hallo bin neu und hab da mal paar Fragen auf Lager..........

Hier geht es um die Diagnostik und Behandlung von Inkontinenz und anderen Erkrankungen des Urogenitaltraktes.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges, Marilee

hallo bin neu und hab da mal paar Fragen auf Lager..........

Beitrag #1 von sueesse » 10 Mär 2004 21:46


Erstmal hallo Euch allen hier.
Ich bin 39 habe drei Kinder und leide seit Jahren unter stressinkontinenz
Im september letzten Jahres bekam ich dieses TVT-Band eingesetzt, allerdings mit nur sehr mässugen erfolg. Das Band stört auch meinen Mann, wie merkt man eigentlich, wenn es verutscht ist?
Gerade mal 4 wochen war alles okay und dann fing es wieder an, bei Husten, tragen usw.
Dazu kommt allerdings eine Senkung der gebärmutter, welche hier auf die Blase drückt. Entfernt werden soll sie derzeit nicht, zumal ich derzeit dies auch nicht unbedingt will obwohl ich sterilisiert bin.
Wer hat noch Tips für mich? irgendwelche anderen Hilfsmittel wurden mir nicht empfohlen. Beckenbodengymnastik bringt nix mehr, aber ich mache sie regelmäßig weiter.
Bin derzeit etwas ratlos und habe echten Bammel vor dem nächsten Arztbesuch, denn er hätte gern die große OP, welche nun nur noch durch Bauchschnitt erfolgen kann.
Würde mich freuen, Antworten zu bekommen.
Leicht fällt dies mir hier nicht.

Vielen dank für eure Antworten

lg
sueesse
nix wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird
Benutzeravatar
sueesse
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 54
Registriert: 10 Mär 2004 21:23
Wohnort: Sachsen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stressinkontinez
Hilfsmittel: Vorlagen, OP mit TVT

TVT Band

Beitrag #2 von Stutzer » 11 Mär 2004 11:28


Hallo Süsse

Erst einmal herzlich Willkommen auf unserer Seite.

Nun zu deinem Band, od es dort ist wo es hingehört kann eigentlich nur ein Arzt feststellen, es sei denn du hast selber das Gefühl das es anders sitzt als anfänglich.

Sicher ist guter Rat da teuer, aber eine komplette Operation würde ich auch nur dann zustimmen wenn der Lebenszweck sehr leiden würde oder die Inkontinenz dich so sehr belasten würde das du keinen anderen Weg weist. Vorsichtig mit diesem Worten, es handelt sich hier um keine Empfelung sondern um meine rein persönliche Meinung.

Die Beratung für ein Hilfsmittel könnten wir hier aber schon mal anfangen.
Das es dir schwer fällt hier zu schreiben ist nur logisch, deswegen brauchst du dir keine Gedanken machen, alle haben ab und an das Gefühl.
Bei der Wahl der Hilsmittel ist es wichtig zu wissen was du willst, und in wie weit der Harnfluss auftritt.

Bei einer Leichten Stressinkontinenz mit etwas ausscheidungen würde ich dir persönlich die Form der Pants oder Pullons empfelen. Die bekommst du von Herstellern wie Tena, Hartmann, Abena. im gewissen Mass sind sie auch verschreibungsfähig, darum würde ich dir empfehlen erst mal auf den Seiten der Hersteller nachzuschauen und dann dort Muster zu ordern.

Wenn du mehr wissen möchtest, so wäre es schön wenn du ein weinig mehr über deine Inko schreiben würdest, was? wann? wodurch?wieviel? usw.

Bis dahin lass den Kopf nicht hängen und schau ruhig wieder rein.
Bis dahin wünsche ich dir viel Glück und verbleibe

freundlichst grüßend
der Lutz
Benutzeravatar
Stutzer
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 141
Alter: 54
Registriert: 20 Feb 2003 15:14
Wohnort: Herne
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase
Hilfsmittel: IKS = Inkontinezslip

erstmal danke für deine antwort

Beitrag #3 von sueesse » 11 Mär 2004 21:51


Hallo Lutz
ja manchmal denke ich da sitzt irgendwas nicht mehr richtig, gerade morgens habe ich massive probs über haupt zu können obwohl ich muss, war vorher nicht.
Es handelt sich hier um nen 2.-3. grad, was sicher nach der OP nochmals bestätigt werden muss. Wie gesagt, beim Tragen, beim Lachen Husten, Niesen usw. da läuft es los. Ich arbeite derzeit im supermarkt stundenweise und jedesmal wenn etwas schwereres zu tragen ist hab ich probs.
Mir graut es vor dem Sommer wieder, denn da kommen die berühmten scheidenentzündungen dazu.
Habe erstmal den mut gefasst und bei meinen gynäkologen, welcher mich zur OP geschickt hat, einen Termin geholt. Ich weiß was der mir sagen wird, denn seiner Meinung nach, muss da unten alles weg und dann kann ne Plastik gemacht werden, da beide scheidewände vorfallen zusätzlich. Ich weiß aber nicht, ob ich das noch will und bin daher auf der Suche nach Alternativen. Bin in allem sehr enttäuscht, hatte mir mehr erhofft von dem band.
Aber ich werde mal bei den Herstellern nachschauen und evtl. proben ortern. Vielen Dank für den Tipp.
Ich weiß nicht ob es hilfreich ist, aber als kInd hatte ich beidseitige Wanderniere und verengte Harnröhre was in zwei OPs behoben wurde, die erstere mit nem großen Bauchschnitt.

Nein Kopf hängen lassen gilt nicht, werde weiter nach Hilfe suchen und probieren.

lg
sueesse
nix wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird
Benutzeravatar
sueesse
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 54
Registriert: 10 Mär 2004 21:23
Wohnort: Sachsen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stressinkontinez
Hilfsmittel: Vorlagen, OP mit TVT

Der Weg ist das Ziel

Beitrag #4 von Stutzer » 16 Mär 2004 23:15


Hallo Süsse

Ich freue mich dir geholfen zu haben.

Ich habe mich auch ausführlich über das Band informiert und sehe hier dringenden Handlungsbedarf für deinen Arzt, schildere Ihm deine Situation und mach dir vorher einen Spickzettel, denn aus eigener Erfahrung heraus weis ich das es schwer fallen kann "alles" zu sagen. Auf alle Fälle drücke ich dir die Daumen.

Ich denke auch das du den richtigen Weg beschreitest wenn du dich der Krankheit stellst und nicht den Kopf in den Sand steckst.

Auch sage ich Danke für deine Worte, es scheint in letzter Zeit nicht umbedingt erwünscht zu sein Beiträge meiner Person zu lesen.

Bis dahin wünsche ich dir viel Glück und verbleibe

freundlichst grüßend
der Lutz
Benutzeravatar
Stutzer
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 141
Alter: 54
Registriert: 20 Feb 2003 15:14
Wohnort: Herne
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase
Hilfsmittel: IKS = Inkontinezslip


Zurück zu Diagnostik und Behandlung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron