Elektrotherapie

Hier geht es um die Diagnostik und Behandlung von Inkontinenz und anderen Erkrankungen des Urogenitaltraktes.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges, Marilee

Elektrotherapie

Beitrag #1 von Simone » 02 Jul 2009 11:53


Hallo,
kennt sich jemand mit Elektrotherapie und Vaginaltampons aus. Bei mir soll der Schließmuskel mehr trainiert werden und jetzt bekomme ich laufend (2x täglich) dieses Gerät verpasst und ich finde das super unangenehm. Und dann noch so blöde Vaginaltampons. Alles super ecklig und ich zweifel ob das bei meiner starken Spastik soviel bringt.
Wäre dankbar für bereits gemachte Erfahrungen.
Liebe Grüße
Simone
Benutzeravatar
Simone
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 31
Alter: 44
Registriert: 07 Dez 2008 10:55
Wohnort: Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn- und Stuhlinko
Hilfsmittel: Windeln und Vorlagen, Katheter

Beitrag #2 von Helmut » 02 Jul 2009 15:21


Hallo Simone,

ich gehe einmal davon aus, dass du die Elektrostimulation mithilfe einer Anal- bzw. Vaginalsonde meinst.

Bei einigen Inkontinenzformen können damit tatsächlich gute Ergebnisse erzielt werden, wobei die Elektrostimulation eigentlich fast immer in Verbindung mit einer Beckenbodengymnastik angewendet wird. Klar ist es am Anfang etwas unangenehm, aber man gewöhnt sich daran. Wenn du die Stromimpulse als sehr stechende Schmerzen empfindest, dann musst du die Stärke der Impulse am TENS Gerät etwas zurück drehen.

Ob bei dir eine Besserung der Inkontinenz durch die Stimulation eintritt, das kann ich dir nicht sagen. Generell kannst du aber sagen wenn nach einem halben Jahr keine Besserung eintritt, dann ist diese Behandlungsform nicht hilfreich für dich.

Die Vaginaltampons werden normal bei einer Belastungsinkontinenz eingesetzt und sollen durch ihren Druck auf die Harnröhre den ungewollten Harnabgang unterbinden. Auch hier gibt es genauso wie bei den Analtampons eine gewisse Eingewöhnungszeit. Wenn du den Vaginaltampon nach 4-6 Wochen immer noch als unangenehm empfindest, dann ist es besser ihn weg zu lassen.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Diagnostik und Behandlung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron