Biobravo

Hier geht es um die Diagnostik und Behandlung von Inkontinenz und anderen Erkrankungen des Urogenitaltraktes.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges, Marilee

Biobravo

Beitrag #1 von Softis » 09 Mai 2006 15:24


Hallo,

bei meiner Tochter wurde nach langem Hin und Her eine neurogene Blase diagnostiziert.

(ich schrieb Anfang Januar schon mal einen Bericht hier rein)

Sie nimmt 3x tgl. Mictonorm, damit kommt sie ganz gut zurecht. Ausserdem muss sie sich bis zu 2x tgl. katheterisieren, ansonsten kann sie auch größtenteils normal auf die Toilette gehen.

Die Physiotherapeutin hat ihr jetzt ein Reizstromgerät empfohlen.
Jetzt haben wir das Ding "Biobravo" für 2 Tage zur Ansicht zu Hause. So richtig begeistert ist sie nicht davon, zumal der Urologe meint, bei einer neurogenen Blase würde es nichts bringen, aber schaden kann es auch nicht.

Hat irgendjemand Erfahrung damit oder kann uns jemand einen Tipp geben, was wir noch tun können?

Gruß
Softis
Benutzeravatar
Softis
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Registriert: 02 Jan 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: durch OP (Tochter)

Beitrag #2 von Matti » 09 Mai 2006 16:59


Hallo Softis,

ich habe leider keine persönlichen Erfahrungen mit einem solchen Gerät.

Auf der Herstellerhomepage gibt es einige Informationen zum "Biobravo", vielleicht kann dir dies einige Fragen beantworten.

http://www.mtrplus.com/deu/inkontinenztherapie.html

Gruß

Matti
_____________________________________________
Inkontinenz Selbsthilfe e.V. - Helfen, Informieren und Fördern -
www.inkontinenz-selbsthilfe.com
Benutzeravatar
Matti
 
 


Zurück zu Diagnostik und Behandlung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron