Infoblatt zu den neuen Festbeträgen fertig gestellt

In diesem Forum geht es um Recht und Gesetz in Fragen zu Krankenkassen, Kostenübernahme, Pflegeversicherung, Rehabilitationsmaßnahmen, GdB, Rente...

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N.

Infoblatt zu den neuen Festbeträgen fertig gestellt

Beitrag #1 von Helmut » 08 Feb 2005 14:56


Hallo liebe Mitglieder,

soeben haben wir das Infoblatt zu den neuen Festbeträgen exklusiv für unsere Vereinsmitglieder fertig gestellt. Dieses Informationsblatt enthält einige wichtige Verhaltensregeln gegenüber seinem Leistungsbringer und seiner Krankenkasse, um trotz teilweise gefallerner Festbeträge "seine" Hilfsmittel ohne Aufzahlung von der Krankenkasse erstattet zu bekommen. Das Infoblatt wird mit dem nächsten Rundschreiben in der KW 07 allen Vereinsmitgliedern zugeschickt.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
(Themenstarter)
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2008
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #2 von Stefan » 09 Feb 2005 13:24


Hallo Mitglieder und Seitennutzer,

es gab nun einige Fragen zu unserem neuen Infoblatt. Es haben mich viele Seitenmitglieder gefragt, wie sie an dieses Infoblatt kommen. Hier muss noch mal gesagt werden, dass die <b>Mitgliedschaft auf der Seite nicht gleichwertig ist mit der Mitgliedschaft im Verein</b>. Wenn Ihr alle Informationen bekommen wollt müsst ihr auch <b>Mitglied im Verein</b> sein. Ihr bekommt dann die <b>Informationen per Post</b>, wie unser neues Infoblatt zur Zuzahlung.

Wie Ihr Mitglieder werdet erfahrt Ihr unter dem Button "Zum Verband" oder unter Telefon 0821 / 3198790.

Liebe Grüße

Stefan[/b]
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 438
Bilder: 13
Alter: 43
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Beitrag #3 von papa0861 » 09 Feb 2005 21:49


Stefan hat geschrieben:Wenn Ihr alle Informationen bekommen wollt müsst ihr auch <b>Mitglied im Verein</b> sein. Ihr bekommt dann die <b>Informationen per Post</b>, wie unser neues Infoblatt zur Zuzahlung.[/b]



hallo stefan,

ich stehe einer mitgliedschaft ja bereits mit einem beim zur verfügung. allerdings finde ich es etwas unfair, wenn ihr das infoblatt an eine mitgliedschaft bindet. viele nutzer dieser seite kommen aus ecken unseres landes, von denen aus sie doch nur schlecht aktiv im verein tätig werden könnten. allein der solidarität den anderen usern gegenüber würde ich es doch sehr begrüßen, wenn so ein wichtige sache allen zur verfügung gestellt wird. ob nun ein mitglied des vereins aus gründen eben dieser solidarität das infoblatt kopiert und seinen freunden schickt, oder es einfach als pdf allen nutzern dieser seite zugänglich gemacht wird, ist doch einerlei.

viele grüße
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #4 von Matti » 10 Feb 2005 11:57


Hallo Papa,

ich denke es muss ja einen Anreiz geben bei uns MItglied zu werden. Wenn man alle Vereinsinfos Öffentlich zugänglich machen würde, würden wahrscheinlich die sieben Gründungsmitglieder immer noch alleine darstehen. In einem Vorherigen Beitrag, wurde über die Einflussmöglichkeiten des Vereins bei Herstellern, Bund oder sonstigen Institutionen Diskutiert. Eine Lobby hat man aber nur wenn man auch etwas Vorweisen kann z.B. anhand der Mitgliederzahlen. Der Verein "Sammelt" ja nicht Mitglieder, nur um Mitglieder zu haben sondern um "Arbeitsfähig" zu sein. Ein Forum von ca. 850 "Mitglieder" ist in der großen Welt des www doch fast nicht wahrzunehmen, oder ? Eine kleine Lobby hat man damit sicher schon, aber die Forenteilnehmer gehören ja keine Organisierten Form an. Nur in der Organisationstruktur eines Vereins findet man auch offene Ohren, zumindest ist das meine Meinung.

Die "Leistungen" die der Verein der Öffentlichkeit unendgeldlich bietet finde ich schon jetzt enorm. Natürlich ist das ja auch der Sinn und Zweck dieser Homepage. Es gab schon einmal Überlegeungen das Forum nur für Vereinsmitglieder zu öffnen, diese Idee wurde aber beiseite gelegt, weil man den Ansatz und die Ziele des Vereins, Öffentlichkeitsarbeit, et Absurdum führen würde. Allerdings gibt es ja schon heute Forenbereiche die du als "Nichtvereinsmitglied" gar nicht angezeigt bekommst und die erst nach einer Anmeldung zur Vereinsmitgliedschaft aktiv werden.

Neben dem enormen Zeitlichen Aufwand den die von Helmut angesprochene Erstellung des Infoflyers benötigte kommt auch noch der Finanzielle Aspekt dazu. Jedes Vereinsmitglied bezahlt 20 € im Jahr als Mitgliedsbeitrag. Unteranderem durch diesen Beitrag wird die Erstellung eines solchen Infoflyers erst möglich. Nun ist es zumindest bei mir so, das ich für 20 € auch eine Gegenleistung erwarte. Wenn ich die gleichen Infos auch kostenlos bekommen kann, warum soll ich dann Mitglied in einem Verein werden?
Zusätzlich bekommt jedes Vereinsmitglied ein mal im Quartal das sehr Informative "Handicap-Journal" im Wert von 12€ ( pro Jahr ) zugesand. Bleiben also effektiv gerade einmal 8 € im Jahr, pro Kopf um die Vereinsarbeit zu Finanzieren.

Hoffe dir damit ein wenig Einblick bzw. eine Erklärung gegeben zu haben.


Lieben Gruß

Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #5 von eckhard11 » 10 Feb 2005 13:11


Hallo papa, hallo matti,

wo matti recht hat, da hat er Recht.
Es gibt nun einmal verschiedene Sachen, welche nur für Mitglieder sein sollten, um damit auch Leute zu locken, endlich Mitglied zu werden und nicht nur die Früchte vom Baum des Nachbarn zu essen.....
Ob das Infoblatt dazugehört, will ich dahingestellt lassen.

Allerdings, matti :

da Helmut die Information über das "Infoblatt zu den neuen Festbeträgen" im öffentlichen Forum herausgejubelt hat, war eine Reaktion wie diejenige von papa doch vorhersehbar !

Eventuell sollte die Öffentlichmachung dazu dienen, den Benutzern einen Anreiz zu bieten, Mitglied zu werden, um ebenfalls an solche Info´s zu kommen. ( Beitrag von Stefan )
Aber es ist doch logisch, daß dies ein Schuß in den Ofen werden würde.

Ich bin übrigens ebenfalls der Meinung :
Wenn man schon ein solches Infoblatt zusammengestellt hat, dann sollte man es auch allen Benutzern zugänglich machen.
Das Forum lebt halt nicht nur von den Mitgliedern, sondern - vor allem - von den Betroffenen, welche sich hier austauschen können.
Diese kann man durch derartige Anreize wie das Infoblatt sicherlich nicht zu einer Mitgliedschaft bewegen.
Hier braucht es etwas mehr Überzeugungsarbeit.

Ich habe es schon mehrfach im Mitgliederbereich erwähnt :

Wenn irgendjemand aus dem Vorstand oder auch jemand anderer etwas für den Verband produziert oder herstellt oder sonst etwas macht und diese Arbeit braucht eine "Zuwendung", dann soll er sich an mich wenden.
Mir geht es - Gott sei´s getrommt und gepfifft - sehr gut, sodaß ich ( schon allein deshalb, weil ich das Forum gut finde und mich gern hier drin aufhalte und mich mit euch streite ) bereit bin, einige finanzielle Lasten des Verbandes zu tragen.

Man muß es mir allerdings auch mitteilen.....

Ich leg mich wieder hin .sleep:
Eckhard

An alle : Nicht, daß es wieder welche "in den falschen Hals kriegen" oder mir Großkotzigkeit vorwerfen:
Wer gern Mitglied im Verband wäre, aber selbst die 20,00 EUR Jahresbeitrag nicht abknäppen kann:
Ich bin bereit, für 10 Benutzer den Jahresbeitrag zu übernehmen.
Melden kann sich ein Interessent beim Foren-Admin, nicht bei mir, damit die Diskretion gewahrt bleibt. Der Foren-Admin teilt mir dann nur die Anzahl mit und ich begleiche den Jahresbeitrag. Seht es einfach wie eine Patenschaft und als meinen Dank dafür, daß ich noch lebe..... :elefant: :elefant:
Seht ihr, die Überzeugungsarbeit hat bei mir schon Wirkung gezeigt. :lol: :lol:
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #6 von Stefan » 10 Feb 2005 13:54


Hallo Eckhard,

das geht ja noch einfacher! Jedes Mitglied kann, wenn es einen begründeten Antrag stellt, sich von den Mitgliedsbeiträgen befreien lassen. Die Befreiung erfolgt immer für ein Kalenderjahr und wird selbstverständlich verlängert, sollten sich die Einkommensverhältnisse nicht ändern. Mehr Infos kann Helmut in der Geschäftsstelle geben.

Das mit den Mitgliedschaften ist sehr schwierig, solange wir alles auf der Internetseite kostenlos zur Verfügung stellen. Wir haben daher beschlossen das Angebot hier nicht einzuschränken, aber "Premiumdienste" nur für unsere Unterstützer (=Mitglieder) anzubieten. Es ist wichtig als Verband auch eine gewisse Masse an Mensch zu mobilisieren und so unsere Vereinarbeit auf eine finanziell breitere Basis zu stellen. Der Verein kostet jetzt schon einen Haufen Geld, an dem sich nur ein Bruchteil der Nutzer der Seite beteiligen. Diesen Teufelskreis müssen wir durchbrechen., denn um bessere Arbeit zu leisten brauchen wir auch mehr Geld. Für eine Einzelperson sind 20€ im Jahr kaum der Rede wert, immer noch billliger als die Nutzung per Dialer für 1,99€ pro Einwahl für Nichtmitglieder. Diese Option wurde auch mal diskutiert, aber verworfen.


Liebe Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 438
Bilder: 13
Alter: 43
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Beitrag #7 von Helmut » 10 Feb 2005 14:10


Hallo Leute,

huh .... da ist mir echt ein Fehler unterlaufen, natürlich sollte der Beitrag nur im Mitgliederbereich erscheinen. Ich habe da nicht aufgepasst und ins falsche Forum geschrieben. Na ja, ist schon passiert. Klar werden wir das Infoblatt dann zum Download für alle bereitstellen, aber in einer gekürzten Version.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
(Themenstarter)
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2008
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #8 von eckhard11 » 10 Feb 2005 16:34


Stefan,

ich verstehe Deinen Beitrag nicht ganz.

Jedes Mitglied kann, wenn es einen begründeten Antrag stellt, sich von den Mitgliedsbeiträgen befreien lassen.........

Es ist wichtig, als Verband auch eine gewisse Masse an Mensch zu mobilisieren und so unsere Vereinsarbeit auf eine finanziell breitere Basis zu stellen. Der Verein kostet jetzt schon einen Haufen Geld, an dem sich nur ein Bruchteil der Nutzer der Seite beteiligen. Diesen Teufelskreis müssen wir durchbrechen., denn um bessere Arbeit zu leisten, brauchen wir auch mehr Geld.


Hier beißt sich die Katze in den Schwanz.

Entweder mehr beitragsfreie Mitglieder , dann erreichst Du die "gewisse Masse an Menschen" ( Humankapital ? )
oder eine breitere finanzielle Basis. Die erhältst Du aber nicht mit beitragsfreien Mitgliedern......

Ich kann auch eine Spende ( 1.000,00 EUR ) überweisen, dann ist die finanzielle Seite geklärt, aber wir haben kein einziges Mitglied mehr als vorher.
Oder wir machen es, wie ich vorgeschlagen habe, dann ist Geld in der Kasse und die Mitgliederzahl hat sich erhöht. ( 10 Mitglieder a´ 5 Jahre macht ebenfalls 1.000,00 EUR )

Punktum.
( Außer, es will niemand dieses Angebot annehmen. )

Ich leg mich wieder hin .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #9 von Stefan » 10 Feb 2005 19:48


Hallo Eckhard,

ich habe leider zwei Sachen in eine Nachricht hineingepackt.

1. Wir wollen sozialschwachen den Zugang zu unseren Informationen und die Mitarbeit in unserem Verein ermöglichen. Hierzu haben wir uns entschlossen die Mitglieder auf formlosen Antrag unbürokratisch zu befreien. Die Mitglieder müssen lediglich begründen warum sie nicht zahlen können. Das ganze gilt für ein Kalenderjahr und wird auf einen neuen Antrag verlängert.

2. So und hier sind die 2 Sachen zusammen. Ein Verein lebt vom mitmachen und der Mitgliederanzahl. So steigt auch der Einfluß pro Mitglied und, da ich davon aus gehe, dass nur sehr wenige sich befreien lassen, auch das Kapital. Zum Einen durch Mitgliedsbeiträge, zum Anderen im größeren Maße durch Partnerschaftbeiträge. Es ist wesentlich leichter mit hoher Mitgliedszahl auch zahlungskräftige Sponsoren zu interessieren. So kommt es, dass wir durch mehr Mitglieder mehr Einfluss bekommen und auch unsere Aufklärungsarbeit durch besser gefüllte Kassen ankurbeln können.

Fazit: Was wir brauchen sind Betroffene, die bereit sind in den Verein einzutreten. Hierbei sollte jeder seine 20€ pro Jahr bezahlen. Es darf aber nie so sein, dass wir Leute ausschliessen, weil sie die 20€ nicht zahlen können.

MFG

Stefan
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 438
Bilder: 13
Alter: 43
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Beitrag #10 von papa0861 » 10 Feb 2005 22:54


Stefan hat geschrieben:.

1. Wir wollen sozialschwachen den Zugang zu unseren Informationen und die Mitarbeit in unserem Verein ermöglichen. Hierzu haben wir uns entschlossen die Mitglieder auf formlosen Antrag unbürokratisch zu befreien. Die Mitglieder müssen lediglich begründen warum sie nicht zahlen können. Das ganze gilt für ein Kalenderjahr und wird auf einen neuen Antrag verlängert.





hallo stefan,

ich mag nun vielleicht einigen auf die zehen treten, aber 20 euronen im jahr müßte selbst der ärmste der armen erübrigen können.

die diskussion, die ich heraufbeschworen habe, hatte aus meiner sicht absolut keinen finanziellen hintergrund. mir ging es mehr ums allgemeinwohl.
aber ......... deine , als auch eckis und helmuts argumente haben mich überzeugt. auch wenn die beiträge noch so gering sind, ein verein kann nicht nur von luft und liebe leben. deshalb mein entschluß:

..... her mit dem antragsformular!!!!!!!!!!! auch wenn ich mal irgendwann die windeln ablegen werde, wird es immer leute geben, die auch meine kleine finanzielle unterstützung brauchen.

viele grüße
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Nächste

Zurück zu Allgemeine Fragen, Rechte und Pflichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron