Urodynamik jezt blut im urin HILFE .

Hier geht es um die Diagnostik und Behandlung von Inkontinenz und anderen Erkrankungen des Urogenitaltraktes.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges, Marilee

Urodynamik jezt blut im urin HILFE .

Beitrag #1 von gosch » 23 Mär 2010 18:04


Hallo ich war heute bei der urodynamik seit dem habe ich etwas blut im urin , ist das normal oder muss ich mir jezt sorgen machen ?
Benutzeravatar
gosch
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 12
Alter: 31
Registriert: 16 Sep 2008 12:48
Wohnort: LP
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Überaktive Blase
Hilfsmittel: Botox/einlagen

Beitrag #2 von Brandy » 23 Mär 2010 20:40


Hallo Gosch,

normal ist das sicher nicht. Ich würde damit umgehend zum Arzt gehen.

Gruß
Brandy
Benutzeravatar
Brandy
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 229
Alter: 40
Registriert: 31 Jul 2005 19:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: neurog. Blasenentleerungsstörung bei Spina bifida
Hilfsmittel: ISK, Vesicare (Tabletten), Einlagen

Beitrag #3 von Stefan » 23 Mär 2010 21:47


Hallo Gosch,

es kommt darauf an wie viel Dein "etwas" ist. Es kann aber immer wieder vorkommen, dass etwas Blut nach der Urodynamik raus kommt. Besonders in einer Windel fällt das extrem auf.

Sollte es morgen abend nicht vorbei sein, würde ich zum Arzt gehen.

Stefan
Stefan Süß
(SVI e.V. - Vorstand)

Telefon: 0941 / 46 18 38 06
Brief: Stefan Süß, Tulpenstraße 5, 93161 Sinzing
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 425
Bilder: 13
Alter: 42
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Beitrag #4 von Tom252 » 24 Mär 2010 09:11


Hallo Gosch,

ich muss da Stefan zustimmen. Ich habe schon viele dieser Untersuchungen hinter mich bringen müssen. Es kann natürlich passieren, dass der Katheter ein Blutgefäss getroffen hat und entsprechend ein wenig blutet, was wie Stefan richtig sagte, in einer Windel sehr auffällt. Anfangs habe ich auch teilweise Panik bekommen wenn mein Urin dunkel wurde (ich trage einen DK mit Beutel) was mir aber von Seiten der Ärzte als halb so schlimm ausgerichtet wurde, solange nicht richtig "Rotwein" rauskommt. Ein tropfen Blut reicht schon aus um den Urin massiv zu verdunkeln.

Sollte es bis morgen nicht besser werden würde ich nochmals zum Urologen gehen.

Viele Grüße
Tom
Benutzeravatar
Tom252
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 154
Alter: 48
Registriert: 21 Dez 2009 17:52
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: keine - andere Blasenerkrankung
Hilfsmittel: ISK, DK, Vorlagen und Windeln

Beitrag #5 von papa0861 » 24 Mär 2010 22:34


die uro bedingt teilweise verletzungen des harnleiters.
ich kann ein leid dovon singen.

durch das einführen des gerätes kommt es zu verletzungen der harnröhre. das hast du bestimmt auch beim anamnesebogen unterschrieben.

zu den blutungen kommt zudem noch der schmerz beim wasserlassen. urin ist agressiv und brennt dann höllisch.

viel wasser trinken um den urin zu verdünnen schafft abhilfe. nach zwei bis drei tagen sollte sich das prob dann wohl erledigt haben.

was uns nicht töted, härted ab.
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form


Zurück zu Diagnostik und Behandlung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron