kann aktivkohle helfen bei Stuhlinkontinenz grad 1???

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

kann aktivkohle helfen bei Stuhlinkontinenz grad 1???

Beitrag #1 von bambus » 06 Dez 2009 18:47


hi, ich habe zwar nur eine sehr leichte Form von Inkontinenz, aber leide sehr stark darunter. ich weiß, dass es die meisten hier mit viel größeren problemen zu kämpfen haben, aber es geschafft haben trotzdem ein normales leben zu führen....das gibt mir persönlich viel hoffnung...


ich wollte euch mal fragen, was ihr davon haltet:

Ich habe eine Laktose- und Fructoseintoleranz und neige stark zu durchfall und vorallem zu Flatulenz. Dazu kommt halt , dass ich meine Winde nicht aufhalten kann. Mit diesem Umstand habe ich mich mehr oder weniger abgefunden. Wenn es raus muss, geht es einfach raus, die Winde also. Ich merke nichts davon. Ich versuche nun durch eine vielzahl von maßnahmen den Geruch und die Häufigkeit der abgehenden Winde zu reduzieren. Z.B. durch die Umstellung meiner Ernährung, Beckenboden-Training, etc

Nun überlege ich täglich aktivkohle-tabletten zu mir zu nehmen, um gegen den Durchfall und den Blähungen entgegenzuwirken...im Internet gab es einen interessanten Bericht gelesen, wo drin steht, dass aktivkohle helfen kann

http://www.welt.de/wissenschaft/article ... itigt.html

hat jemand erfahrungen damit? Wenn ja, würde ich mich freuen wenn du sie mit mir teilst :lach: :lach: :lach:
Benutzeravatar
bambus
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 30
Registriert: 14 Nov 2009 20:49
Wohnort: Hildesheim
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Grad 1

Beitrag #2 von Helmut » 07 Dez 2009 10:02


Hallo bambus,

ja habe ich auch schon gehört, dass Kohletabletten nicht nur bei Durchfall sondern auch gelegentlich gegen Blähungen gegeben werden. Den Artikel finde ich sehr interessant, da sind schon einige brauchbare Tipps drinnen.

Du kannst es auf alle Fälle ja mal probieren, viel falsch machen kannst du dabei nicht. Bedenke dabei aber, dass durch die Kohletabletten auch andere Medikamente in ihrer Wirkung beeinträchtigt werden, falls du noch zusätzlich welche nehmen musst.

Die Umstellung der Ernährung ist auf alle Fälle eine gute Wahl, du solltest vielleicht zusätzlich noch einen Ernährungsberater hinzu ziehen.

Auch das Beckenbodentraining wirkt sich gut auf den Schließmuskel aus, vielleicht ist die zusätzliche Anwendung der Elektrostimulation mit einer Rektalsonde noch eine Option. Am besten besprichst du das mal mit deinem Arzt.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron