Stuhl halten wird immer schwieriger

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Stuhl halten wird immer schwieriger

Beitrag #1 von newman » 16 Okt 2009 22:47


Hallo Leute,
ich bin neu hier in diesem Forum. Habe lang überlegt ob ich mich anmelden soll. Ich hoffe, dass mein Problem nicht zu lächerlich erscheint.

Ich wurde vor einem Jahr am Darm operiert, da ich seit 5 Jahren Morbus Crohn habe. Mir wurde der Übergang von Dick- zum Dünndarm entfernt.

Seit dieser OP habe ich keinen festen Stuhlgang mehr und mir ist aufgefallen, dass wenn ich merke das ich "Groß" muss, wirklich schnell auf die Toilette muss. Teilweise ist es wirklich knapp. Und heute ist mir ein Missgeschick passiert. Konnte nicht schnell genug auf die Toilette, da die auf unsere Büroebene besetzt war.

Ich hab mir schon überlegt ob Einlage etwas helfen würden, der Sicherheit wegen, da es wirklich sehr selten passiert. Ich gehe ja eh sofort, wenn es sich anbahnt.

Habt ihr vielleicht eine Empfehlung oder einen Tipp, was ich noch machen könnte?

Vielen Dank.
Benutzeravatar
newman
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 34
Registriert: 16 Okt 2009 22:32
Wohnort: W.
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: keine Ahnung

Beitrag #2 von Helmut » 17 Okt 2009 12:41


Hallo newman,

etwas schwierig, dir einen Rat zu geben, da ich selber keine Erfahrungen mit Morbus Crohn und dessen Auswirkungen habe. Hast du es schon mal mit den indischen Flohsamenschalen versucht, die haben bei Stuhlinkontinenz eine günstige Wirkung.

Ob die Irrigation, sprich eine regelmäßige Darmspülung dir etwas bringt, das müsstest du mal mit deinem Arzt abklären.

Wenn du in der Regel immer rechtzeitig zur Toilette kommst, dann sind Einlagen oder Pants nicht wirklich notwendig. Du könntest aber durchaus zur Sicherheit welche nehmen wenn nicht sichergestellt ist, dass du rechtzeitig eine Toilette benutzen kannst.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1996
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #3 von newman » 17 Okt 2009 14:07


Hallo Helmut,
danke für Deinen Beitrag.
Irrigation ist nichts für mich. Ich habe leider auch eine Fistelbildung oberhalb des Ausgangs und das kann zu einem Problem führen. Und bezüglich dem anderen Vorschlag muss ich mich erst einmal schlau lesen.

Ich möchte eigentlich nur sicher gehen, dass mir nicht noch einmal solch ein Missgeschick passiert. In der Arbeit funktioniert es ja in der Regel, außer alle Toiletten sind besetzt.

Welche Einlagen, natürlich kaum auffallend, kann man den hier empfehlen? Es braucht ja nicht all zu viel aufnehmen, da ja nie der ganze Stuhlgang abgeht. Nur ein bisschen, sozusagne ein Entlastungsstuhlgang.
Benutzeravatar
newman
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 34
Registriert: 16 Okt 2009 22:32
Wohnort: W.
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: keine Ahnung

Beitrag #4 von mehlbox2001 » 20 Okt 2009 01:27


Hallo zusammen,

bin immer wieder erstaunt über Formulierungen wie "Welche Einlagen, natürlich kaum auffallend, kann man den hier empfehlen?"

newman, wenn du mal auf einem größeren Treffen des SVI bist, wird dir alles mögliche auffallen -- nur nicht, dass Leute Einlagen oder anderen Schutz tragen. Die sind mittlerweile so dünn, dass das gar nicht auffällt. Obendrein: Für Stuhlinkontinenz brauchst du eh nichts, was dick und sehr saugfähig ist: Die dünnsten Teile reichen aus.

Andreas
Benutzeravatar
mehlbox2001
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 470
Bilder: 1
Alter: 54
Registriert: 06 Mai 2003 01:33
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drang / bettnässen
Hilfsmittel: slips / stoff

Beitrag #5 von Helmut » 28 Okt 2009 12:49


Hallo newman,

welche Einlagen für dich gut sind, das lässt sich nicht so leicht sagen.

Wenn der Stuhl eher fest ist, nur geringe Mengen abgehen und du es meistens noch zur Toilette schaffst, dann sind Pants/Pullons wie etwa Molicare mobile, Attends Pullons No.5 oder Tena Pants was für dich. Die werden wie eine Unterhose angezogen und sitzen auch recht gut.

Wenn der Stuhl eher breiig ist, dann benötigst du Einlagen mit höheren Innenbündchen, damit der Stuhl nicht so leicht an den Beinen ausläuft. Hier sind dann die Vorlagen mit Hüftband wie Molicare flex, Tena flex, ... zu empfehlen.

Wie du selber schon gesagt hast, spielt die Saugstärke hier eher eine untergeordnete Rolle.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1996
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron