Harnweginfekt dadurch inkontinet?

Hier geht es um die Diagnostik und Behandlung von Inkontinenz und anderen Erkrankungen des Urogenitaltraktes.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges, Marilee

Harnweginfekt dadurch inkontinet?

Beitrag #1 von Tina1989 » 18 Sep 2013 17:51


Hallo,

ich war bei der Urodynmatik und mit der Blase ist alles in Ordnung. Durch ein Urintest ist rausgekommen das ich zu HWI neige und deshalb Antiblotika nehmen soll als Protilaxe. Habe den Arzt gefragt was jetzt mit den Rezepten für einlagen sei und er meinte brauche ich nicht nur wenn ich die HWI habe. Er wollte mir keins schreiben.

Was soll ich machen?
Benutzeravatar
Tina1989
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 32
Alter: 29
Registriert: 26 Jun 2013 19:05
Wohnort: Blieskastel/ Saarland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verlobt
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz/ Bettnässen
Hilfsmittel: zur Zeit Einlagen/ slips/ Flex

Beitrag #2 von Georges » 18 Sep 2013 19:17


Hallo,

wie ich verstehe hast du zurzeit keine HWI sondern du neigst "nur" dazu. Vielleicht habe ich da etwas falsch verstanden, aber wozu sollst du dann jetzt Antibiotika nehmen wenn zurzeit keine Erkrankung vorliegt? Antibiotika rein als Profilaxe halte ich persönlich für sehr bedenklich, wenn irgendwann wirklich Not am Mann ist hilft das irgendwann nicht mehr (du könntest resistent werden)?

Hast du jetzt unkontrollierte Harnabgänge? Wenn körperlich keine Ursachen vorhanden sind, musst du vielleicht deine Psyche etwas genauer unter die Lupe nehmen lassen? Es gibt viele Faktoren, neben körperliche nämlich auch seelische, die eine (temporäre) Inkontinenz auslösen können. Ggf. mal eine zweite Meinung einholen und dich nicht einfach abspeisen lassen.

Über das Verschreiben von Vorlagen gibt es viele gute Kommentare in verschiedene (ältere) Forumsthemen. Wenn du jetzt eine Inkontinenz vorliegen hast, nochmal darüber reden. Wenn du keine schwallartige Urinabgänge hast, reichen da auch leichte und billige Produkte, z. B. aus dem Supermarkt?

Wünsche dir viel Erfolg.

Gruß,
Georg
Benutzeravatar
Georges
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 142
Alter: 43
Registriert: 04 Jul 2010 15:39
Wohnort: Trier und Wuppertal
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz, in aktive Morbus Crohn Phasen auch ungewollten Stuhlverlust.
Hilfsmittel: Je nach Bedarf unterschiedliche Hilfsmittel und Medikamente.

Beitrag #3 von Tina1989 » 18 Sep 2013 21:32


Die HWI wurden jedenfalls immer festgestellt wenn die urin untersucht haben. neige dazu ungewollt urin zu verlieren. Da reichen die von Supermarkt nicht. Verliere mittlerweile auch nachts und am tag
Benutzeravatar
Tina1989
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 32
Alter: 29
Registriert: 26 Jun 2013 19:05
Wohnort: Blieskastel/ Saarland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verlobt
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz/ Bettnässen
Hilfsmittel: zur Zeit Einlagen/ slips/ Flex

Beitrag #4 von Georges » 18 Sep 2013 22:14


Neigst du zu verlieren oder verlierst du. Hast du jetzt ein HWI oder nicht. Ich blicke hier jetzt nicht mehr so ganz durch. :?

Wenn du kein Urin verlierst kannst du es noch steuern, oder vertue ich mich da nun? Dann braucht man auch keine Vorlagen. Wenn du aber wohl Urin verlierst wurde ich doch noch mal ab zum Arzt und dies untersuchen lassen. Ggf. kann er dann auch geeignete Hilfsmittel auf Rezept ausstellen, aber dann muss da erst mal richtig untersucht werden.

Wenn er aber nichts macht oder nichts machen will, einfach den Arzt wechseln?

Gruß,
Georg
Benutzeravatar
Georges
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 142
Alter: 43
Registriert: 04 Jul 2010 15:39
Wohnort: Trier und Wuppertal
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz, in aktive Morbus Crohn Phasen auch ungewollten Stuhlverlust.
Hilfsmittel: Je nach Bedarf unterschiedliche Hilfsmittel und Medikamente.

Beitrag #5 von Gabi » 20 Sep 2013 10:46


Hallo Tina

Für immer wiederkehrende HWI gibt es die Möglichkeit einer Impfung. Diese muss man allerdings selber bezahlen.
Außerdem könntest du auch einen Saft aus der Aroniabeere probieren.
Beide Möglichkeiten haben mir gut geholfen.
Benutzeravatar
Gabi
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 107
Alter: 62
Registriert: 01 Aug 2008 18:24
Wohnort: Baden-Württemberg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: neurogene Blasenentleerungsstörung
Hilfsmittel: Katheter

Beitrag #6 von Tina1989 » 20 Sep 2013 12:57


danke gabi
Benutzeravatar
Tina1989
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 32
Alter: 29
Registriert: 26 Jun 2013 19:05
Wohnort: Blieskastel/ Saarland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verlobt
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz/ Bettnässen
Hilfsmittel: zur Zeit Einlagen/ slips/ Flex

Beitrag #7 von MSN » 20 Sep 2013 13:09


Hallo Tina1989,

ich weis von der Freundin meines Bruders die nimmt gerne Cranberry-Saft, oder auch Cranberry-Tabletten die gibt es in der Apotheke oder auch im Reformhaus.

Gruß
Martin
Benutzeravatar
MSN
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 24
Alter: 34
Registriert: 06 Aug 2012 09:34
Wohnort: RLP
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Ledig
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz / Bettnässen
Hilfsmittel: Windeln

Beitrag #8 von Tina1989 » 20 Sep 2013 17:01


ok ich überlege mir es mal
Benutzeravatar
Tina1989
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 32
Alter: 29
Registriert: 26 Jun 2013 19:05
Wohnort: Blieskastel/ Saarland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verlobt
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz/ Bettnässen
Hilfsmittel: zur Zeit Einlagen/ slips/ Flex

Beitrag #9 von Tina1989 » 23 Sep 2013 00:31


ich nehme zur zeit als prophylaxe nitrofurantoin 100mg.
Benutzeravatar
Tina1989
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 32
Alter: 29
Registriert: 26 Jun 2013 19:05
Wohnort: Blieskastel/ Saarland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verlobt
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz/ Bettnässen
Hilfsmittel: zur Zeit Einlagen/ slips/ Flex


Zurück zu Diagnostik und Behandlung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron