Ab wann werden Windeln verschrieben?

In diesem Forum geht es um Recht und Gesetz in Fragen zu Krankenkassen, Kostenübernahme, Pflegeversicherung, Rehabilitationsmaßnahmen, GdB, Rente...

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N.

Ab wann werden Windeln verschrieben?

Beitrag #1 von 5008Fahrer » 13 Jun 2011 22:13


Hallo,

unsere Tochter hat das Down Syndrom und ist noch nicht trocken. Im April ist sie 3 Jahre alt geworden und wie viele andere Eltern von Down Syndrom Kindern haben wir einen Antrag auf Windeln bei der Krankenkasse gestellt. Bei uns wurde der Antrag abgelehnt mit dem Hinweis, dass es auch bei Regelkindern normal sei, dass sie erst im 4. Lebensjahr trocken werden. Wir wissen aber, dass andere Krankenkassen durchaus schon ab dem 3. Geburtstag die Kosten für Windeln übernehmen.

Wir kennen uns, was das angeht, gar nicht mit der rechtlichen Seite aus. Könnt ihr uns hier ein paar Tipps geben? Sind die Krankenkassen hier frei zu entscheiden, ab wann sie die Windelkosten übernehmen oder gibt es eine Regelung, an die sie sich halten müssen?
Benutzeravatar
5008Fahrer
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Registriert: 13 Jun 2011 21:53
Wohnort: Kölner Raum
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Down Syndrom bedingte Inkontinenz

Beitrag #2 von Sarah » 14 Jun 2011 22:30


hey,

Nach SGB V § 33 Hilfsmittel (1)

Versicherte habe Anspruch auf Versorgung mit Hörhilfen, Körperersatzstücken, orthopädischen und anderen Hilfsmitteln, die im Einzelfall erforderlich sind, um den Erfolg der Krankenbehandlung zu sichern, einer drohenden Behinderung vorzubeugen oder eine Behinderung auszugleichen


Weiter steht im Hilfsmittelverzeichnis der KK:

Es entspricht durchaus der allgemeinen Lebenserfahrung, dass Kinder bis zum dritten Lebensjahr mit Windeln versorgt werden. Daher besteht grundsätzlich bis zu diesem Lebensalter keine Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenversicherung.


-> ergo ab dem dritten Lebensjahr hast du Anspruch darauf, bzw dein Kind. (drittes Lebensjahr ist am 3. Geburtstag vollendet.)
Manche KKs versuchen halt iwie zu tricksen mit allem möglichen was so rechtlich nicht in Ordnung ist, im Endeffekt kanns denen aber egal sein, wenn sie dadurch nur Geld sparen :p.
Also musst du Widerspruch einlegen.



lg
Benutzeravatar
Sarah
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 33
Alter: 33
Registriert: 05 Sep 2008 14:09
Wohnort: Saarland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn- & Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Contours/Slip Active 10, Rollstuhl...(zZ noch!)

Beitrag #3 von 5008Fahrer » 14 Jun 2011 22:46


Super! Danke. Widerspruch hätte ich so oder so eingelegt, aber jetzt habe ich wenigstens was an der Hand, das ich anbringen kann!
Benutzeravatar
5008Fahrer
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Registriert: 13 Jun 2011 21:53
Wohnort: Kölner Raum
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Down Syndrom bedingte Inkontinenz


Zurück zu Allgemeine Fragen, Rechte und Pflichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron