Sohn 7 Jahre noch nie trocken

Hier geht es um das Thema Inkontinenz und Bettnässen bei Kindern und wie deren Eltern damit klar kommen.

Moderatoren: Helmut, Marco N.

Sohn 7 Jahre noch nie trocken

Beitrag #1 von Allegra » 20 Dez 2016 13:45


Hallo zusammen

Unsere Geschichte ist lang und schmerzhaft. Mein Sohn wird einfach nicht trocken. Im August 2013 tauchte das erste ernsthafte Problem auf. Mein Sohn (4.5J) sollte mit dem Kindergarten starten, aber er war noch nicht trocken. Wir gingen zum Kinderarzt auf Wunsch der Kindergärtnerin. Der meinte das wächst sich aus, die sollen nicht so doof tun im Kindergarten. Ein Jahr später im 2. Kindergartenjahr bestand ich beim Kinderarzt darauf, dass wir zum Spezialisten überwiesen werden. Dort wurde viel geredet, eine Flussmessung und ein Ultraschall gemacht. Nicht auffälliges, ausser dass die Blase klein aussieht. (Da die Blase aber dehnbar ist, war das nicht wirklich eine Diagnose). Er bekam dann Ditropan (was normalerweise bei Bettnäser auf die Nacht gegeben wird). Das half am Anfang auch ein bisschen, aber nach etwa einem Jahr meinte sogar mein Sohn, dass er die nicht mehr nehme, wenns eh nicht besser wird. Wo er recht hat, hat er recht.
Dann liessen wir das ganze einmal ruhen. Das tat gut!
Mit Osteophatie und Kinesiologie haben wir auch einige Sitzungen probiert, aber wir sahen keine Verbesserung!
Als letzte Lösung gingen wir zum Homoöpathen und da fühlten wir uns endlich aufgehoben. Endlich wusste ich auch, wie ich damit umgehen soll und lernte meinen Sohn wieder zu lieben wie er ist. Er machten Fortschritte mit kleinen Rückfällen, aber von 5 nasse Hosen sind wir jetzt bei 1-2 nasse Hosen pro Tag.

Wenn ich das so schreibe, ist das wirklich ein riesen Fortschritt und doch stagniert es jetzt wieder und ich fühle mich sehr alleine mit diesem Problem. Die Vorstellung, dass dieses Problem immer zu ihm gehört und sich eben doch nicht auswärts wie oft erwähnt wird macht mir sehr Mühe.

Wie geht ihr damit um? Nächsten Sommer bekommt er wieder neue Klassenlehrer und ich muss sie informieren - ohne Diagnose. Was können wir noch tun?
Benutzeravatar
Allegra
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 33
Registriert: 20 Dez 2016 12:54
Land: Switzerland (ch)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Sohn Jahrgang 2009: Tag und Nacht inkontinent
Hilfsmittel: nachts Windeln, tagsüber teilweise extra dicke Unterhosen

Re: Sohn 7 Jahre noch nie trocken

Beitrag #2 von Mylenium » 22 Dez 2016 08:09


Na hat das Kind irgendwelche Aufmerksamkeitstörungen oder neurologischen Probleme? Klingt nämlich ganz klassisch so und würde auch erklären, warum verstärkte Zuwendung und Beruhigung die Situation verbessern. Dass sich die Blase verkleinert, wenn sie ständig vorzeitig entleert wird, ist normal und somit erstmal keine Aussage von Seiten des Urologen...

Mylenium
[Pour Mylène, ange sur terre]
Benutzeravatar
Mylenium
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 93
Bilder: 0
Alter: 43
Registriert: 02 Aug 2016 16:16
Wohnort: Leipzig
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windeln


Zurück zu Inkokids - Das Elternforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron