Bestrahlung nach 5 Jahren total OP ?

Hier geht es um die Diagnostik und Behandlung von Inkontinenz und anderen Erkrankungen des Urogenitaltraktes.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges, Marilee

Bestrahlung nach 5 Jahren total OP ?

Beitrag #1 von Olyo » 25 Nov 2008 12:04


Hallo Mitleidende ! Ich suche Mitleidenden die Bestrahlungen erhalten haben. Hier kurz mein Werdegang : 2003 Prostata Total OP. PSA Wert bis Frühjahr 2008 kleiner als o,10. Juli 2008 Anstieg auf o,14, Nov. 2008 weiter gestiegen auf 0,18. Rat meines Urologen, im Frühjahr 2009 30 Bestrahlungen. Wer hat damit Erfahrungen ? Wäre für einen Rat bzw. Information was dabei alles zerstört werden kann, dankbar. Denke dabei an den Darmausgang ? Mit Gruß vom Olyo
Benutzeravatar
Olyo
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Alter: 82
Registriert: 20 Mai 2003 14:21
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Einlagen,Biofeetback

Beitrag #2 von Helmut » 16 Aug 2009 17:36


Hallo Olyo,

nachdem bis jetzt keiner auf deine Frage geantwortet hat, möchte ich versuchen, dir deine Fragen zu beantworten. Selber habe ich allerdings damit keine Erfahrungen.

Da die Bestrahlung ja direkt den Bereich der Blase und des Enddarmes betrifft, sind hier durchaus Nebenwirkungen zu erwarten. Diese äußern sich häufig darin, dass verstärkt ein Harn- bzw. Stuhldrang auftritt. Eine Schädigung des Schließmuskels und damit verbundene Stuhlinkontinenz kommt aber eher selten vor.

Das ganze hängt aber davon ab, welche Art der Bestrahlung durchgeführt wird, wie hoch die Strahlendosis ist und wie lange die Bestrahlung dauert.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1987
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Diagnostik und Behandlung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron