tochte 7 inkontinent

Hier geht es um das Thema Inkontinenz und Bettnässen bei Kindern und wie deren Eltern damit klar kommen.

Moderatoren: Helmut, Marco N.

Beitrag #11 von Helmut » 05 Okt 2005 13:02


Hallo biba,

also wenn dein Sohn noch nie trocken war, dann deutet das stark auf eine körperliche Ursache oder vielleicht auf eine Entwicklungsverzögerung hin. Mit dem Alter von 6.5 wäre er sicher aus dem Windelalter raus, aber es gibt immer wieder welche, die einfach länger brauchen. Ich selber war auch erst mit 7 Nachts zuverlässig trocken, wobei ich auch tagsüber erst mit 5 trocken war. Meine Geschwister waren dagegen alle der "Norm" entsprechend trocken.

Ich würde aber trotzdem mit ihm zum Arzt gehen, damit die Ursache für das nächtliche Einnässen gefunden werden kann. Hat er eigentlich auch tagsüber Probleme mit dem Einnässen?

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #12 von biba » 05 Okt 2005 14:43


hallo helmut,

tagsüber eher nicht. die hose ist manchmal so tröpfchenfeucht,a ber es ist nicht allzuviel. wir waren ja schon beim arzt, es ist aber sehr wenig unternommen worden (nur desmopressin)

leider bekomme ich auf meine fragen keine antwort, ob windeln bei kindern auch von der kk gesponsort werden. ab wieviel jahren und ob überhaupt. weißt du das?

lg, biba
Benutzeravatar
biba
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 43
Alter: 54
Registriert: 29 Sep 2005 21:42
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: gesch.
Art der Inkontinenz: Sohn/Bettnässer
Hilfsmittel: Klingelhose

Beitrag #13 von Helmut » 05 Okt 2005 16:42


Hallo biba,

ich habe dir hier in einem anderen Beitrag von dir schon auf deine Frage geantwortet. Du bekommst die Windeln auf Rezept und zwar ab dem vierten Lebensjahr.

Also an deiner Stelle würde ich schon auf genauere Untersuchungen bestehen, um die Ursache für das Einnässen zu finden. Wenn die Ursache eine Entwicklungsverzögerung ist, dann hilft da nur abwarten und ggf. die betreffenden Gehirnregionen mit speziellen Übungen zu trainieren.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #14 von biba » 07 Okt 2005 10:51


hallo helmut,

danke dir, für die antworten.... bin ja mal gespannt, ob sich die KK wirklich beteiligt. hat mir der arzt nämlich vor einem halben jahr nichts davon erzählt, klasse das! alleinerziehende mit 2 kids hat das ja auch nicht nötig *grummel*

sollte ich mit meinem sohn zu einem internisten oder wieder zu dem seltsamen kinderurologen gehen? habe dort nicht viel vertrauen, da er zu lax mit der geschichte umging.

oder reicht auch ein kinderarzt? ich möchte meinem sohn halt noch ein wenig zeit für die entwicklung geben und ihn nicht schon wieder mit -zig untersuchungen verunsichern. er war damals schon ein wenig gedrückt.

liebe grüße, birgit
Benutzeravatar
biba
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 43
Alter: 54
Registriert: 29 Sep 2005 21:42
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: gesch.
Art der Inkontinenz: Sohn/Bettnässer
Hilfsmittel: Klingelhose

Beitrag #15 von jen » 07 Okt 2005 11:31


Wir waren bei einem "normalen"Urologen,der ist nicht estra auf Kinder spezialisiert.Und ich denke mal,mit 6,5Jahren werden auch noch keine großartigen Untersuchungen vorgenommen.Ultraschall,Protokolle und Gespräche,mehr wurde jedenfalls beiuns nicht gemacht.In dem Alter würde ich extreme Untersuchungen auch ablehnen.Hört sich doch eher nach Entwicklungsverzögerung an.
Liebe Grüße Jen
Benutzeravatar
jen
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 7
Alter: 50
Registriert: 21 Aug 2005 00:09
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Reizleiterstörung

Vorherige

Zurück zu Inkokids - Das Elternforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron