Frage zur Handhabung vom Irrimatic Gerät

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Frage zur Handhabung vom Irrimatic Gerät

Beitrag #1 von sieglinde » 03 Apr 2006 16:48


Hallo ihr lieben,
Hab nach langem hin und her (mit der KK) endlich das Irrimatic Gerät bekommen.:=)
Leider hab ich nicht den gewünschten Effekt erzielt. Ich musste Trotzdem am ganzen Tag verteilt unkontrolliert zur Toilette.
Hab jetzt 5 Tage rum und keine Lust mehr drauf ist ja schlimmer als vorher.

Was mache ich falsch??

Hoffe nicht das ich die eine unter Hundert bin bei dem das vielleicht nicht hilft.
Ich habe mindestens 5-6 Spüllungen gemacht weil ich nach der zweiten schon das Gefühl hatte es kommt nichts mehr.

Ich wollte endlich wieder Dicht sein wenigstens zu 98%.

Bitte um Hilfe von Euch

Liebe Grüße und danke in voraus
Siggi
Benutzeravatar
sieglinde
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Registriert: 15 Jan 2006 14:40
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Stuhlinko
Hilfsmittel: Loperamid und Einlagen

Irrimatic

Beitrag #2 von Chris » 03 Apr 2006 22:09


Hallo Sieglinde,

Geduld Geduld - ich habe es auch probiert und nach etlichen Wochen dann doch wieder aufgegeben. Hier im Forum gibt es aber etliche, die es mir gutem Erfolg anwenden.

Lies doch mal in den Themen zum Gerät, es dauert, bis sich det Körper dran gewöhnt hat und versuche mal auch bei der Anwendung mehr Ruhe zu bewahren. 2-3 Spülumgen sollten ausreichen, also nicht übertreiben und lass dir Zeit dabei!!!

Ich kenne die Ungeduld aus eigener Erfahrung, daher diese Aufforderung zur Ruhe. Bei mir liegen die Verhältnisse anders, da reagierte der Dünndarm auf die Entleerunng mit massivem "Nachschub" - daher habe ich dann aufgegeben und weiter mit Akupunktur dafür gesorgt, dass der Darm regelmäßig wird und das hat gut funktioniert.

Also lass dir Zeit und machs gut

Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen

Irrigation

Beitrag #3 von Gudrun » 04 Apr 2006 00:18


Hallo Sieglinde,

ich mache die Irrigation seit ca. 3 Jahren mit sehr gutem Erfolg. Allerdings gibt es auch immer wieder mal Tage, wo es nicht so gut klappt. Bei mir ist es dann meistens so, daß ich Probleme habe, genügend Wasser in den Darm zu pumpen. Dann ist oft bei 100 bis 300 ml Schluß und das ist nicht genug, um eine Darmentleerung auszulösen. Und ganz plötzlich klappt es dann doch und ich könnte weit mehr als einen Liter reinpumpen. Das darf man aber nicht tun (3/4 bis 1 Liter ist optimal), denn diese Menge Wasser steigt dann im Darm zu weit nach oben und man hat Probleme, es wieder loszuwerden. Dann kann man Pech haben und die Entleerung zieht sich in kleinen Portionen unkontrolliert über mehrere Stunden hin.

Ich kann Dir nur raten, nicht zu schnell aufzugeben. Übe einfach weiter, versuche mit unterschiedlichem Druck das Wasser in den Darm zu pumpen oder ändere die Temperatur (kühleres Wasser reizt den Darm mehr, wärmeres entspannt). Wenn Du die richtige Technik für Dich gefunden und die ersten unfallfreien Tage erlebt hast, wirst Du trotz des hohen Zeitaufwandes auf die Irrigation nicht mehr verzichten wollen. Sie gibt Dir eine Menge verloren gegangene Freiheit zurück.

Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Liebe Grüße
Gudrun
Benutzeravatar
Gudrun
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 21
Alter: 67
Registriert: 04 Apr 2003 18:17
Wohnort: Delmenhorst
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Irrigation

Beitrag #4 von sieglinde » 08 Apr 2006 00:01


Hallo Gudrun,
danke für deine schnelle Antwort ich werde weiter machen.
Mit mehr geduld und ruhe hoffe ich es zu schaffen.
Ich bin ja schon fast zwei Jahre an zu hause gefesselt und wollte den Erfolg sofort haben.
Da bin sehr ungeduldig gewesen und fange noch mal an.

Liebe Grüße
Siggi
Benutzeravatar
sieglinde
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Registriert: 15 Jan 2006 14:40
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Stuhlinko
Hilfsmittel: Loperamid und Einlagen

Noch ne Frage

Beitrag #5 von sieglinde » 09 Apr 2006 15:37


Hallo,
hab noch Fragen zum Irrimatic Gerät.

Muss es immer an die Steckdose?
Wenn nicht könnte ich es ja auch in den Schrank stellen?
Wo stellt ihr das Gerät hin. ?
Ich hab es im Augenblick im Bad stehen (aber wenn jemand unverhofft kommt)
Wie reinige ich den Konus??
Hab das Gefühl Wasser und Seife reicht nicht!

Und irgendwie geht mir alles auf den Geist es wäre so schön ohne diesen ganzen Mist auszukommen.

Danke im vor raus für Eure Antworten

SIGGI
Benutzeravatar
sieglinde
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Registriert: 15 Jan 2006 14:40
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Stuhlinko
Hilfsmittel: Loperamid und Einlagen

Beitrag #6 von Jens Schriever » 09 Apr 2006 17:36


Hallo Sieglinde

Zu deinen Fragen:
1. Muss es immer an die Steckdose? Ja damit die Akkus immer geladen werden nach dem Gebrauch und zur Ladeerhaltung
2. Wo stellt ihr das Gerät hin. ? Ich habe meins im Schlafzimmer stehen an der Steckdose
3. Wie reinige ich den Konus? Den Konus und das Darmrohr unter fließenden Wasser und nach ca. 14 Tage gebrauch
wird der Konus und das Darmrohr ersetzt. Du kannst dir ein Satz Rektalkathetersystem aufschreiben lassen.
Der Inhalt beträgt 20 Rektalkatheter, 20 Konen, 20 Tuben Gleit Gel, 20 Einmal Handschuhe. Wenn du das Darmrohr (Rektalkatheter) nicht benutzt sondern nur den mitgelieferten Konus mit dem Schlauch daran, kannst du dir ein Ersatzschlauch System aufschreiben lassen. Dort ist immer zu dem normalen Schlauch auch ein Ersatzkonus dabei.


Gruß Jens
Benutzeravatar
Jens Schriever
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 258
Bilder: 1
Alter: 56
Registriert: 21 Aug 2003 12:44
Wohnort: Uelzen/Lüneburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verh.
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz MS bedingt
Hilfsmittel: Bauchdeckenkatheter, Windeln, Irrigation

Beitrag #7 von Helmut » 14 Apr 2006 09:50


Hallo sieglinde,

im Prinzip hast du von den anderen Usern schon alle wichtigen Informationen bekommen. Bei mir hat es auch fast 2 Monate gedauert, bis ich wirklich brauchbare Ergebnisse mit der Irrigation erzielen konnte. Du musst halt am Anfang viel mit der Wassermenge, Temperatur und Anzahl der Spülzyklen experimentieren bis du zu optimalen Ergebnissen kommst. Ich wollte damals auch nach gut einer Woche alles wieder hinwerfen und das mit der Irrigation bleiben lassen, habs aber dann doch wieter gemacht und bereue es nicht! Inzwischen mache ich das schon fast 11 Jahre und bin immer noch sehr zufrieden damit. Also lasse dich nicht von den anfänglichen Misserfolgen beeinflussen und ziehe es durch......


Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1996
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #8 von Bineen » 19 Mai 2006 10:34


Hallo zusammen!

Da die Irrigationspumpe derzeit auch bei uns ein Thema ist, hänge ich mich hier einfach mal dran. Meine Tochter hat aufgrund ihrer Querschnittslähmung keine Kontrolle über den Stuhlgang. Somit haben wir nun den Irrimatic beantragt. Die Kasse genehmigt uns aber nur die Kosten für ein manuelles Gerät. Das heißt, wir müßten an die 300,- Euro zuzahlen. Nun zu meiner Frage. Weiß jemand, ob der Irrimatic ein anerkanntes Hilfsmittel ist und von der Kasse genehmigt werden muß?

Für Antworten wäre ich sehr dankbar!

Viele Grüße,
Sabine
Benutzeravatar
Bineen
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Registriert: 19 Mai 2006 08:10
Wohnort: bei HH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinko

Beitrag #9 von mama123 » 19 Mai 2006 19:21


Hallo Sabine,
ich denke schon, dass das Gerät ein anerkanntes Hilfsmittel ist. Wir haben seit gut einem Jahr dieses Gerät und hatten keinerlei Probleme, es von der KK genehmigt zu bekommen. Ich habe die ärztliche Verordnung mit einer Begründung an die KK geschickt und nach ca. 6 Wochen (hat etwas länger gedauert, weil die Weihnachtsfeiertage dazwischen lagen) hatten wir die Genehmigung. Wir kommen damit gut zurecht.

Liebe Grüße
Dagmar
Benutzeravatar
mama123
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 71
Alter: 48
Registriert: 28 Jan 2004 11:20
Wohnort: Aschaffenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinez, nächtliches Einnässen, Kind betroffen

Beitrag #10 von Gudrun » 19 Mai 2006 20:16


Hallo Sabine,

mein Arzt hat den Antrag auf Kostenübernahme mit Diagnose und ausführlicher Begründung an die Krankenkasse gegeben und die hat ohne Probleme die Kosten der Irrimatic übernommen. Das war allerdings vor 3 Jahren. Ich kenne auch einige hier im Forum, bei denen die KK die elektrische Pumpe bezahlt hat.
Die solltest auf alle Fälle schriftlich Einspruch gegen die Entscheidung erheben. Sprich doch auch mal mit dem Sachbeabeiter und erkläre ihm, warum für Deine Tochter die elektr. Pumpe erforderlich ist (einfachere Bedienung).

Viel Erfolg
Gruß Gudrun
Benutzeravatar
Gudrun
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 21
Alter: 67
Registriert: 04 Apr 2003 18:17
Wohnort: Delmenhorst
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Irrigation

Nächste

Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron