Bettnässen - Hämäopadie

Hier geht es um die Diagnostik und Behandlung von Inkontinenz und anderen Erkrankungen des Urogenitaltraktes.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges, Marilee

Bettnässen - Hämäopadie

Beitrag #1 von pfluftel » 15 Mär 2006 21:03


Hallo, will mich auch mal wieder melden. Hat jemand von euch Erfahrung mit hämöpadischen Mitteln?
War jetzt, da ich bei den Urologe bzw. von dem Mitteln kein Erfolg ergab, mit meinen Kids (7 und 9 Jahre) beim Hämöopaden. Er hat mittels Augendiagnose gemeint das die Hypophyse noch nicht gut genug ausgeprägt ist und mit etlichen Tropfen und Kügelchen haben wir nun angefangen das nächtliche Problem anzugehen. Er hat gleich gesagt das wir Geduld brauchen, bin gespannt ob es klappt...
Benutzeravatar
pfluftel
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 13
Alter: 53
Registriert: 19 Dez 2005 19:36
Wohnort: Oberfranken
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen d. Kinder
Hilfsmittel: alles wird ausprobiert

Inconturina-Tropfen

Beitrag #2 von frosch » 15 Mär 2006 21:25


Hallihallo,

ein Mittel heißt Inconturina und es gibt es als Tropfenlösung. Weiß aber NICHT ob es für Kinder geeignet ist. Bitte spreche den Arzt oder Apotheker an.

Lass die Hände auf alle Fälle von chemischen Bomben wie Tofranil weg. Damit hat man mich als Kind vergiftet und die Nachwirkungen begleiten mich bis heute.

Lieber Gruß, René
Benutzeravatar
frosch
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 266
Registriert: 26 Apr 2003 14:55
Wohnort: oben am Kompass
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: adulte Enuresis
Hilfsmittel: saugend


Zurück zu Diagnostik und Behandlung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron