Analtampon drücken

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Analtampon drücken

Beitrag #1 von Kim » 13 Apr 2008 18:42


Hallo,
wegen meiner Stuhlinkontinenz benutze ich Analtampons. Ich benutzt diese immer nach dem Stuhlgang wenn ich viel unterwegs bin, allerdings drücken diese immer ziemlich. Es ist ein ziemlich unangenehmes Gefühl obwohl ich schon die kleinste Größe nehme. Müßte sich dass nach 12 Wochen nicht langsam legen?
Danke für die Antwort.
Gruß
Kim
Benutzeravatar
Kim
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 46
Registriert: 09 Mär 2008 17:13
Wohnort: Westerwald
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Harn- und Stuhlinko
Hilfsmittel: Windeln, Vorlagen Analtampon,ISK

Beitrag #2 von Leila » 19 Apr 2008 23:19


Hallo Kim,

ich glaube auch, daß die nicht passen, wenn sie nach 12 Wochen immer noch drücken. Welche nimmst Du denn und von welcher Firma ? Vielleicht haben sie ja nicht die richtige Form für dich, oder nicht die Länge ist nicht perfekt. Du weichst Sie doch sicher auch in Wasser auf, damit sie weich werden, oder ? Ich selbst benütze auch regelmäßig Tampons, die ich überhaupt nicht spüre.
Ich hab allerdings auch ein Weilchen gebraucht, bis ich die passende Größe ( Länge-Breite )und Form für mich herausgefunden habe. Es werden übrigens auf Wunsch auch Spezialanfertigungen gemacht.
L.G.
Leila
Benutzeravatar
Leila
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 31
Registriert: 28 Nov 2005 23:22
Wohnort: Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Einlauf , Vorlagen, Tampons

Beitrag #3 von Helmut » 20 Apr 2008 19:32


Hallo Kim,

das kenne ich woher, ich hatte vor Jahren auch mal eine zeit lang Analtampons verwendet. Bei mir war es auch so, dass nach 6 Wochen das unangenehme Gefühl nicht wegging, dann habe ich es wieder sein lassen. Ich bin dann auf die Irrigation umgestiegen, diesen Schritt hätte ich damals schon viel früher machen sollen. Dank der Irrigation habe ich mit meiner Stuhlinkontinenz praktisch keine Probleme, es kommt nur äußerst selten vor, dass doch mal was in der Windel landet. Klar, etwas Stuhlschmieren oder ein Abgang von etwas Flüssigkeit nach der Irrigation kommt schon mal vor, aber auch nur selten.

Wie Leila schon sagte, vielleicht passt bei dir die Größe der Analtampons nicht, unser Partner die Firma MedSSE stellt diese Tampons in verschiedenen Größen und Formen her, auch spezielle Formen werden nach der Vorgabe des Arztes angefertigt. Du solltest also noch einmal überprüfen ob du die für dich passenden Analtampons verwendest. Alternativ würde ich dir dann zur Irrigation raten, diese mache ich schon über 12 Jahre jeden Tag.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #4 von klaro (+16.05.2008) » 09 Mai 2008 19:33


hallo Kim
ich benutz gelegentlich auch Analtampon. Von der Firma Coloplast. Finde sie an und für sich sehr gut.

Dran gewöhnen, wenn ich sie dauernd brauchen würd.. habs auch nicht perfekt geschafft, benutze sie nur noch
wenns die Situation erfordert-

WAS aber wichtig war , nach meinem Empfinden drauf zu achten, dass sie GUT, eingeführt waren, also
wirklich bis innerhalb des äusseren Schliessmuskels.

( so ähnlich wie wir Frauen etwa mal mit Tampons im Konflikt sind, bei der Menstruation, da ist der richtige SITZ ja auch
nicht so einfach ganz ungefähr.)

wobei bei Analtampon.. ists schwieriger.

Wenn man zudem noch Hämorrhoiden ( im Innern) hat, merkte ich auch, dies erschwert es ebenfalls.

mehr weiss ich auch nicht zu raten. Grüsse klaro :fleissig:
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #5 von leuchtturm.2007 » 12 Mai 2008 12:52


Hallo, ich bin komplett inko. Analtampon? Kommt dann kein Stuhlgang durch, das wäre ja supi praktisch wenn man mit nem Analtampon das unterdrücken könnte, wenn man draußen ist. Ich bin fast seit einem Jahrzehnt inko aufgrund meiner Multiplen Sklerose. Kaum konnte ich mit der Urin-Inko umgehen und traute mich wieder unter die Menschheit, schwupp bald habe ich leider auch keine Kontrolle mehr über mein großes Geschäft gehabt....und ich leide sehr drunter, wenn's unterwegs in die Windel geht wegen des Geruches nach außen. Hin und wieder habe ich auch mal Durchfall.....Sind Analtampons verschreibungsfähig? Meine Windel bekomme ich auf Rezept, von Analtampons höre ich hier zum ersten Mal. Wäre nett, wenn mich jemand aufklären könnte. Viele Grüße und schöne Pfingsten, Anja
Benutzeravatar
leuchtturm.2007
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 45
Registriert: 12 Mai 2008 10:42
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Neurogen
Hilfsmittel: Windelhosen

Beitrag #6 von leuchtturm.2007 » 12 Mai 2008 12:55


Hallo, ich bin komplett inko. Analtampon? Kommt dann kein Stuhlgang durch, das wäre ja supi praktisch wenn man mit nem Analtampon das unterdrücken könnte, wenn man draußen ist. Ich bin fast seit einem Jahrzehnt inko aufgrund meiner Multiplen Sklerose. Kaum konnte ich mit der Urin-Inko umgehen und traute mich wieder unter die Menschheit, schwupp bald habe ich leider auch keine Kontrolle mehr über mein großes Geschäft gehabt....und ich leide sehr drunter, wenn's unterwegs in die Windel geht wegen des Geruches nach außen. Hin und wieder habe ich auch mal Durchfall.....Sind Analtampons verschreibungsfähig? Meine Windel bekomme ich auf Rezept, von Analtampons höre ich hier zum ersten Mal. Wäre nett, wenn mich jemand aufklären könnte. Viele Grüße und schöne Pfingsten, Anja
Benutzeravatar
leuchtturm.2007
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 45
Registriert: 12 Mai 2008 10:42
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Neurogen
Hilfsmittel: Windelhosen

Analtampon.. ist nur eine Variante...

Beitrag #7 von klaro (+16.05.2008) » 12 Mai 2008 21:45


hallo Leuchtturm


ich heiss dich erstmal willkommen, hier im Forum.


ich benutze die Analtampon conveen, der firma Coloplast. über andere Marken, Hersteller bin ich mit Analtampons nicht sooo gut im Bild, weil ich sie nicht selber kenne vom Gebrauch her..
Analtampons Peristen gibt es in zwei Grössen:
diese führt man jeweilen NACH dem Stuhlgang ein, es wird Gleitgeltübchen dazugeliefert , je 20 Stück Karton.

Ja, die sind verschreibunsfähig, das klappt sehr gut.

ACHTUNG: sie verhalten NICHT, bei Durchfall oder zu dünnem Stuhlgang.
nicht geeignet bei übermässigen Hämmorhoiden, das sollte auch gesagt sein.
(vor allem wegen dem rausziehen)

ich rate dir mal an, hier im Forum auch unter der Suchfunktion nach zuschlagen.

auch über anale Irrigation, um mit Flüssigkeit, den Darm zu entleeren, damit hast du dann auch z.T

12- bis jenachdem Leute haben bis 24 Stunden, dann Ruhe mit dem Darm.

andere wiederum, entleeren den Darm morgens regelmässig, da bin ich aber nicht vom Fach.

hier einmal, den link zu *meinem * Analtampon, andere Hersteller, bieten andere Systeme an.

http://www.coloplast.de/ECompany/DEMed/ ... EWDOCSBYID)/174349F2980D3D92C1256F3900288C39?opendocument&unid=174349F2980D3D92C1256F3900288C39

huch
(langer link)

du kannst dir bei der Firma auch online Muster bestellen. Wirklich ganz unverbindlich.Das schätze ich sehr, an dieser firma

unter dem link

wwww.coloplast.de


findest du die Bröschüren oder Musterbestellung unter *Service* Rubrik, ganz oben rechts.

----

also ich würd dir zimlich dringend raten , dich da reinzulesen..

denn man kann heutzutage recht schlecht unter die öffentlichkeit, wenns einem *in die Hose geht*

ich weiss wie es war.. bevor ich hierher ins Forum gefunden hab.. herje.. mit jahrelangem chronischen durchfall sogar

man kann ja gar nicht mehr aus dem Haus... lass es nicht GANZ soweit kommen, handle vorher.

--
wenn dein Stuhlgang zu dünn sein sollte.. hab ich hier anno dazumal, auch Beiträge gelesen und geschrieben zum
pülverchen Metamucil.. (Flohsamen genannt) dies eigentlich wird eingenommen, bei Verstopfung,

wenns aber mit weniger Wasser, Flüssigkeit eingenommen wird, wirkt dasselbe pulver durchaus sehr stuhlbindend.

----

im moment bin ich grad nicht in der Verfassung, noch was gescheites zu stande zu bringen entschuldige
wollte eigentllich PC abschalten und sah nun deine Frage..
also meine Antwort.. einfachmal..

als Grobe Info... wünsche dir, dass dir diese ERkennntnis.. dass es auch Mittel und Wege gibt, den Stuhlgang
unter Kontrolle zu bringen... dass dich das erstmal MOTIVIERT und aufstellt.

befass dich mal hier beim lesen mit dem Thema.. und lies dich bei www.coloplast.de, mal ruhig durch die Firma.

--

ich habe eben ein neues Arztrezept am laufen.. was ich online eben sah..

@ alle Anwender von Peristeen Analtampons.. dass dir Rückholbänder nun aus anderem Material sind
auf der Seite wird es schön grafisch dargestellt.. was , wie anders ist.
ich bin dann gespannt auf meine neue Lieferung.. demnächst..

liebe Grüsse, klaro :fleissig:

schau dir unbedingt noch den link an, damit du ihn findest, stell ich ihn dir ein

Irrigation... DIE Methode zur Darmentleerung.. viele user hier, verwenden dieses
System..z.T auch ein anderes , ähnliches und sind sehr zufrieden..

http://www.coloplast.de/ECompany/DEMed/ ... EWDOCSBYID)/3CABD84CF9572C41C1256FD9004B3896?opendocument&unid=3CABD84CF9572C41C1256FD9004B3896

ebenfalls verschreibungsfähig.. also keine Bange vor den Kosten.
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Ich bin auch voll Inko

Beitrag #8 von Stefan_CH » 13 Mai 2008 22:35


Hallo Zusammen

ich bin auch seit der Geburt durch einen Geburtsfehler im Unterbauch komplett inko. Das mit den Analtampo finde ich nicht so gut, weil es ist ein Fremdkörper der sicher den Stuhl nicht durchlässt, aber ist Euch auch bewusst wie viele Keime und Bakterien so an einem Tampo haften. Man gewöhnt sich so an den Tampo das man ihn den ganzen Tag stecken lässt. Innert 24 Stunden können sich die Bakterien vermehren das es im Darm auch schön warm ist.
Wegen den Unfällen am Tag das heisst unkontrollierten Stuhlabgang das man sich davor eckelt leuchtet mir ein auch ich hatte das Problem.
Ich sage nochmals das Metamucil ist genial das ist ein natürliches Stuhlregulat das den Stuhl weich aber sehr kompackt hält, man mus das meta. mit wasser verdünnen, z.b. hat man immer Durchfall so nimmt man wenig Wasser, da das Metamucil Wasser bindet.
Weiter wenn man auf das Essen achtet und nicht schwerverdauliche Sachen ist kann man es so hinkriegen das man nichts mehr richt wenn es mal passiert und es in die Pampers geht. In jeder Apothecke gibt es so kleine Pillen die aus und nur aus Grünblatt besteht. Grünblatt nimmt den Geruch, und je mahr Grünblatt nimmt um so besser.
Man sollte auch achten was wir unserem Körper bösses antut, viel Fleisch, viel Kohlgemüsse wie Knoblauch Zwiebeln und so weiter macht den Stuhl stinkig. In jeder Ernährungsberatung gibt es Dokus die aufzeigen was man essen kann um fast geruchsfrei wird.
Und nochwas wegen dem Geruch vieles geht auch durch unsere Haut die Ausdünstung und die kann man nicht stopen und wechseln, das ist für mich der echligste Geruch.
Für Fragen wegen dem Stuhl und wie krieg ich dn fast geruchslos stehe ich Euch gerne zur verfügung.
Geh Dein Leben Schritt für Schritt,
geh nicht alleine nimm Freunde mit.
Und rutscht Du aus, bleib ja nicht liegen,
den wer nicht kämpft, kann auch nicht siegen.
Benutzeravatar
Stefan_CH
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 127
Bilder: 1
Alter: 50
Registriert: 13 Jan 2003 21:11
Wohnort: Schweiz ( AG )
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Voll
Hilfsmittel: Absorin, Attends, Tena, Abena, Vlesia, Molicare, E

Beitrag #9 von Struppi » 14 Mai 2008 19:21


Hallo alle zusammen,
hallo Kim,

ich möchte Dich noch mal auf den Beitrag von Helmut und den Abschnitt in Klaro's Beitrag hinweisen, in denen es sich um die Irrigation dreht. Ein Anal-Tampon ist zwar ein Hilfsmittel, allein in meinen Augen aber nicht tauglich, um eine "Dichtigkeit" herbei zu führen.

Bei regelmäßiger Durchführung der Irrigation kann in optimalen Fällen eine 24h-Kontinenz erreicht werden. Dies erfordert zwar eine gewisse Disziplin vom Anwender - ist aber immer noch besser als alles andere, was ich in dieser Richtung in den vergangen Jahren probiert habe.

Hier im Forum wirst du unter dem Suchbegriff Irrigation verschiedene Artikel finden, auch der Link von klaro ist sehr gut (das System von Coloplast verwende ich z.B. selbst).

Grüße

Struppi
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 42
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #10 von leuchtturm.2007 » 15 Mai 2008 01:37


Hallo Klaro und alle anderen, Danke, Klaro, für die Hilfe. Ich werde mich mal mehr schlau machen und mal mit meinen Arzt auch einfach drüber sprechen. Das einzige Probleme was ich denke ist, ich habe öfter mal Durchfall. Einläufe habe ich auch schon gemacht, war mir aber zu unangenehm und später gings dann trotzdem wieder in die Windel. Zuhause ist das kein Problem, aber draußen halt....wenn man dann noch in nem öffentlichem Verkehrsmittel ist....:-(
Liebe Grüße und nachtilein, Anja
Benutzeravatar
leuchtturm.2007
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 45
Registriert: 12 Mai 2008 10:42
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Neurogen
Hilfsmittel: Windelhosen


Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron