Hilfe beim Biofeedbackgerät!

Hier geht es um das Thema Inkontinenz und Bettnässen bei Kindern und wie deren Eltern damit klar kommen.

Moderator: Helmut

Hilfe beim Biofeedbackgerät!

Beitrag #1 von Kerstin67 » 25 Okt 2009 13:13


Wir haben jetzt ein manuelles Biofeedbackgerät verordnet bekommen (biotic +) mit Körperoberflächenelektroden. Vorher hatten wir eins mit einer Rektalelektrode.

Klingt es vielleicht ein wenig bescheuert aber wo befestigt man eigentlich die Elektroden? Es gibt zwei gleichlange Weiße und ein längeres Schwarzes.

Will ja nichts falsch machen, hab die Gebrauchsanweisung rauf und runter gelesen, dort steht nur kleben sie die Elektroden nach Anleitung Ihres Arztes, leider hatten wir ja vorher eine andere Elektrode und der Rehaberater hat uns das Gerät per Post geschickt.

Freue mich auf einen Rat!

LG Kerstin
Benutzeravatar
Kerstin67
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 31
Alter: 53
Registriert: 16 Aug 2009 02:05
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz (Sohn 13.Jahre)

Beitrag #2 von Stefan » 25 Okt 2009 15:32


Hallo Kerstin,

der Rehaberater ist dafür zuständig, dass Du in das Gerät unterwiesen wirst. Er soll einfach bei Dir vorbeikommen und Dich unterweisen. Sollte er dies nicht machen, würde ich das Gerät zurückgeben.

Dein Arzt ist nicht der richtige Ansprechpartner, wenn er Dich vorher in ein anderes Gerät unterwiesen hat.

Stefan
Stefan Süß

Telefon: 0941 / 46 18 38 06
Brief: Stefan Süß, Tulpenstraße 5, 93161 Sinzing
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 439
Bilder: 13
Alter: 45
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Beitrag #3 von Helmut » 27 Okt 2009 20:45


Hallo Kerstin,

das biotic + Gerät ist ein Kombigerät, welches über ein Biofeedback arbeitet und gleichzeitig durch eine Elektrostimulation unterstützende Stromimpulse abgeben kann. Warum der Arzt aber nur Oberflächenelektroden und keine Rektalelektrode dazu aufgeschrieben hat, das verwundert mich etwas.

Außerdem ist, wie Stefan auch schon sagte, eine Unterweisung in der Handhabung durch den Arzt oder Rehaberater zwingend erforderlich, um einen Therapieerfolg zu erreichen. Du solltest also unbedingt nochmal mit deinen Arzt sprechen.

Die Oberflächenelektroden werden normal im Bereich des Beckenbodens entweder auf der Innenseite der Oberschenkel oder am Damm angeklebt.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2054
Bilder: 7
Alter: 56
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Inkokids - Das Elternforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron