Noch eins drauf

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Noch eins drauf

Beitrag #1 von Tabor » 06 Sep 2008 08:28


Hallo,
hatte wieder streßige zwei Wochen in der Klinik verbracht, weil ich kaum mehr kraft im linken Bein hatte und jetzt zusätzlich zu meiner Blasenentleerungsstörung (Reflexinko) auch meinen Darm nicht mehr unter Kontrolle habe (nein kein Bandscheibenvorfall). Nun sitze ich erst mal im Rollstuhl habe so Analtampons plus Einlagen, weil der Stuhl gerade ziemlich flüssig ist und viel Schleim mitkommt. Ist es dann überhaupt sinnvoll die Tampons zu benutzen?
Grüße
Anne
Benutzeravatar
Tabor
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 35
Alter: 44
Registriert: 30 Mär 2007 11:20
Wohnort: Bodensee
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Blasenentleerungsstörung
Hilfsmittel: ISK Einlagen, Analtampon

Beitrag #2 von Struppi » 06 Sep 2008 10:50


Hallo Tabor,

ob der Analtampon hilfreich ist, entscheidet leider der Einzelfall.

Ich selbst habe die Feststellung gemacht, dass sie bei dünnflüssigem Stuhl nicht wirklich hilfreich sind; dazu muss ich aber sagen, dass ich nicht wahrnehmen kann, was sich "da unten" tut.

So wenig aussagekräftig meine Aussage daher ist: Probier' es aus. Wenn es Dir hilft und Du keine unangenehmen Begleiterscheinungen (Schmerzen, Druckgefühl etc.) dabei hast, ist es doch gut, schaden können die Tampons jedenfalls nicht.

Grüße - und gute Besserung

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 42
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip


Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron