Blasenuntersuchung in Düsseldorf

Hier geht es um das Thema Inkontinenz und Bettnässen bei Kindern und wie deren Eltern damit klar kommen.

Moderator: Helmut

Blasenuntersuchung in Düsseldorf

Beitrag #1 von biba » 09 Jul 2006 11:13


Hallo Forum,

ich suche einen Arzt in Düsseldorf, der die Blasenkapazität u. a. bei meinem 7,5jährigen Sohn abchecken kann. Ich war letztes Jahr 2mal bei einem Urulogen, der auch auf Kinder spezialisiert ist, bin aber sicher, dass er die Untersuchung zu oberflächlich gemacht hat. Er hat außer Ultraschall und Urinprobe nichts unternommen. Hat mir dann gleich das Nasenspray verschrieben und anschließend die Klingelhose. Nichts davon hat geholfen.

Ich wollte das Ganze ein Jahr auf sich beruhen lassen - es ist nun um und das Problem ist kein bisschen anders. Da ich aber feststelle, dass mein Sohna uch tagsüber sehr häufig, meist schon 5-10 minuten, nachdem er getrunken hat, auf die Toilette rennt, möchte ich es doch noch einmal in Angriff nehmen. Jetzt kommen ja auch die Übernachtungen bei Kumpels, er fährt mit dem Vater in Urlaub, ist beim Opa eine Woche... alles peinliche Situationen. Auch halten die verschriebenen Windeln nur teilweise die nächtliche Urinmenge, sie ist beträchtlich.

Wenn er einmal eine Nacht ohne Windel probiert, rennt er mehrmals auf die Toilette, morgens ist das Bett trotzdem nass. Ich denke, die Blase kann nichts halten oder es fließt nicht alles heraus.

Also, wer hat Erfahrungen mit einem Arzt in Düsseldorf oder kann mir einen Tipp geben, wie ich an einen "gescheiten" herankomme? Gern auch per PN, falls das hier im Forum nicht erlaubt ist.

liebe Grüße, biba aus Düsseldorf
Benutzeravatar
biba
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 43
Alter: 57
Registriert: 29 Sep 2005 21:42
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: gesch.
Art der Inkontinenz: Sohn/Bettnässer
Hilfsmittel: Klingelhose

Beitrag #2 von Pikachu » 10 Jul 2006 13:41


Hallo Biba,

Schau mal in dein PN Fach hats eine Nachricht von mir.
Benutzeravatar
Pikachu
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 47
Registriert: 20 Jan 2003 01:59
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Art der Inkontinenz: Harn
Hilfsmittel: Windeln

Beitrag #3 von Cordula » 06 Sep 2006 10:52


Hallo liebe Biba,

habe durch Zufall dieses Forum entdeckt. Mein Sohn hat auch eine längere Geschichte hinter sich. Aber ich glaube, daß deine Geschichte ähnlich ist. Er ist auch Bettnässer und hat nur nachts unkontrolliert eingenässt. Ich kenne leider keinen Arzt in Düsseldorf, aber in Berlin. Der hat bei meinem Sohn festgestellt, daß er sogenannte Harnröhrenklappen hat, das sind Verwachsungen in der Harnröhre. Die Blase hat sich dadurch nicht entwickeln können und konnte dadurch größere Uringmengen nicht halten. Kurzum ist mein Sohn in Berlin-Buch im November 2005 operiert worden. Dies wird endoskopisch gemacht. Man sieht äußerlich also nichts und hat danach Mictonetten bekommen und muß auch alle 2 Stunden zur Toilette gehen und viel trinken am Tag. Man hat mir auch realistisch gesagt, daß diese Sache lange Zeit braucht und bis zu 1 Jahr dauern kann bis man davon reden kann, daß mein Sohn trocken ist. Ich kann jetzt sagen, daß er längere Zeit trocken ist, d. h. vielleicht in 2 Wochen 1 mal einnässt. Die Nebenwirkungen von Mictonetten sind auch gelegentliche Bauchschmerzen und evtl. Kopfschmerzen bei meinem Sohn. Aber die Kopfschmerzen können auch andere Ursachen haben. Das versuche ich gerade herauszufinden.

Liebe Grüße Cordula
Benutzeravatar
Cordula
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 53
Registriert: 06 Sep 2006 10:09
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Sohn/Bettnässer
Hilfsmittel: Mictonetten, Operation


Zurück zu Inkokids - Das Elternforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron