OP ja oder nein ???

Hier geht es um die Diagnostik und Behandlung von Inkontinenz und anderen Erkrankungen des Urogenitaltraktes.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges, Marilee

OP ja oder nein ???

Beitrag #1 von veilchen » 25 Mär 2007 18:17


Hallo zusammen,
nach mehreren Untersuchungen im Jahr 2002 im Kontinenzzentrum Südwest (Villingen-Schwenningen) wurde bei mir eine gemischte Inkontinzenz (Drang und Belastung) festgestellt. 1/2 Jahr intensives Beckenbodentraining brachte nichts und mir wurde von Frau Dr. zur Op geraten.Bei Füllung bildet die Blase einen Trichter und der Urin kann nicht gehalten werden. Deshalb riet sie mir zu OP nach Burch. Dies hätte mehr Erfolg als TNT weil die Blase dann besser gestützt wird (als Laie kann ich das nicht beurteilen). Oder war der Grund für die Aussage, daß TNT nicht Standard an diesem Krankenhaus ist und man lieber konservativ operiert ? (keine Ahnung).
Nun sind wieder ein paar Jahre vergangen aber ich konnte mich noch nicht durchringen, mir den Bauch aufschneiden zu lassen. Aber die Inkontinenz wird ja nicht besser und manchmal ist die Verzweiflung groß. :aerger:
Vielleicht sollte ich es einfach mit TNT versuchen, da die OP nicht so belastend wie Burch ist.
Weiß jemand eine gute Klinik im Süden von BW wo diese OP schon länger gemacht wird ??
Jetzt soll es ja auch ein neues Verfahren geben: die transobturatorische Einlage (TOT), wo das Band nach einer anderen Technik verlegt wird.
Hat jemand damit Erfahrung und wo wird das durchgeführt??
Wer kann helfen ?
Viele Grüße veilchen
Benutzeravatar
veilchen
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 70
Registriert: 24 Mär 2007 16:42
Wohnort: Schwarzwald
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz

Beitrag #2 von welute » 03 Apr 2007 15:31


Hallo,

die TOT OP ist heute Standart. Jede Urologie dürfte damit eine Menge Erfahrung haben. Meist wird ein kleiner Schnitt in den Oberschenkel gemacht. Du bekommst in der Regel nur eine Teilnarkose. Die OP wird ambulant oder mit nur kurzer KH-Dauer gemacht.

Lass Dich noch mal beraten.

Gruß

Elisabeth
Elisabeth
http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/index.php

Bleibt mutig!
Es geht immer weiter, man muss nur daran glauben.
Benutzeravatar
welute
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 191
Bilder: 1
Alter: 57
Registriert: 05 Jan 2006 15:52
Wohnort: Kerpen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Teillähmung der Blase
Hilfsmittel: Schrittmacher, Vorlagen


Zurück zu Diagnostik und Behandlung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron