Windeln auf Rezept

In diesem Forum geht es um Recht und Gesetz in Fragen zu Krankenkassen, Kostenübernahme, Pflegeversicherung, Rehabilitationsmaßnahmen, GdB, Rente...

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N.

Windeln auf Rezept

Beitrag #1 von mama123 » 13 Aug 2004 20:05


Hallo,
ich habe mal eine Frage. Ich habe heute erstmals für meine Sohn (7 Jahre) Windeln verschreiben lassen. Wir haben eine Dauerverordnung und bis jetzt habe ich die Windeln und die Trainerhosen (für den Tag) im Supermarkt gekauft und dann die Belege bei der Krankenkasse eingereicht. Die Windeln für die Nacht aus dem Supermarkt passen auch noch eine Weile (XXL), aber die Trainerhosen für den Tag passen nicht mehr. Deshalb habe ich heute welche verschreiben lassen. Ich hatte mir mal ein paar Proben schicken lassen und wollte eigentlich die Abri-Flex small extra von Abena haben. Die bekommt unsere Apotheke hier aber nicht so schnell, weil deren Großhändler die wohl normal nicht in seinem Angebot hat. Wir haben uns dann für die Molicare Mobile Small entschieden. Die habe ich nun heute abgeholt. Die Apothekenhelferin hat mir nun gesagt, dass sie pro Windel 40 Cent bekommen, die Windeln aber teuerer wären. Sie wollte nun mit der verschreibenden Ärztin reden, dass diese auf das Rezept mehr Windeln drauf schreibt, als wir eigentlich bekommen haben, damit die Apotheke nichts drauf zahlen muss, bzw. wir.
Nun meine Frage: Wie ist das denn nun bei Kinder, da muss man ja keine Rezeptgebühr bezahlen und wohl auch keine Zuzahlung zu Hilfsmitteln (wurde mir jedenfalls gesagt). Aber es ist ja schon blöd, wenn auf dem Rezept mehr draufstehen müssen, als mein eigentlich bekommt, nur damit die Apotheke die Differenz nicht aus eigener Tasche bezahlen muss. Kann mich da mal einer von euch "Profis" aufklären, wie das den mit dieser ganzen Zuzahlerei ist?
Ich wäre sehr dankbar , wenn mir das mal jemand erläutern könnte.
Vielen Dank schon mal und viele liebe Grüße
Dagmar
Benutzeravatar
mama123
(Themenstarter)
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 71
Alter: 49
Registriert: 28 Jan 2004 11:20
Wohnort: Aschaffenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinez, nächtliches Einnässen, Kind betroffen

Beitrag #2 von Helmut » 14 Aug 2004 14:45


Hallo Dagmar,

es ist so, daß der Apotheker oder das Sanitätshaus die auf dem Rezept aufgeführte Menge auch aushändigen muß. Wenn er nun sagt, daß du dir mehr aufschreiben lassen sollst, als er dir dann gibt, dann ist das Rezeptbetrug!

Es ist richtig, daß er den Differenzbetrag zwischen dem was die Kasse bezahlt und dem Betrag wie er dir die Windeln verkauft, von dir verlangen kann. Wenn er nun eine gewisse Menge an Windeln einfach einbehält und dir sagt, das währe der Differnzbetrag, woher willst du wissen ob das stimmt! Hier kann eine Menge Schindluder getrieben werden und am Ende könntest du selber noch Schwierigkeiten bekommen, weil du das zugelassen hast.

Was du aber machen kannst, du kannst entweder dir einen Kostenvoranschlag von der Apotheke geben lassen und versuchen eine Einzelgenehmigung über den vollen Betrag von der Kasse zu bekommen, oder du versuchst, mit dem Apotheker zu Handeln bzw. erkundigst dich noch bei weiteren Apotheken und Sanitätshäusern in dem du dir dort einen Kostenvoranschlag machen läßt. Du kannst seit einiger Zeit auch über Onlinehändler bestellen, wenn sie direkt mit den Kassen abrechnen.

Die Kasse muß dir auf alle Fälle die benötigte Menge bis zum Festbetrag bezahlen und du hast auch das Recht, das Produkt zu wählen mit dem du am besten klar kommst. Wie gesagt, versuche es mit dem Kostenvoranschlag, wenn du nicht die Apotheke wechseln willst.

Übrigens soweit ich weis, kannst du auch die Abri Flex direkt von Abena bekommen, da könnte es dann deutlich billiger sein. Rufe einfach mal bei Abena an.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2006
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #3 von mama123 » 14 Aug 2004 16:16


Hallo Helmut,
vielen Dank für deine Antwort. Ich werde also mal mit meiner Apotheke reden und mir einen Kostenvoranschlag machen lassen. Außerdem werde ich mich auch mal in Sachen online-Bestellung umschauen und bei Abena rufe ich auch mal an.
Das mit diesem "Rezeptbetrug" liegt mir nämlich eigentlich auch ganz schön im Magen. Ich glaube zwar nicht, dass das unser Apotheker hier im Ort ausnutzt, um Profit zu machen ( da kenn ich ihn zu gut), aber es ist eben eigentlich Betrug, wenn man es so macht.
Ich werde mich also nach einer anderen Lösung umschauen.
Also noch einmal vielen Dank für deine Hilfe.
liebe Grüße
Dagmar
Benutzeravatar
mama123
(Themenstarter)
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 71
Alter: 49
Registriert: 28 Jan 2004 11:20
Wohnort: Aschaffenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinez, nächtliches Einnässen, Kind betroffen

Zuzahlungen Abena

Beitrag #4 von Chris » 14 Aug 2004 17:04


Hallo Dagmar,

in Sachen Abena kann ich dir sagen, dass es sehr sinnvoll ist, diese direkt von dort zu beziehen. Ich selbst bekomme seit März alles was ich brauche direkt von Abena zu einem Festbetrag von 3,70€ je Monat als Zuzahlung. Ich zahle also einmalig für das Rezept (Dauerrezept für ein Jahr) beim Arzt meine Gebühr von 10.-€ und dann jeden Monat die 3,70€ - und das wo ich als Erwachsener sonst 10€ je Monat plus Differenz zwischen Kassenbetrag und Kosten für die verordneten Hilfsmittel zahlen müßte. Die Qualität der Abena Produkte ist ja super und daher der Preis in der Apotheke auch sehr hoch, ich hätte je Karton ca. 50€ zuzahlen müssen, also gesamt weit mehr, als ich jetzt für ein Jahr aufbringen muß.

Wenn du noch weitere Fragen zur Vorgehensweise hast, schreib mich gerne an

Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 66
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen

abena

Beitrag #5 von hans_hans » 14 Aug 2004 22:09


hallo abena kenne ich nicht was und wo

gruß hans
*****h***a****n******s
Benutzeravatar
hans_hans
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 59
Registriert: 14 Aug 2004 10:33
Wohnort: bremen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn und stuhl
Hilfsmittel: tena und suprima

Beitrag #6 von Helmut » 14 Aug 2004 22:30


Hallo Hans,

www.abena.de da wird dir geholfen!

Gruß Helmut :mrgreen:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2006
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

abena

Beitrag #7 von hans_hans » 14 Aug 2004 23:27


Danke für die schnelle antwort
*****h***a****n******s
Benutzeravatar
hans_hans
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 59
Registriert: 14 Aug 2004 10:33
Wohnort: bremen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn und stuhl
Hilfsmittel: tena und suprima

Abena Produkte

Beitrag #8 von talkjet » 02 Sep 2004 17:46


Ich kaufe meine Abena Produkte bei einer Firma, die aber nicht über Rezepte abrechnen kann. Aber da ich meine Inkontinzprodukte ( Windeln als Hose ) selber zahlen muss ist das egal. Die Firma macht sehr gute Preise. Gebe mal die Mail Adresse wenn sich jemand dafür interessiert :


mail@kleinhv.de

Ich hoffe weiterhelfen zu können und verbleibe

Euer Kurt
Benutzeravatar
talkjet
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 100
Registriert: 02 Sep 2004 17:36
Wohnort: Weilerswist
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Tröpfchen


Zurück zu Allgemeine Fragen, Rechte und Pflichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron