Sorgenkind

Hier geht es um das Thema Inkontinenz und Bettnässen bei Kindern und wie deren Eltern damit klar kommen.

Moderator: Helmut

Beitrag #31 von biba » 01 Jun 2007 15:50


Hallo 2morrow,

haben wir dich jetzt vertrieben? Das wäre schade.

Mich würde schon noch interessieren, ob mein Ansatz für dich ein Lösungsansatz sein könnte.

Weiterhin fallen mir diese Sätze, nach nochmaligem Lesen auf:

macht er demonstratiev in die Hose.


Er droht mir ja regelrecht in die Hose zu machen, wenn er keine Windeln kriegt und zieht das auch so konsequent durch.


Glaubt Julio, du bist schuld an der Krankheit/Tod deines Mannes, seines Vaters? Es sieht für mich so aus, als wollte er dich bestrafen. Wofür? Hast du einen anderen Partner seitdem? Oder glaubt Julio das zumindest?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Windelfetisch ist. Du schreibst ja, dass er nachts kaum Windeln trägt - eigentlich überhaupt wenig, wenn ich das so lese. Wenn es vor 4 Jahren angefangen hat - ein 10jähriger entwickelt das glaube ich noch nicht, auch wenn ich wenig Ahnung davon habe. Und dass du die Geschichte erfunden hast, kann ich mir auch nicht vorstellen. Ist schon seltsam, was dir manche Leute an den Kopf werfen hier!

Ich schätze eher, dass er in sein Kleinkindverhalten zurückgefallen ist, als du deine Aufmerksamkeit irgendwem oder deinem Mann zugewandt hast. Er hat wohl dann zu wenig mitbekommen - was kein Vorwurf an dich sein soll - ist das ja auch subjekitv. Somit merkte er halt, dass die Pinkelei deine Aufmerksamkeit (und sei es nur schimpfen) dadurch wieder zurückkehrt. Er hat Macht über dich bekommen. Das einzige wieder dort hinauszukommen ist, die Geschichte zu ignorieren und ihn sich alleine überlassen.

Wie schwer dieses für eine Mutter ist, kann ich wohl nachvollziehen. Man denkt sofort an Drogenkonsum und ander schlimme Sachen. Ganz ehrlich, da ich die Lösung nicht weiß, hoffe ich, dass du das Jugendamt einschaltest. Oder die Caritas oder ähnliche Erziehungshilfen.

Und meld dich bitte wieder, alle sind gespannt, wie es weiter geht!!!

Ganz liebe Grüße, biba
Benutzeravatar
biba
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 43
Alter: 57
Registriert: 29 Sep 2005 21:42
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: gesch.
Art der Inkontinenz: Sohn/Bettnässer
Hilfsmittel: Klingelhose

Sorgenkind

Beitrag #32 von Ratte » 01 Jun 2007 21:18


Hallo 2morrow,
und ein Hallo an alle anderen,

biba hat geschrieben: .......................... Ich schätze eher, dass er in sein Kleinkindverhalten zurückgefallen ist, als du deine Aufmerksamkeit irgendwem oder deinem Mann zugewandt hast. Er hat wohl dann zu wenig mitbekommen - was kein Vorwurf an dich sein soll - ist das ja auch subjekitv. Somit merkte er halt, dass die Pinkelei deine Aufmerksamkeit (und sei es nur schimpfen) dadurch wieder zurückkehrt. Er hat Macht über dich bekommen. Das einzige wieder dort hinauszukommen ist, die Geschichte zu ignorieren und ihn sich alleine überlassen. ............................


Ich habe ebenfalls die Gedanken, das eine Möglichkeit dazu besteht, das sich der Junge ( Temporär ) in ein Kleinkind zurückziehen möchte. Sollte der Rückzug in ein Kind die Ursache dafür sein weshalb sich dein Sohn wieder Windeln anzieht, ist sie eher im psychischen ( unterbewussten ) Bereich zu vermuten.

Ein Rückzug in die eigene Kindheit könnte durch das Trauma, welches durch die Erkrankung des Vaters ausgelöst worden ist, als einer der Ursachen für den Wunsch wieder Windeln tragen zu wollen, angesehen werden.

In einem solchen Fall vermute ich, das die Windel den Rückzug in das Gefühl des Kindesseins erleichtert. Der Rückzug in ein Kleinkind-Gefühl, könnte die Ängste und Verzweiflung die Erkrankung und Tod des Vaters ausgelöst hat, erträglicher machen. Man könnte es als Flucht aus der harten Realität ansehen. Als Rückzug in eine Situation wo alles noch in Ordnung war.

Sollte darin ( was ich nicht hoffe ) die Ursache für das erneute tragen von Windeln liegen müsste schnellstmöglich der schon angeratene Kinderpsychologe konsultiert werden.

Es ist zu befürchten das, je länger in einem solchen Fall die verursachenden Probleme unbearbeitet bleiben, um so schwerer wird es sein diese zu einem späteren Zeitpunk zu be-und verarbeiten.

Strafen helfen, in Situation in denen das Unterbewusstsein die Kontrolle hat, nicht. Strafen wirken wenn überhaupt nur bei wissentlich verursachten Situationen/Verhaltensweisen. Die Kontrolle über unser Unterbewusstsein besagt schon der Name, es liegt unerreichbar von dem was durch Strafen/Belohnung beeinflusst werden kann. Nur langfristige gespräche vom Psychologen könnte evtl. noch helfen.

Gruß Hajo
Benutzeravatar
Ratte
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 15
Alter: 53
Registriert: 24 Mär 2004 18:23
Wohnort: BadenWürtenberg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: zu 90% Psychisch, Neurologische Störungen ist ebenfalls vorhanden
Hilfsmittel: Abena L3

Re: Sorgenkind

Beitrag #33 von papa0861 » 01 Jun 2007 23:28


Ratte hat geschrieben:
Ich habe ebenfalls die Gedanken,




hallo ratte,

genau aus diesem grund mein krasser beitrag. entweder wird uns hier eine unendliche geschichte aufgetischt oder man müßte sich fragen, ob die mutter hier vielleicht doch mal darüber nachdenken müßte, den sproß in eine psychiatrie einweisen zu lassen. ggf auch zwangsweise.

anderenfalls müßte man vielleicht darüber nachdenken, ab diese einweisung nicht zwangsweise durch das jugendamt angeordnet werden müßte.

allein die aussage des kindes:

entweder du kaufst mir windeln oder ich "scheiße" mir ein, ist doch eine glatte erpressung und ist mit psychosomatischen ursachen kaum zu begründen.

ein zurückversetzen ins babyalter ist eine anerkannte psychosomatische diagnose, allerdings kenne ich keinen fall, wo diese verhaltensweise in erpressung ausartet.

ich war lange genug "leihvater" eines kindes, was ähnlich gelagerte auswirkungen an den tag legte. allerdings litt dieses kind unter den auswirkungen der verletzten seele.

hier ergötzt sich der knabe am leiden seiner umwelt.

da liegt der unterschied.

aus diesem grund denke ich, daß uns hier eine geschichte aufgetischt wird.

und ich denke gerade im ernst darüber nach, mir die klardaten des users 2morrow zu beschaffen und im falle eines falles die einmischung des jugendamtes anzuregen.

der hier dargestellte sachverhalt schrammt die körperverletzung durch einwilligung.

mensch leute,

denkt doch mal nach. welche mutter würde sich solch ein tun gefallen lassen?

lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #34 von biba » 02 Jun 2007 12:14


.... nachdem jetzt auch wieder sämtliche thesen von verschiedenen seiten beleuchtet wurden (es fällt mir gerade in diesem thread auf, dass ständig wiederholt wird und wenig neue aussagen stattfinden) kommt mal wieder ein klops:

denkt doch mal nach. welche mutter würde sich solch ein tun gefallen lassen?


weil sie vielleicht hilflos ist???? wahrscheinlich haben leute mit solchen aussagen keine kinder und nie in ähnlicher situation gesteckt.

ich verabschiede mich aus dem thread. 2mal habe ich einen neuen blickwinkel (m. E.) auf den fall gepostet. erinnert mich irgenwie an schulzeiten, wo leute die aussagen anderer zusammen fassen, um damit eine gute note zu erhalten. habe manchmal das gefühl, dass leute einfach posten, um dabei zu sein.

wünsche dir viel stärke mit deinem sohn, 2morrow

tschüss
Benutzeravatar
biba
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 43
Alter: 57
Registriert: 29 Sep 2005 21:42
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: gesch.
Art der Inkontinenz: Sohn/Bettnässer
Hilfsmittel: Klingelhose

Beitrag #35 von papa0861 » 02 Jun 2007 23:28


biba hat geschrieben:
weil sie vielleicht hilflos ist???? wahrscheinlich haben leute mit solchen aussagen keine kinder und nie in ähnlicher situation gesteckt.



hallo biba,

zuerst möchte ich dir sagen, daß ich drei kinder mein eigen nenne. dazu kommen noch zwei drei "wahlkinder"

alle hatten ihre macken. eines ist ständiger bettnässer und hat diese "leidenschaft" auch teil erpresserisch eingesetzt, also schon mal aus diesem blickwinkel gesehen, ist dein einwand fehl am platze.

allerdings näßte das mädel ein und war dabei trotz ihrer absichten zutiefst unglücklich.
ich hab dazu schon mal was ausführliches verfaßt.

in dem fall von 2morrow, ist der knabe ein glatter erpresser, der seine umwelt schikaniert, wo er nur kann.

wenn 2morrow (so es sich hier im eine wirkliche geschichte handelt) dem kleinen helfen will, die umwelt vor ihm schützen will, bleibt ihr nichts, als direkten zwang auszuüben.

was will sie denn tun, wenn der kleine plötzlich auf die idee verfallen solltem daß er unbedingt ein kleines mädchen vergewaltigen muß. sagt sie dann auch: "o.k." - armer junge hier hast du eins???????????????????????????????????

wie ich schon sagte, habe ich verständnis für die situation von 2morrow. aber so hilflos kann niemand sein. aber wer in diesem fall nicht begreifen will, macht sich später mitschuldig.

und so, wie 2morrow das verhalten des bengels und ihr gegenverhalten schildert, züchtet sie hier einen potenziellen psychopatischsten erwachsenen heran.

das mag hart klingen, ist aber tatsache.

du hast in deinen beiträgen denkansätze aufgezeigt und ich auch. also eigentlich kein grund, sich zu verabschieden.


lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #36 von Pantheist » 03 Jun 2007 11:00


An papa0861:

Ich finde deine Aussagen gehen echt weit unter die Gürtellinie! Du sprichst von eigenen Kindern... Hast du die auch von Morgens bis Abends und teilweise auch Nachts immer um dich gehabt? Oder warst du arbeiten und deine Frau hat sich darum gekümmert? Warst du einmal beim Arzt mit eines deiner Kinder, oder beim Jugendamt? Ich kann dir sagen, dass du das noch nicht warst. Du hast überhaupt keine Ahnung... Das Jugendamt übernimmt nicht einfach mir nichts dir nichts die Verantwortung und übernimmt die Erziehung oder weißt ein Kind in die Psychiatrie ein! Und da spreche ich aus Erfahrung!!! Seit 6 Jahren renne ich nämlich!!!
HILFLOSIGKEIT <<<<< Ich bin mir sicher, dass das eine Rolle spielt. Zu dem kommen vielleicht noch Schuldgefühle, weil ihrem Sohn der Vater genommen wurde und sie es nicht verhindern konnte. Liebe ist ein großer Komplex und Leid gehört dazu. Ich könnte mein Kind auch nicht bestrafen, wenn es seinen Vater verloren hat und mit der Trauer leben muss. Ist ja auch erst 5 Monate her!
Lieber Jürgen, sei mir nicht böse, aber du hast niemals so eng mit Problemen deiner Kinder arbeiten müssen, dich nicht im vollem Umfang darum kümmern müssern... deine Ansichten hier sind echt fehl am Platz!

Liebe 2morrow!

Ich pflichte biba bei! Vielleicht gibt dir ja dein Sohn eine gewisse Schuld an der Erkrankung deines Mannes und somit auch an den Tot? Hast du dir überlegt, ob es eine Verbindung zwischen der Erkrankung seines Vaters und das Einnässe/koten gibt? Es kann schon gut möglich sein, dass dein Junge so die Trauer verarbeitet!
Ich kann dir zu einer Familientherapie raten. Da kann auch jemand zu euch nach Hause kommen und ihr macht alle drei mit. Habe gute Erfahrung damit gemacht, weil sich meine Tochter nicht überfahren fühlte. Sie wollte nämlich auch keinen Psychater, so hatte ich sie überlistet.

Viel Glück und Erfolg für eure Zukunft,
Ela
Benutzeravatar
Pantheist
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 9
Alter: 47
Registriert: 17 Apr 2007 13:34
Wohnort: Holzminden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: meine tochter

Vorherige

Zurück zu Inkokids - Das Elternforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron