitrag #4 von Reinhard » 11 Aug 2008 18:09


[quote="Werner Holmans"]Hallo,
mit einem Behindertenausweis hast du 3 Tage Urlaub im Jahr mehr. Dazu kommt, dass du nicht so ohne weiteres gekündigt werden kannst. Die KFZ-Steuern sind erheblich geringer. Es gibt auch Ermäßigungen bei Veranstaltungen. Ich bereue nicht, dass ich einen Behindertenausweis habe, er hat mir bisher sehr gute Dienste geleistet.
Werner[/quote

Das ist nich ganz wahr Dazu kommt, dass du nicht so ohne weiteres gekündigt werden kannst.ie KFZ-Steuern sind erheblich geringer.
stimmt nicht immer stimmt Garnich du mus g im Ausweis haben oder ag kann sein Es gibt auch Ermäßigungen bei VeranstaltungenErmäßigungen bei Veranstaltungen. Ja und nein :fleissig: :lach:
Benutzeravatar
Reinhard
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 16
Registriert: 21 Mai 2003 16:29
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh
Art der Inkontinenz: Harninkontinens
Hilfsmittel: Molicare Super Plus und Schutzhosen Suprima

Beitrag #5 von Struppi » 12 Aug 2008 15:28


Hallo Tabor,
hallo zusammen,

also, zur Schwerbehinderung jetzt mal ganz in Ruhe:

- So richtig "interessant" wird es erst ab einem GdB von 50%; hier wird von einem GdB von 20% in 10er-Schritten bis 100 % gemessen.

- Einen Schwerbehindertenausweis gibt es erst ab einem GdB von 50%.

- Für Vergünstigungen in der Kfz-Steuer, dem öffentlichen Personennahverkehr usw. benötigt man neben den 50% auch (mindestens) das Merkzeichen "G" oder aber das "aG".

- Es gibt eine große Anzahl diverser sog. Nachteilsausgleiche; diese hier alle aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen. Daher hier ein Link zu einer guten Seite, wo Du alles noch mal genau nachlesen kannst:

Integrationsämter

Gruß

Struppi
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 43
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #6 von Sarah » 14 Sep 2008 03:48


Sorry das ich das Thema nochmal ausgrabe.

Hat es eigentlich Nachteile bzw sonstige Auswirkungen, wenn man den Ausweis hat ?



lg sarah
Benutzeravatar
Sarah
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 33
Alter: 33
Registriert: 05 Sep 2008 14:09
Wohnort: Saarland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn- & Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Contours/Slip Active 10, Rollstuhl...(zZ noch!)

Beitrag #7 von Werner Holmans » 14 Sep 2008 23:19


Hallo,
wenn du ein festes oder in einem sicherem Arbeitsverhältnis bist, sehe ich keine Nachteile, sondern nur Vorteile. Wenn du aber eine Arbeit suchst kann es Probleme geben, da dein möglicher Arbeitgeber nur deine Vorteile und noch mehr seine Nachteile sieht. Ich denke dabei an den Urlaub, an eine mögliche Kündiging, die nicht so einfach geht, usw.
Ich selbst habe aber nur Erfahrungen mit einem Ausweis ab 50 % Behinderung.

Werner
Benutzeravatar
Werner Holmans
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 148
Registriert: 17 Okt 2003 14:58
Wohnort: Land Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Pants und Schutzhose aus PVC oder PU


Zurück zu Allgemeine Fragen, Rechte und Pflichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron