Unsere Tochter

Hier geht es um das Thema Inkontinenz und Bettnässen bei Kindern und wie deren Eltern damit klar kommen.

Moderator: Helmut

Unsere Tochter

Beitrag #1 von tinalang » 09 Feb 2008 17:17


Hallo
unsere tochter ist jetzt 9 und in letzter zeit hat sie wieder angefangen in die hose zu machen . es ist jetzt sicher das 4.oder 5. mal dass sie in den letzten 4 wochen in die hose gemacht hat. es ist meist dann der fall wenn wir unterwegs sind am wochenende zum spazieren oder auch schon mal beim einkaufen.wir haben sie gefragt warum sie das macht aber sie sagt immer sie weis nicht und sie merke es nicht , was ich anfangs auch glaubte . beim letzten mal hab ich sie aber durch zufall dabei beobachtet und gesehen dass sie einfach stehen bleibt und dann die hose nass wird . nun weis ich nicht ob sie das mit absicht macht oder es wirklich so ist dass sies nicht merkt . wir wollen ihr nicht unrecht tun , hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht ? was können wir tun ? sollen wir ihr wieder windeln an ziehen wenn wir länger weg gehn ?

vielen dank tina
Benutzeravatar
tinalang
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Alter: 44
Registriert: 09 Feb 2008 16:58
Wohnort: Baden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: unsere tochter

Beitrag #2 von Brandy » 10 Feb 2008 08:49


Hallo tinalang,

Eurer Tochter bei längeren Unternehmungen wieder Windeln anzuziehen, ist sicher ganz praktisch und für die Schonung eurer Nerven und den Schutz der Kleidung nützlich. Es ändert aber nichts an der Ursache des neuerlichen Einnässens.

Der wichtigste Schritt, wäre mit ihr zum Arzt (zuerst Allgmeinmediziner, dann ggf. Urologe) zu gehen und die Problematik abklären zu lassen.

Gruß
Brandy
Benutzeravatar
Brandy
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 229
Alter: 43
Registriert: 31 Jul 2005 19:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: neurog. Blasenentleerungsstörung bei Spina bifida
Hilfsmittel: ISK, Vesicare (Tabletten), Einlagen

Beitrag #3 von Kühlein » 10 Feb 2008 20:14


Hallo Tinalang,

ich gehe davon aus, dass Ihr mit Eurer Tochter darüber gesprochen habt.
Hat sie denn zZt. irgendwelche Probleme - z.B. in der Schule oder im Freundeskreis?

Wenn sie das verneint, ist es tatsächlich DRINGEND ratsam, mit ihr schnellstmöglich einen Arzt aufzusuchen, um die Ursache abklären zu lassen.
Denn es kann ja vielleicht noch umgangen werden, dass es erst chronisch wird und Eure Tochter dann ein Leben lang mit der Inkontinenz konfrontiert wird.
Die Medizin ist doch heute recht weit, auch, wenn nicht alles bis ins letzte Detail "behoben" werden kann.

Ich wünsche Euch ganz viel Glück und bitte laßt den Kopf nicht hängen!

Liebe Grüße
Kühlein
SINN DES LEBENS

Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben, aber es hat nur ganz genau so viel Sinn,als wir selber ihm zu geben imstande sind.
(Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Kühlein
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 94
Alter: 53
Registriert: 30 Dez 2007 17:20
Wohnort: Dresden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Tag und Nacht/Neurogene Blasenentleerungsstörung/Kleinkapazitäre Blase mit hyperaktivem Detrusor
Hilfsmittel: Nachts Windeln/Tags Einlagen

Beitrag #4 von tinalang » 11 Feb 2008 06:31


Hallo
und danke erstmal für die antwort .
unsere familie ist intakt da sehe ich keine probleme . auch soweit ich beurteilen kann läuft es in der schule normal .
Mit unserem hausarzt hab ich auch schon mal geredet und der meint sie sei ganz normal entwickelt und er sehe keinen grund dafür .
ich denke eher sie versucht aufmerksamkeit zu erregen oder sich einfach in szene zu setzen damit . wir sind öfter unterwegs mit unseren freunden am sonntag nachmittag , kleinere wanderungen oder ausflüge und dabei ist es schon 3 mal dazu gekommen . wenn wir losgehn oder ne pause machen frage ich sie immer ob sie nochmal müsse und dann gehn wir meist nochma pipi an dem kanns nicht liegen sie geht ja auch sonst immer von alleine . beim letzten mal hab ich zufällig zusehen können und ich dachte ich seh nicht recht . sie quängelte mal wieder, dass sie nicht mehr laufen wolle und dass wir umkehren sollten und da ist sie so hinter uns her gelaufen . auf einmal blieb sie stehen und ich sah wie ihre hose nass wurde . ich lief dann zu ihr und wollte sie zur rede stellen aber sie meinte sie hätte nichts gemerkt . das glaub ich ihr aber nicht. ich hab fast die vermutung dass sie es aus trotz gemacht hat. wie auch schon mal beim einkaufen im supermarkt.
ne bekannte von uns hat ne tochter die ist bettnässerin und die hat mir mal 2 so pants von ihrer tochter mitgegeben sie meinte die solle ich ihr einfach mal anziehen wenn wir wieder weg gehn.

werd das einfach mal probieren vielleicht hilft das ja

grüsse tina
Benutzeravatar
tinalang
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Alter: 44
Registriert: 09 Feb 2008 16:58
Wohnort: Baden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: unsere tochter

Beitrag #5 von maybe » 12 Feb 2008 18:46


Hallo tinalang,

wie kannst Du beurteilen, wie es bei deiner Tochter in der Schule läuft? Es muss ja nicht an Problemen in einem Fach sei (Beispielsweise Mathematikschwäche, Legastenie...), sondern viel mehr Mobbing oder ausgeschlossen zu werden.
Rede mit ihr und hör ihr zu - ich selbst (erst 15) bemängel das am meisten bei meiner Mutter...
Sie hört nie zu!!!

Zu eurem Arzt...
Eine Inko hat nicht immer was mit Minderentwicklung zu tun...
Auch ich bin für mein Eltern Körperlich normal entwickelt, trotzdem näss ich seit Ende Nov. - meinst Du das tu ich ebenso aus Trotz???

Meinst Du echt, dass ist der richtige Weg sich in den Mittelpunkt zu stellen?
Denkst Du echt, ihr macht es Spaß sich mitten im Supermarkt nass zu machen wo es jeder sehn kann?
Was soll sie denn dazu veranlasst haben es im Shop aus Trotz gemacht zu haben?
Wollte sie was haben und hat es nicht gekriegt?
Was sagt sie dazu, wenn eure Freunde das sehen, dass so ein "großes" Mädchen noch in die Hose macht?
Ist ihr das kein Wenig peinlich oder unangenehm?


Meinst Du echt, die Pants sind die Lösung für euer Problem?

Ich kann Dir nur wie die anderen raten zum Arzt und wenn der Hausarzt nicht dazu bereit ist, deine Tochter hinsichtlich des Nässens zu untersuchen, eben zum Facharzt zu gehen.
Bei mir selbst laufen jetzt erst die Untersuchungen so langsam an.
Aber selbst bin ich froh, dass ich endlich den Mut hatte zum Arzt zu gehn, denn ich möchte gerne wissen an was es liegt und es schnellstmöglich loswerden.

Liebe Grüße und erzähl mal was rauskam
Maybe
Benutzeravatar
maybe
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 28
Registriert: 05 Jan 2008 19:52
Wohnort: hagen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: alles

Beitrag #6 von tinalang » 13 Feb 2008 17:08


Hallo maybe

sorry aber mir scheint es so als findest du es schlecht wie ich an die sache rangeh aber was soll ich machen , ich kenne meine tochter glaube ich ganz gut und kann sie auch ein wenig einschätzen . da ich aber keinen blassen schimer von inkontinenz hab und ich das ausschließen will hab ich natürlich auch die medizinische seite vorab abklären lassen . wenn ich das problem ständig hätte wäre es sicher einfacher aber da es ja nur eher seltener vorkommt hab ich mir eben das als ursache auch mal vorstellen können. ich hoffe du fühlst dich als betroffener nicht all zu sehr davon gestört wenn ich eben bei meiner tochter auch vorsatz in betracht ziehe.

darf ich fragen was du hast oder wie sich das bemerkbar gemacht hat ?

sorry nochmal falls du dich angesprochen gefühlt hast

grüsse tina
Benutzeravatar
tinalang
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Alter: 44
Registriert: 09 Feb 2008 16:58
Wohnort: Baden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: unsere tochter

Beitrag #7 von maybe » 13 Feb 2008 18:36


Hallo tinalang,

ich glaube du hast mich missverstanden.
Ich habe weder gesagt, dass du falsch an die Sache rangehst, noch habe ich Kritik an die ausgeübt.
Aber du hast uns nach unseren Erfahrungen und Meinung gefragt und die habe ich dir mittgeteilt.
Es tut mir Leid, wenn das zu schrof war und du dich angegriffen gefühlt hast.


Eben, du kennst deine Tochter am besten.
Aber kannst du in ihr inneres sehn?
Kannst du sehen ob organisch alles in Ordnung ist, kannst du mir sagen wie es in ihr Seele aussieht?
Ich glaube ersteres sollte eindeutig von einem Fachmann sicher gestellt werden, letzteres kannst du nur durch Gespräche mit deiner Tochter und nicht gegen deine Tochter herausfinden.
Die meisten Missverständnisse und Fehlentscheidungen in Deutschland beruhn immer noch auf Grund von fehlender Kommunikation.

Meine Eltern wissen nicht mal was von meiner Inko (obwohl ich seit Ende November nässe und im Januar kaum einen trockenen Tag hatte). Warum nicht? Weil ich ihnen gar nicht auffalle. Reden kann ich nicht mit ihnen sie würden ausflippen.
Weil sie mir nicht zuhören würden, es mich nicht erklären lassen würden.
Mein Freund hat gesagt, ich tu ihm echt Leid Angst vor meinen Eltern haben muss.

Geb deiner Tochter die Chance zu erklären! Hör ihr zu! Steh ihr bei - arbeite mit ihr, nicht gegen sie.

Ich habe mich weder gestört noch angesprochen gefühlt nur:
Ich war das erste mal nass Ende Nov. beim Weihnachtsshopping. Wir (das sind 2 Freundinnen und ich) hetzten von einem Laden in den anderen. Als ich merkte, dass ich muss, machte ich mich sofort auf zur Suche eine Toilette. Der Mc Donalds schien perfekt und lag nur eine Gasse weiter. Bis dahin kam ich aber nicht mehr.
Ich stand mitten in der Stadt mit nasser Hose da.
Und glaube mir, dass war mir ganz und gar nicht angenehm.
Somit kann ich mir nur vorstelln, dass auch deine Tochter es nicht toll findet mitten im Supermarkt mit nasser Hose da zu stehn, wo es jeder sehn kann.

Im November ist es bei mi das einzige Mal geblieben, im DEzember war ich dann schon 2-3 Tage mehr nass (unterwegs - kommt dir das bekannt vor?).
Als es im Januar total überhand nahm, hab ich mich entschlossen zum Arzt zu gehn.

Nun warte ich gespannt auf meine Testergebnisse...

Lg
Maybe
Benutzeravatar
maybe
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 28
Registriert: 05 Jan 2008 19:52
Wohnort: hagen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: alles

Beitrag #8 von tinalang » 13 Feb 2008 21:22


Hallo maybe

danke für deine antwort ja ich habe es verstanden und werd nochmal zu einem spezialisten gehen und sie untersuchen und mich beraten lassen .
danke auch für deine offenheit .
ich wünsche dir auch dass bei deiner untersuchung nichts all zu ernstes raus kommt und dass es bald wieder in ordnung kommt .

wie hast du dir eigentlich dann geholfen bzw wie hast du es verheimlichen können , wenn mir in dem alter so was passiert wäre hätten es meine eltern sicher raus bekommen.

lg tina
Benutzeravatar
tinalang
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Alter: 44
Registriert: 09 Feb 2008 16:58
Wohnort: Baden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: unsere tochter

heutzutage es noch verstecken müssen= schlimm

Beitrag #9 von klaro (+16.05.2008) » 14 Feb 2008 12:43


Zwischenbemerkung

ich finde es SEHR schlimm, dss man inko noch heute verbergen muss.

Früher war es klar. Entweder verstecken, sich irgendwie anders behelfen, oder wenns nass wurde/war, kassierte man Strafe, Schläge,auslachen in Schule, Heimweg, zu Hause gehänselt, musste auf kaltem Boden schlafen, etc... Dabei war es damals doch schon EXREM schwierig, sich Hilfsmittel oder Wege zu finden, um dennoch einigermassen leben zu können, neben der INKO.
Aber es gelang schon früher, umso eher kann es heut gelingen.. was ich aber in der Zeit der Entwicklung.. kaum verstehe, dass man dies verstekcen muss und NICHT mit den Eltern bereden KANN.
war ne HORROR Zeit.. bin froh, ist die vorbei.

HELFT EUCH SELBER;AN die, die SICH UND IHR PROBLEM NOCH VERSTECKEN müssen, in dem ihr es NICHT weiter versteckt, sondern euch eine Person des VERTRAUENS SUCHT, auch wenns NICHT die Eltern an erster Stelle sind.( wenns nicht geht).

Oft sind es Vertrauenspersonen heut, die einen einen Weg zeigen oder helfen, aus einer Situation rauszukommen.

fasst Mut.. redet.. egal mit wem,jemand der euch ernst nimmt. klaro :?

HABEN WIR ELTERN DENN SO WENIG VERSTÄNDNIS? ODER IST DIE VERTRAUENSBASIS NICHT DA? MEINE KIDS KOMMEN MIT IHREN PROBLEMEN UN DA BIN ICH DOCH RECHT UND SEHR FROH DRUM.
(ES GIBT NICHTS, WO ES NICHT GEBEN DARF, ODER KANN)
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 56
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #10 von maybe » 14 Feb 2008 20:52


hallo tinalang,

ach, habe oft das gefühl, falle meinen eltern gar nicht auf.
meine eltern haben ein eigenes geschäfft und komm erst spät am abend heim (5 mal die woche gegen halb 11 und samstags gegen halb 9).
dazu kommt, dass ich 4 brüder hab...
sie hören NIE zu...
neulich wollt ich mit meiner mutter mal reden, da ruft mein bruder an (ist grade auf auslandsjahr in argentinien), da hatte sie für mich wieder keine zeit...
am nächsten tag ruf ich sie im laden an, telefonier 2 min. mit ihr, da kommt mein ältester bruder zu ihr in laden, da war der wieder wichtiger und sie hat aufgelegt...
deswegen appellier ich ja so an dich, dass du deiner tochter zuhörst - meine eltern tuns nicht...



hallo klaro,

ich habe diese person- zwar nicht in meinen eltern - aber ich habe sie...
mein freund weiß davon und das war sicher nicht der einfachste weg...
schließlich hat er mich NICHT mit dieser inko kenn und lieben gelernt - er ist normalerweise ein macho, der echt andere mädels haben könnt...

schön, wenn deine kinder mit allen problemen zu dir kommen könn...
ich kanns nicht, denn meine eltern würden es nicht verstehen...
mein jüngster bruder (4) verspielt in letzter zeit des öfteren den toilettengang, da gibt es ärger genug - was meinste, wenn ich als 15 jährige zu ihnen geh und sag ich hab ne nasse hose???
nicht auszudenken...

ich warte jetzt erstmal das ergebnis ab und dann müssen noch jede menge entscheidungen fallen...

gruß maybe
Benutzeravatar
maybe
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 28
Registriert: 05 Jan 2008 19:52
Wohnort: hagen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: alles

Nächste

Zurück zu Inkokids - Das Elternforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron