Körperpflege bei Vollinkontinenz?

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Re: Hi papa

Beitrag #11 von papa0861 » 25 Aug 2007 00:19


hallo fernet,

ich möchte dir deine billigangebote auch nicht neiden. bewahre!

ich habe eben nur so meine eigene erfahrungen gesammelt (im privaten, als auch im beruflichen bereich).

somit stehe ich selbsternannten billiganbietern mehr als skeptisch entgegen.

ich habe in dieser gesellschaft noch keinen erlebt, der aus reinster nächstenliebe den preis senkt.

es sei denn, er schlägt daraus ein gewaltiges kapital.

apotheken ala "die tafeln"???????

großes zweifeln meinerseits.

ich (wir) wurden schon zu oft beschisssen.

und lieber zahle ich einen euro mehr an den echt um sein überleben kämpfenden apotheker als an den medihai, der seinen nachbarn in den ruin treiben will, nur weil er mehr kapital auf seiner seite hat.


schon aus diesem grund lehne ich jegliche reklame ab, die kunden in den bann deiner billiganbieter zieht.

am rande halte ich von solcherlei werbungen in öffentlichen foren nichts, da dies oft gesetzlichen regelungen wegen unlauterem wettbewerbs tangiert, als recht zweifelhaft.

das aber nur am rande.

lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #12 von mehlbox2001 » 04 Sep 2007 03:44


Hallo Jürgen,

wenn du mal in dieser oder anderen Preisvergleichsmaschinen für Apotheken suchst, findest du als Versender Apotheken, die du sogar besuchen kannst.

Fernet hat nichts von der Sorte empfohlen, wo man aus Weißrussland oder von den Caiman-Inseln die lustigsten Imitate geschickt kriegt -- von der Pille ohne Wirkung und Nebenwirkung bis hin zur Molicare mit der Folie innen statt außen :P

Die versendenden Apotheken machen eigentlich was ganz einfaches: Einen "Shop" ins Netz stellen, die bestellte Ware vom Großhandel bestellen, versenden. Ist ein lukratives Zusatzgeschäft, denn der Aufwand ist relativ gering. Praktischerweise herrscht auf diesem Gebiet sehr viel Wettbewerb (weil der Aufwand sehr gering ist), und die Preise purzeln ... Kapitalkräftig muss man dafür nicht sein. Im Gegenteil, es sind oft eher notleidende Apotheker, die auf die Idee kommen ...

Besonders interessant ist einerseits der Markt für freiverkäufliche Arznei- und Hilfsmittel von Paracetamol bis zur Windel, andererseits gibt es vielfältige Bonusprogramme für Rezeptbesteller. Mein Freund -- der mit der transplantierten Niere -- futtert für mehrere tausend Euro im Quartal Tabletten, und bei seiner Lieblings-Versandapotheke kriegt er ständig "Gummipunkte" gutgeschrieben, für die er gratis Rezeptfreies bestellen kann, vom Aspirin und Lefax bis zur Sonnencreme ;-)

Andreas
Benutzeravatar
mehlbox2001
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 470
Bilder: 1
Alter: 54
Registriert: 06 Mai 2003 01:33
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drang / bettnässen
Hilfsmittel: slips / stoff

Beitrag #13 von MonaLisa » 22 Jan 2008 21:39


Hallo,

krame diesen alten Thread mal wieder nach vorn.

Ich beziehe schon seit langer Zeit meine Medikamente über verschiedene Internet-Apotheken. Die Preise liegen dort vielfach um 50% unter den "normalen" Apothekenpreisen. Das rechnet sich dann sehr schnell.

Es gibt sogar eine Adresse im Internet, die Preisvergleiche aufzeichnet.

www.medizinfuchs.de

Will hier keine Werbung machen für eine bestimmte Apotheke. Da muss jeder für sich selbst suchen. Nur so viel: es gibt eine Internet-Apotheke, die schreiben dir 50% der Rezeptgebühren gut, sprich du bekommst die ausgezahlt.
Ich bin rezeptgebührenbefreit--und bekam meiner meiner letzten Rezeptbestellung 40,05€ auf mein Konto überwiesen.

Grüße von
MonaLisa
Jeder Mensch hat eine Schwäche--warum also nicht auch ich??
Benutzeravatar
MonaLisa
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 24
Registriert: 22 Dez 2007 08:18
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends

Beitrag #14 von Helmut » 23 Jan 2008 10:16


Hallo,

ich beziehe die Medikamente welche ich häufiger brauche auch im Internet. Es stimmt, dass man da teilweise erheblich sparen kann, aber man sollte trotzdem immer die Versandkosten noch berücksichtigen, welche bei manchen Anbietern noch dazu kommen. Dann kann es schon mal vorkommen, dass die Tabletten beim Apotheker um die Ecke doch günstiger sind, wenn man nicht unbedingt in der Versandapotheke das halbe Warenlager aufkaufen möchte.

Ich habe hier noch eine weitere Preissuchmaschiene welche sich aber in etwa mit den Suchergebnissen der von MonaLisa genannten Suchmaschiene decken.

http://www.medvergleich.de

Übrigens sind bei den Preissuchmaschienen teilweise auch interessante Preise für die Hilfsmittel dabei wie zum Beispiel:

Attends Slips Super Plus 10 Medium
Packung: 4X28 St
PZN 2646172
Preis ab 52,13€

Diese dürften sicherlich dann auch zum Festbetrag geliefert werden ohne die wirtschaftliche Aufzahlung, wobei sich hier ja zur Zeit einiges ändert.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1996
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #15 von MonaLisa » 23 Jan 2008 10:52


Hallo,

ja, es stimmt--bei der Versandkosten muss man sehr genau hinsehen. Ich schaue mir das immer genau an, und bestelle dann dort, wo ich keine Versandkosten bezahlen muss. Habe da gerade 3 verschiedene Internet-Apüotheken bei denen ich bestelle.
Und, es rechnet sich wirklich. Kann euch einfach nur empfehlen da mal anchzuschauen.
Ich habe bisher noch absolut keine Probeleme gehabt--mit keiner Apotheke im I-Net.

Auch bei den I-Net-Apotheken werden, wie in der Apotheke vor Ort, die preiswertesten Medikamente verschickt--so wie der Gesetzgeber es verlangt.

Ich habe hier vor Ort mal in der Apotheke, wo ich vor der I-Net-Zeit meine Medis immer geholt habe nach Sonderkonditionen gefragt. Angeblich dürfen das nicht--was ich aber nicht glaube. Nun denn- so habe ich halt gewechselt--es ist mein Geld, um das es hier geht.

Ich benötige sehr viele, teilweise sehr teure Medikamente, so schaue ich halt dort, wo ich sie am günststen bekomme.

Grüße von
MonaLisa
Jeder Mensch hat eine Schwäche--warum also nicht auch ich??
Benutzeravatar
MonaLisa
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 24
Registriert: 22 Dez 2007 08:18
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends

Vorherige

Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron