reizdarm

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Beitrag #11 von MonaLisa » 21 Jan 2008 17:54


Hallo Helmut,

ja, der Unterschied zwischen Einlauf und Irrigation ist mir bekannt.

Ich komme mit meinen Attends soweit auch ganz gut klar. und, wie an anderer Stelle schon geschrieben von mir: vor längeren Bahnreisen nehme ich das Medikament, welches wirklich gut hilft. Mit den dadurch entstehenden Magenproblemen komme ich auch klar.

Es grüßt in die Runde
MonaLisa
Jeder Mensch hat eine Schwäche--warum also nicht auch ich??
Benutzeravatar
MonaLisa
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 24
Registriert: 22 Dez 2007 08:18
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends

Beitrag #12 von Helmut » 21 Jan 2008 18:21


Hallo MonaLisa,

hast es eigentlich schon einmal mit indischen Flohsamenschalen versucht?

Ich nehme diese schon einige Jahre regelmäßig ein um den Stuhl etwas anzudicken, das klappt ganz gut. Die indischen Flohsamenschalen sind das gleiche wie Mucofalk das du in der Apotheke kaufen kannst, nur eben ohne Geschmackstoffe. Ich kaufe sie immer beim Gewürzhändler, da kostet das Kilo gerade einmal 8 Euro. Ich gebe jeweils eineinhalb gehäufte Teelöffel voll auf eine Tasse mit warmen Wasser, rühre um und trinke es sofort aus. Die indischen Flohsamenschalen quellen dann im Darm auf und ziehen noch zusätzlich Flüssigkeit an wodurch der Stuhl fester wird.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #13 von Leila » 22 Jan 2008 01:07


Liebe Mona Lisa,

sei vorsichtig und geh sparsam um mit dem Medikament, das Dir Magenprobleme bereitet. Ich habe auch lange Zeit ( zu lange) ein Mittel ( Tannac... ) genommen, welches gut gewirkt hat und es hat lang gedauert, bis ich gemerkt habe, daß es an meinen fiesen Magenschmerzen schuld ist. Irgendwann mußte ich es dann doch absetzen, denn ich bekam eine chronische Magenschleimhautentzündung unter der ich heute noch zu leiden habe. Ich will Dich nur ein bißchen warnen, daß es Dir nicht genauso ergeht, wie mir.
Ich nehm in besonderen Fällen immer Immodium - allerdings darf ich davon auch nur begrenzt einnehmen, da ich davon Kopfschmerzen bekomme. Der tägliche Einlauf ist auch für mich das einzig Wahre - da mache ich nichts kaputt und bin auf der fast ganz sicheren Seite.
Flohsamenschalen finde ich auch gut. Ein wenig über das Essen gestreut ( ohne Wasser nachzutrinken) ist auch probierenswert.
Dir viel Glück und alles Gute
leila
Benutzeravatar
Leila
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 31
Registriert: 28 Nov 2005 23:22
Wohnort: Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Einlauf , Vorlagen, Tampons

Beitrag #14 von MonaLisa » 22 Jan 2008 07:12


Hallo Leila,

ja, ich bin vorsichtig mit dem Medikament. Muss eh schon "ne halbe Apotheke" schlucken wegen meines Asthmas, meiner fehlenden Schilddrüse und uns und

Werde mal sehen, ob ich hier irgendwo diese Flohsamenschalen bekommen kann. bin für jeden Tipp dankbar und auch bereit fast alles auszuprobieren.

Nochmals Danke sagt
MonaLisa
Jeder Mensch hat eine Schwäche--warum also nicht auch ich??
Benutzeravatar
MonaLisa
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 24
Registriert: 22 Dez 2007 08:18
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends

Beitrag #15 von Eberhard61 » 03 Apr 2009 18:20


Hallo,

ich finde das Reizdarm keine verlegenheitsdiagnose ist.

Reizdarm ist eine Diagnose wenn alle Körperlichen / Organische Ursachen ausgeschloßen werden konnte.

So war es bei mir vor ca. 20 Jahren.

Ich hatte dauernd Durchfall, besonders morgens. In einer Uniklinik wurde ich regelrecht auf dem Kopf gestellt mit allen möglichen Untersuchungen. Als Letztes war noch eine Magen- und Darmspiegelung.

Dann kam die Diagnose Irritables Kolon (Reizdarm).

Inzwischen weis ich das es verschiedene Formen des Reizdarmes (RDS) gibt. Durchfall, Verstopfung oder auch beides.

Ich habe Reizdarm mit Durchfall. Ist besser geworden, aber kommt ab und zu doch mal vor.

Gruß

Eberhard
Benutzeravatar
Eberhard61
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 57
Registriert: 03 Apr 2009 18:12
Wohnort: Wetterau
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Ledig
Art der Inkontinenz: Reizdarm mit Durchfall
Hilfsmittel: Duspatal, PVC Schlüpfer (Suprima 1218)

Vorherige

Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron