Wer hat einen Brindley???

Hier geht es um die Diagnostik und Behandlung von Inkontinenz und anderen Erkrankungen des Urogenitaltraktes.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges, Marilee

Wer hat einen Brindley???

Beitrag #1 von anja471 » 09 Aug 2004 00:15


Wer von Euch hat einen Brindley und kann mir was über die vor-u. Nachteile erzählen?
Ich bin seit 7 Jahren eine Querschnitte, hab immer wieder Blasen-u. Niereninfekte und bin nun wirklich am überlegen, ob ich mich so ein Teil einbauen lassen soll ...
Vielen Dank + liebe Grüsse,
Anja
Benutzeravatar
anja471
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Registriert: 09 Aug 2004 00:02
Wohnort: Stuttgart
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Reflex

Beitrag #2 von Helmut » 09 Aug 2004 00:56


Hallo Anja,

also kurz einmal zur Erklärung:

1971 wurden durch Brindley erstmals im Tierversuch intradurale (innerhalb der Rückenmarkshäute) Elektroden eingebaut, über die Spinalnerven stimuliert werden konnten. 1976 wurde der erste sakrale Vorderwurzelstimulator implantiert.

Also in deiner Situation ist dieser Vorderwurzelstimulator sicher eine gute Alternative. Deine häufigen Blasen und Niereninfekte kommen vermutlich von den Entleerungsstörungen der Blase her, wobei das Zusammenspiel zwischen Schließmuskel (Sphinkter) und Blasenmuskel (Detrusor) gesört ist und so immerwieder Urin in die Nieren zurück läuft.

Da die Operationsrisiken bei dir nicht so groß sind, ein häufiges Risiko (etwa 30%) ist dabei eine Lähmung der unteren Extremitäten durch verletzte Nerven, kann ich dir schon zu diesem Schritt raten, die heutigen Geräte sind wirklich nicht schlecht.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1987
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Diagnostik und Behandlung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron