Erfahrung mit Kürbiskernen oder homöopathischen Mitteln beim Bettnässen?

Hier geht es um das Thema Inkontinenz und Bettnässen bei Kindern und wie deren Eltern damit klar kommen.

Moderator: Helmut

Erfahrung mit Kürbiskernen oder homöopathischen Mitteln beim Bettnässen?

Beitrag #1 von kpenkpele » 16 Jul 2008 19:18


Hallo,

mein Sohn ist 7 und nässt nachts ein oder mehrmals ein. Ich habe es schon mit einer Klingelhose probiert. Die ganze Familie wurde wach, nur mein Sohn nicht. Der Kinderarzt ist da nicht sehr zuvorkomend. Da mein Sohn für kurze Zeit trocken war denkt er, dass dies psychische Ursachen hat. Dies dachte ich anfangs auch, da in dieser Zeit mein Vater verstorben ist und mein Sohn sehr trauerte.
Allerdings war mein Sohn schon als Baby morgens samt Schlafanzug klitschenass. Nun hat mir jemand medizinische Kürbiskerne empfohlen.

Hat jemand etwas anderes zu empfehlen? Ich sträube mich etwas ihm Hormone zu geben und habe auch des öfteren gehört, dass das Nasenspray nicht gut half.

So help !!!!!!!!!!!!!!!!

Mein Sohn möchte natürlich deswegen auch nirgendwo anders übernachten und ich würde ihm so gerne helfen.
Benutzeravatar
kpenkpele
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 47
Registriert: 16 Jul 2008 18:52
Wohnort: Duisburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: keine

Zurück zu Inkokids - Das Elternforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron