Östrogenmangel schuld?

Hier geht es um die Diagnostik und Behandlung von Inkontinenz und anderen Erkrankungen des Urogenitaltraktes.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges, Marilee

Östrogenmangel schuld?

Beitrag #1 von Luna » 19 Mär 2005 17:06


Ich hatte ca. mit 14 das erste Mal meine Periode,bekomme sie seither ca 1-2 Mal /Jahr.Letztes Mal Jan./2004.Könnte Östrogenmangel der Grund für meine Blasenschwäche sein?Hab auch gehört,mögl. Ursache ist angeborene Bindegewebsschwäche.Wer weiß Bescheid?
Benutzeravatar
Luna
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 41
Alter: 32
Registriert: 12 Jan 2005 22:13
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Drang-Inkontinenz

Beitrag #2 von Helmut » 19 Mär 2005 20:50


Hallo Luna,

ja, es könnte durchaus ein Östrogenmangel sein, wobei man sich da heute nicht mehr ganz so sicher ist. Auf unserer Nachrichtenseite findest einen interessanten Artikel zur Hormonbehandlung mit Östrogen, demnach könnte das Östrogen auch das Gegenteil bewirken ....

Du schreibst daß du eine angeborene Bindegewebsschwäche hast, das könnte eher ein Grund für deine Inko sein.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Diagnostik und Behandlung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron