Zuzahlung bei ambulanter Diagnostik

In diesem Forum geht es um Recht und Gesetz in Fragen zu Krankenkassen, Kostenübernahme, Pflegeversicherung, Rehabilitationsmaßnahmen, GdB, Rente...

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N.

Zuzahlung bei ambulanter Diagnostik

Beitrag #1 von walker » 14 Feb 2005 20:17


Hallo zusammen,

bei einer ambulanten Diagnostik im Krankenhaus wird in D eine Zuzahlung fällig, Bsp. Kochsalzlösung u.a. bei Urodynamik.

Die Rechnung von KH ist lange unterwegs, daher die Rechnung prüfen.

Grüsse Walker
Benutzeravatar
walker
(Themenstarter)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 108
Registriert: 26 Apr 2003 19:37
Wohnort: TG
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn

Beitrag #2 von Matti » 14 Feb 2005 21:34


Hallo Walker,

was meinst du genau? Meinst du das man auf die Kochsalzlösung die bei einer Urodynamischen Untersuchung verwendet wird, Zugezahlt werden muß?
Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht Vostellen, denn dann müssten die Einwegkatheter ja auch der Zuzahlung unterliegen. Wenn du diese Erfahrung selbst gemacht hast, würde mich mehr Informationen darüber brennend Interssieren.

Gruss
Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #3 von Peter-Hamburg » 14 Feb 2005 22:59


Hallo Walker,

die verwendete Kochsalzlösung zählt leider auch bei der ambulanten Untersuchung als verordnungspflichtiges Medikament und bedarf der inzwischen üblichen Zuzahlung.
Der Einmalkatheter den Matti beschreibt ist bisher als Hilfsmittel noch zuzahlungsfrei.
(wie lange noch ?? bleibt abzuwarten)

Gruß
Peter
Benutzeravatar
Peter-Hamburg
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 17
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 01:59
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz

Beitrag #4 von Matti » 14 Feb 2005 23:19


Hallo,

ich finde dieses Thema absolut Explosiv. Haben das den bis jetzt viele von euch gewußt? Seit wann gilt den diese Regelung? Hat jemand eine Quelle in der man diese Regelung Nachlesen kann? Ich bin echt Perplex. Da wird Wochen und Monatelang über die Festbeträge Diskutiert aber diese Info ist wohl an mir Vorbeigegangen.
Warum ist der Katheter Zuzahlungsfrei? Er dient doch genau wie die Kochsalzlösung der Untersuchung, ist zum Verbrauch bestimmt und kann nicht wiederverwendet werden.
Dieser Regelung nach müsste doch auch das Gel was beim Ultraschal eingesetzt wird Zuzahlungspflichtig sein. Ich werde Morgen mal meine Krankenkasse Anrufen und mich darüber Informieren.
( Hab noch mal gelesen, liegt der Unterschied zwischen Hilfsmittel und Medikament? )
Gruß

Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #5 von papa0861 » 14 Feb 2005 23:40


Matti hat geschrieben:
Dieser Regelung nach müsste doch auch das Gel was beim Ultraschal eingesetzt wird Zuzahlungspflichtig sein.



:x :x :x

das kann ich nun auch nicht nachvollziehen. dann müßte ja auch für das betäubungsgel bei der blasenspiegelung "zuzahlungsfähig" sein?

viele grüße
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #6 von Peter-Hamburg » 15 Feb 2005 09:16


Alle harnableitenden Hilfsmittel sind derzeit noch zuzahlungsfrei, alle Medikamente dagegen zuzahlungspflichtig. Es ist einfach so, Kochsalzlösung und Gleitgel mit einem Lokalanästhetikum enthaltend, zählen als Medikament und durfen daher auch nur durch Apotheken abgegeben werden, ohne L. auch von Sanitätshäusern.

Gruß
Peter
Benutzeravatar
Peter-Hamburg
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 17
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 01:59
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz

Beitrag #7 von eckhard11 » 15 Feb 2005 09:29


Ich weiss nicht, wer sich die Taschen vollstopft, ob Ärzte, Krankenkassen, Hersteller oder die Legislative, aber Eines weiss ich:
Wenn es so weiter geht in diesem unserem Staate, dann werden wir in gar nicht ferner Zukunft nach einer Untersuchung eine Rechnung vorgelegt bekommen wie nach einer Auto - Reparatur :
Darin wird dann jedes Pflaster, jedes Papiertuch und jedes Stückchen Mull aufgeführt sein, um diese Sachen einer Zuzahlung ( wenn nicht gar Komplettübernahme ) zuzuführen.
Ich wäre ja - teilweise - mit bestimmten Zuzahlungen einverstanden, wenn dies der Allgemeinheit zukommen würde.
Bisher ist mir aber nicht bekannt geworden, daß die sogenannte “Gesundheitsreform” zu einer Entlastung der Beitragszahler geführt hat.
Gegenteiligerweise erläutern die Krankenkassen, daß sie durch die geringeren Ausgaben erst einmal ihre Kassen wieder füllen müßten und sich daher nicht - wie es eigentlich der Fall sein sollte - in der Lage sähen, die Beitragssätze zu senken.....
Damit wir uns verstehen :
Hier geht es nicht um einige Millionen Märker ( sog. Peantus ), sondern um richtige Milliarden.

Man kann es drehen und wenden, wie man will :
Wir, das gemeine Volk, werden geschröpft.

Seht euch doch nur einmal das neue “Gesetz zur Förderung der Steuerehrlichkeit” an.
Jeder Finanzbeamte, die Arbeitsämter, die Bafögstellen, die Sozialämter, die alle dürfen ab dem 1. April - unbemerkt von den kontoführenden Banken - auf den Infopool der BaFin ( Bundesamt für Finanzdienstleistungsaufsicht ), in welchem die Stammdaten von mehr als 500 Millionen Konten gesammelt sind, zugreifen, um Konten einzusehen.
Mit der Begründung ( Amt Eichel, Zitat ) : “Wir rücken dadurch nicht nur Steuerhinterziehern auf die Pelle, sondern auch den Sozialschmarotzern.”
Dies ist das Ende des Bankgeheimnisses.

Es laufen zwar einige Klagen gegen dieses Gesetz, aber bis darüber entschieden ist ( wenn überhaupt, denn das Bundesverfassungsgericht scheint diese beiden Klagen auf die lange Bank schieben zu wollen ), sind schon die Daten von Millionen von Konten abgeschöpft worden......
Nicht nur die Bevölkerung in dem geschundenen Irak, nein, auch wir, die Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland, sind mittlerweile "Humankapital" für Politiker und Großkopfete, wenn auch unter anderen Voraussetzungen.

Ich leg mich wieder hin .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #8 von Peter-Hamburg » 15 Feb 2005 09:59


Hier im Norden gibt es in vielen Arztpraxen bereits Leistungskataloge gleich mit Preislisten.
Folglich benötigen wir bald keine Versichertenkarte mehr beim Arzt, sondern können gleich die Bankkarte einlesen lassen.

WO DAS NOCH EINMAL HINFÜHRT BLEBT ABZUWARTEN

Gruß
Peter
Benutzeravatar
Peter-Hamburg
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 17
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 01:59
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz

Beitrag #9 von Matti » 15 Feb 2005 10:21


Hallo Eckhard,


Seht euch doch nur einmal das neue “Gesetz zur Förderung der Steuerehrlichkeit” an.
Jeder Finanzbeamte, die Arbeitsämter, die Bafögstellen, die Sozialämter, die alle dürfen ab dem 1. April - unbemerkt von den kontoführenden Banken - auf den Infopool der BaFin ( Bundesamt für Finanzdienstleistungsaufsicht ), in welchem die Stammdaten von mehr als 500 Millionen Konten gesammelt sind, zugreifen, um Konten einzusehen.


Die Amerikanischen Verhältnisse werden nahezu eins zu eins übernommen. Der Grund für die Einführung dieser Datenbank liegt in den Anschlägen des 11. September begründet. Nur die Strafvervolgungsbehörden sollten darauf Zugriff haben. Wenn man aber schon einmal eine so " tolle " Datenbank besitzt, hat sich der Staat wohl gedacht die könnte man ja auch anders Nutzen. Ob das nicht der eigentliche Grund für die Einführung der Datenbank war bleibt Fraglich.
Die Einführung der LKW-Maut hat sich ja nur deshalb verzögert, weil Deutschland so ein Super Modernes System haben musste. Glaubt wirklich einer das dieses System auf lange Zeit nur für die Erfassung der LKW-Maut gebaut wurde. Damit lassen sich auch ganz Prima Bürgerprofile erstellen, kombiniert mit den Hundertausenden Kameras in jeden Ort, ist der Überwachungstaat keine Fiktion Wells mehr. Außerdem wird die PKW-Maut in nicht allzu ferner Zeit, meiner Meinung nach, eh, kommen. Der Biometrische Ausweis, liegt schon in den Schubladen, die Krankenversichternekarte, mit allen Patientendaten, steht schon in den Startlöchern. Warum darf eigentlich nicht der Briefträger meine Post Lesen? Oder wird die auch schon irgendwo Gelesen. Ich glaube ich Wandere nach Nordkorea aus, schlimmer wirds nimmer ( ist natürlich Ironisch gemeint ).
Die letzten Sätze sind ein wenig Off-Topic, bitte das zu Entschuldigen, musst aber mal raus.

Gruss

Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #10 von Helmut » 15 Feb 2005 11:01


Hallo Walker,

also soweit ich jetzt informiert bin, wird für alle Arzneimittel, Hilfsmittel die im Rahmen einer ärztlichen Untersuchung direkt verbraucht werden, keine Zuzahlung fällig, da es sich um Praxisbedarf im Rahmen der täglichen Arbeit handelt, das gilt ebenso für Kliniken. Daher glaube ich nicht, daß die Kochsalzlösung oder auch die Katheter / Gleitmittel für eine urodynamische Untersuchung eine Zuzahlung fällig ist.

Praxisbedarf sind Medikamente, Verbandmittel und Materialien, die bei mehreren Patienten oder die bei Notfällen sowie bei einem ärztlichen Eingriff/Untersuchung in der Arztpraxis/Klinik benötigt werden. Zu den Medikamenten zählen auch viele Impfstoffe. Der Begriff Materialien beinhaltet insbesondere Hilfsmittel.

Ich bleibe aber am Ball und wenn ich die Quellen dazu habe, berichte ich davon.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2006
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Nächste

Zurück zu Allgemeine Fragen, Rechte und Pflichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron