neue therapie mit atropin

Hier geht es um die Diagnostik und Behandlung von Inkontinenz und anderen Erkrankungen des Urogenitaltraktes.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges, Marilee

neue therapie mit atropin

Beitrag #1 von potako » 20 Jul 2007 22:45


bitte um erfahrungsberichte
:halloall:
Benutzeravatar
potako
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 39
Registriert: 17 Aug 2005 11:47
Wohnort: schöneiche
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: drang
Hilfsmittel: attends l8 regular

Beitrag #2 von uffi94 » 24 Dez 2008 00:36


:shock: Hab mich gerade informiert und im Internet stand, dass sei eine Droge bzw. ein TÖDLICHES Gift.
Willst du dich damit wirklich behandeln lassen?

Sorry, wenn ich das jetzt so krass ausdrücken muss...
Benutzeravatar
uffi94
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 24
Registriert: 23 Dez 2008 22:08
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Enuresis risoria

Atropin

Beitrag #3 von Walter » 24 Dez 2008 16:35


Hallo Potako, hallo Uffi.

es stimmt schon, das Atropin ein Gift ist und zwar das der Tollkirsche. Trotzdem ist es auch ein Medikament, genauso wie Butox oder andera Medis, die in falscher Dosierung tödlich sein können.
Atropin wird u.a. bei unkontrollierbaren Nervenzuckungen eingesetzt, wenn die Synapsen nur noch durchdrehensiehe dazu auch: http://www.gesundheit.de/wissen/allgeme ... index.html ). Auch die Armee dieser Welt, setzen Atropin ein, nämlich als Gegenmittel gegen Nervengift.

MfG
Walter
Benutzeravatar
Walter
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 43
Alter: 63
Registriert: 29 Apr 2003 05:35
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Drang/Überlauf nach ProstataOP
Hilfsmittel: TenaFlex, Molicar Plus


Zurück zu Diagnostik und Behandlung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron