Retardtabletten,Dosis 5,10 oder 15 mg

Hier geht es um die Diagnostik und Behandlung von Inkontinenz und anderen Erkrankungen des Urogenitaltraktes.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges, Marilee

Retardtabletten,Dosis 5,10 oder 15 mg

Beitrag #1 von Luna » 19 Mär 2005 17:08


Ich nehme zurzeit ein Retard-Spasmolytikum.Gestern hab ich gemessen,500 ml waren in der Blase.Das war Rekord!Nehme 15 mg,einmal am Tag von den Tabletten.Wer nimmt auch so ein Medikament und hilft es?Wieviel ist eigentlich Normal-Volumen für die Blase?
Benutzeravatar
Luna
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 41
Alter: 31
Registriert: 12 Jan 2005 22:13
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Drang-Inkontinenz

Beitrag #2 von Helmut » 19 Mär 2005 21:00


Hallo Luna,

also 500ml Blasenfüllung ist schon an der Grenze des normalen Blasenvolumens bei der Frau, normal ist so etwa 350-450ml im Durchschnitt. Die Medikamente die du da bekommst, bewirken eine Herabsetzung der Reizschwelle und damit eine Erhöhung des Blasenvolumens.

Es gibt noch die Möglichkeit, die Dosis des Medikamentes zu erhöhen und dann die Blase in regelmäßigen Abständen mit dem Katheter (ISK) zu entleeren. Diese Methode wird häufig bie Querschnittgelähmten verwendet. Auch Botulinumtoxin-A in Verbindung mit dem ISK könnte hier sinnvoll sein. Aber diese Möglichkeiten, die ich dir jetzt aufgezählt habe, mußt du mit deinem Urologen durchsprechen.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1991
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Diagnostik und Behandlung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron