Opium

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Opium

Beitrag #1 von MonaLisa » 06 Mär 2008 12:18



Hallo,

hat jemand von euch Erfahrungen mit der Einnahme von Opium gegen masive Durchfälle?

Ist bei mir so, dass Alles, wirklich Alles, was wir ausprobiert haben nichts genutzt hat. Nun wollen wir (meine Ärztin und ich) diesen Verscuh mit Opium-Tropfen starten.

Am Sonntag werde ich damit starten,damit ich am Dienstag (hoffentlich) eine mehr als 6-stündige Zugfahrt "trocken" hinter mich bringen kann.

Gruß
MonaLisa
Jeder Mensch hat eine Schwäche--warum also nicht auch ich??
Benutzeravatar
MonaLisa
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 24
Registriert: 22 Dez 2007 08:18
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends

Beitrag #2 von kleinduck » 06 Mär 2008 21:11


hi ich wei was heist marsiv durvall sei vosichtig das nicht aus trognes wen an fängt weh zu tuhn dan such so schnell wie möglich ein krangenhauf auf ich hab hinder mir gruss kleinduck
Benutzeravatar
kleinduck
 
 

Beitrag #3 von Helmut » 08 Mär 2008 16:18


Hallo MonaLisa,

selber habe ich mit Opium-Tropfen keine Erfahrungen, aber ein Gruppenmitglied meiner Selbsthilfegruppe. Er berichtete mir als er diese eine Weile nehmen musste, dass die anfängliche Dosierung sehr schwer zu ermitteln ist, nimmt man zu wenig, hat es praktisch fast keinen Erfolg, nimmt man aber zuviel, so ist eine hartnäckige Verstopfung die Folge. Er hatte damal fast zwei Wochen gebraucht, bis er die für ihn optimale Dosierung hatte.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1985
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #4 von MonaLisa » 08 Mär 2008 16:29


Hallo Helmut,

ich habe gesgtern mit einem Mitarbeiter der Firma telefoniert, die dieses Medikament (Tinktura Opii normata) produziert. auch er sagte mir, dass es anfangs ein Ausprobieren sei. Er meinte ich solle mit 3x10 Tropfen beginnen--habe aber erst enmal angefangen mit 3x5, die reichen allerdings wohl nicht aus :(
Will das Ganze unbedingt bis Dienstag auf "die Reihe" bekommen, da ich dann eine mehr als 6-stündige Zugfahrt vor mir habe.

Zum Thema Verstopfung: der Mitarbeiter meinte, es würde ein Tag ausetzen reichen, um den Stuhlgang wieder in Gang zu bekommen. Hoffe jedoch sehr darauf, dass ich es so hinbekomme.

Hinweis zum Medikament: 32 Tropfen entsprechen 1g Tinktura Opii normata, darin enthalten sind 10mg Opium

Falls es von Interesse ist, werde ich gern von meinen Erfahrungen berichten.

Grüße von
MonaLisa
Jeder Mensch hat eine Schwäche--warum also nicht auch ich??
Benutzeravatar
MonaLisa
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 24
Registriert: 22 Dez 2007 08:18
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends

Beitrag #5 von klaro (+16.05.2008) » 09 Mär 2008 12:58


hallo Mona Lisa

meiner Meinung nach, kriegst du das bis Dienstag NICHT auf die Reihe.

Mach dich dann aber auch, auf eine evtl massive Verstopfung gefasst, und hiermit meine ich eine, die echt einen Einlauf braucht, um es wieder loszuwerden.

ich habe meine Erfahrung mit Opiathaltigen Schmerzmittel.

Anfangs brauchte ich die doppelte Dosis wo heute, wobei gegen Schmerzen.

Die tollste Nebenwirkung ist effektiv, dass es STARK Stuhl Stopfend wirkt.
Also für Reisen und co, find ich das eine geniale Mulitfunktion.

Wohl aber jeden Tag dies Medikament, wie anfangs war, schliefen die Beine ein, und niemand wusste wieso.
Auch das war eine schöne Nebenwirkung. Also da musste ich aufpassen.

Nebst Opium und Opiathaltigen Medikamenten, gibt es aber eine Reihe Neuroleptika.Psychopharmaka,Schmerzmittel oder sonst Medikamenten, die efenfalls sehr stopfend wirken. evtl benutut du ja sowas auch nebenher.
Ob und wieso ihr gleich auf Opium kommt, weiss ich ja nicht. Aber so schnell hat man dies nicht im Griff.
Oder eben, die massive Verstopfung.

was der Mitarbeiter sagt, ein Tag aussetzten reichen , um Stuhlgang wieder in Gang zu bringen, da hab ich selber gewisse Zweifel. Denn ich weiss, wie bei mir, Opiate wirken. ( 10 mg).

hoffe du findest den Dreh für dich, grüsse klaro :?

für mich wäre von Interesse.. ist es einen Tag nach Absetzen des Opiates getan, dass sich der Stuhlgang von alleine wieder normalisiert?
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #6 von MonaLisa » 09 Mär 2008 13:41


Hallo klaro,

diese Tinktur ist für mich die einzige Möglickeit diese lange Zugfahrt "heil" zu überstehen. Immodium akut etc--alles nichts gebracht. Ist jetzt wirklich der letzte "verzweifelte" Versuch.

Nehme derzeit 3x5 Tropfen tgl.--habe heute erst 1x abgeführt, sehr gründlich, früh am Morgen, genau wie erhofft. Wenn das so bleibt--ich wäre der glücklichste Mensch auf Erden :D :D :D

Nach meinem Kurzurlaub in Dresden werde ich die Tropfen auch wieder absetzen--sie immer nur dann einsetzen, wenn ich verreisen oder ins Theater oder so gehen will. so habe ich es für mich geplant. Mal sehen, wenn das aber auch morgen so läuft wie heute und in den nächsten Tagen auch, dann mache ich mir da vielleicht nochmals Gedanken zu.

viele Grüße
MonaLisa
Jeder Mensch hat eine Schwäche--warum also nicht auch ich??
Benutzeravatar
MonaLisa
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 24
Registriert: 22 Dez 2007 08:18
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends

Beitrag #7 von Leila » 11 Mär 2008 23:16


Hallo Mona Lisa,

mich würden Deine Opiumerfahrungen schon sehr interessieren. Wieviel Tropfen Du wie oft am Tag nimmst und so weiter.
Ich selbst hatte es auch mit Opium versucht, bin aber irgendwie auf keinen grünen Zweig gekommen. Wenn es gewirkt hat, dann leider von Bauchkrämpfen begleitet.
Hoffe, Du kommst besser zurecht !
Lieber Gruß
Leila
Benutzeravatar
Leila
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 31
Registriert: 28 Nov 2005 23:22
Wohnort: Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Einlauf , Vorlagen, Tampons

Beitrag #8 von MonaLisa » 15 Mär 2008 09:37


Hallo,

nach einigen wunderschönen, erlebnisreichen Tagen in Dresden bin ich am Donnerstag zurückgekommen.

Mit den Opiumtropfen hat es total gut geklappt!!!
Wie a.a.O. geschrieben habe ich 3x5 Tropfen genommen. Die letzten habe ich am Mittwochabend genommen. Während der gesamten Zeit hatte ich nicht einmal Durchfall. Könnt ihr euch dieses Glücksgefühl vorstellen? :lach: :lach: :lach:

Am Donnerstagabend habe ich dann erstmals wieder abgeführt, ohne Schmerzen--wieder Durchfall.
Nun denn, zukünftig werde ich vor Reisen immer Opium-Tropfen nehmen.

Wer von euch weitere Einzelheiten erfahren möchte kann sich auch direkt an die Firma wenden, die Tinktura Opii normata vertreibt. GEbt bei Google einfach den Medikamentennamen ein, dann kommt ihr direkt auf die Seite. Dort findet ihr eine Telefonnummer. Der Mitarbeiter war wirklich total nett, hat mir auch Infomaterial zugeschickt, dass ich auch an meine Hausärztin weitergeben werde.

Fazit für mich: Dieser Versuch hat sich gelohnt!!

Viele Grüße
MonaLisa
Jeder Mensch hat eine Schwäche--warum also nicht auch ich??
Benutzeravatar
MonaLisa
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 24
Registriert: 22 Dez 2007 08:18
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends

Beitrag #9 von Leila » 16 Mär 2008 22:30


Gratuliere, liebe Mona Lisa, zu Deinem Opium-Erfolg! Und auch weiterhin viel Glück wünscht Dir
Leila
Benutzeravatar
Leila
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 31
Registriert: 28 Nov 2005 23:22
Wohnort: Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Einlauf , Vorlagen, Tampons

Beitrag #10 von MonaLisa » 17 Mär 2008 14:09


Hallo Leila,

Danke--wünsche auch dir alles Gute

:wink: MonaLisa
Jeder Mensch hat eine Schwäche--warum also nicht auch ich??
Benutzeravatar
MonaLisa
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 24
Registriert: 22 Dez 2007 08:18
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends


Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron