Tochter 7 nässt tagsüber stark ein - wer weiss noch Rat

Hier geht es um das Thema Inkontinenz und Bettnässen bei Kindern und wie deren Eltern damit klar kommen.

Moderator: Helmut

Beitrag #11 von LadinasMama » 18 Jul 2011 21:06


Was ich noch schreiben wollte...

Danke für den Tipp mit der Mutter des Jungen einen Kaffee zu trinken, super Idee :D
Benutzeravatar
LadinasMama
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Alter: 39
Registriert: 17 Jul 2011 07:51
Wohnort: Winterthur
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Tochter nässt ein Tag/Nacht

Beitrag #12 von Robert » 18 Jul 2011 22:39


Bitte gerne geschehen. Und jetzt viel Glück und viel Erfolg Euch Beiden.
mit freundlichen Grüßen
Robert
Benutzeravatar
Robert
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 57
Alter: 46
Registriert: 09 Mär 2004 19:06
Wohnort: Oberösterreich
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Beitrag #13 von Brandy » 19 Jul 2011 14:52


Hallo Karin!

Der Mut und die Zuversicht, die ihr jetzt durch den anderen Kinderarzt und den einfühlsamen Urologen gewonnen habt, ist sehr schön. Ich wünsche euch, dass ihr bald wisst, warum deine Tochter noch einnässt.

Gruß
Brandy
Benutzeravatar
Brandy
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 229
Alter: 42
Registriert: 31 Jul 2005 19:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: neurog. Blasenentleerungsstörung bei Spina bifida
Hilfsmittel: ISK, Vesicare (Tabletten), Einlagen

Beitrag #14 von LadinasMama » 22 Jul 2011 20:21


Guten Abend

Wir waren nun gestern mit unseren Aufzeichnungen der letzten Tage zum 2. Termin beim Kinderurologen, möchte ich euch kurz davon berichten.

Als erstes haben wir das "Tagebuch" ausführlich angeschaut und besprochen,

Der Urologe hat wohl gespürt dass sie Angst hatte und war wieder sowas von einfühlsam, hat ihr ALLES im Detail und kindgerecht erklärt, war dabei aber offen und ehrlich und wir hatten den Eindruck er hat Zeit ohne Ende für uns. Dadurch hat Ladina super gut und wirklich sowas von tapfer mitgemacht. Zum Schluss der Untersuchungen gabs ein riesiges Lob vom Arzt und sie war verdient sehr Stolz drüber und durfte erstmal bei der Assistentin ein Eis essen.

Die Resultate sind weniger toll, ein Neurologe kam hinzu und es werden noch neurologische Abklärungen folgen. Sie gehen von einer Rückenmarksproblematik?? aus :cry: Es war aber genug gestern und so fliegen wir jetzt erst mal 3 Wochen in Urlaub. Danach stehen aber weitere Untersuchungen an sowie auch ein MRI.

Heut hab ich die Mutter und mit ihrem Sohn (der Ladina gehänselt hat) eingeladen und mit ihr bei nem Kaffee geredet. War sehr interessant, haben uns auf Anfhieb super verstanden und die Mutter wird mit ihrem Kind reden. Die Kinder haben super toll zusammen gespielt :wink:

Ich hab nun Angst, mach mir riesige Sorgen wie es weitergehen soll, aber nun ist ersmal Urlaub angesagt und wir können uns alle ein wenig erholen.

Liebe Grüsse
Karin
Benutzeravatar
LadinasMama
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Alter: 39
Registriert: 17 Jul 2011 07:51
Wohnort: Winterthur
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Tochter nässt ein Tag/Nacht

Beitrag #15 von Struppi » 22 Jul 2011 20:45


Hallo Karin,

ich bin selbst Vater eines Sohnes und kann daher ein wenig die Sorgen nachvollziehen, die man (oder besser: Du) sich macht, wenn das Kind etwas hat oder auch nur der Verdacht besteht.

Es ist toll, dass Du so schnell reagiert und auch nicht locker gelassen hast als es um die richtige Diagnostik ging - sieh es von der positiven Seite: es kommt etwas in Bewegung bei euch. Selbst wenn es sich um eine spinale Erkrankung/Mißbildung handeln sollte, so kann man endlich etwas dagegen tun, Deine Tochter ist, wie mir scheint, in sehr guten ärztlichen Händen.

So wird schlußendlich der Umgang mit Hilfsmitteln auch leichter, unverkrampfter und selbstverständlicher, die ständigen (unnötigen) Rechtfertigungen gegenüber Dritten und Familie hören endlich auf.

Wünsche euch alles Gute.

Einen schönen und erholsamem Urlaub euch allen.

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 44
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #16 von LadinasMama » 22 Jul 2011 21:13


Danke Hannes

Aber leider haben wir nicht sofort reagiert sondern wir haben es lange hingenommen, dem Kinderarzt glauben wollen dass unsere Tochter ein wenig bequem und faul ist.

Aber Recht hast Du, nun kann etwas dagegen getan werden und hoffentlich ist bald alles gut. Ich mach mir Sorgen wie es in der Schule werden soll, auf die sie sich doch so sehr freut.

Wünsch allen einen schönen Abend

Karin
Benutzeravatar
LadinasMama
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Alter: 39
Registriert: 17 Jul 2011 07:51
Wohnort: Winterthur
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Tochter nässt ein Tag/Nacht

Beitrag #17 von Robert » 25 Jul 2011 16:46


Schönen, stressfreien und erholsamen Urlaub wünsche ich.

Meinen Kommentar gibt es dann wenn ihr wieder da seid.
mit freundlichen Grüßen
Robert
Benutzeravatar
Robert
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 57
Alter: 46
Registriert: 09 Mär 2004 19:06
Wohnort: Oberösterreich
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Re: Tochter 7 nässt tagsüber stark ein - wer weiss noch Rat

Beitrag #18 von Myrae » 02 Jul 2016 21:01


Hallo Karin,
haben Sie eine Idee, warum ihre Tochter inkontinent ist? Vielleicht hat sie irgendwelche Probleme in der Schule. Kann sie gemobbt sein? Die Eltern können eigene Kinder nachsehen http://whatsappmitlesen.de/mspy-rezension, um alle ihre Probleme kennen, und rechtzeitig helfen können. Die Ursache der Inkontinenz kann psychologisch sein. Aber Sie sagen, es ist alles gut gemäß Kinderpsychologen und Urologen…
Benutzeravatar
Myrae
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Alter: 32
Registriert: 18 Jun 2016 15:30
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Vorherige

Zurück zu Inkokids - Das Elternforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron