Klassenfahrt steht an :(

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Klassenfahrt steht an :(

Beitrag #1 von meimeikun » 19 Jan 2012 13:41


Hi ich hoffe ihr könnt mir helfen :?
Ich leide schon seit meiner Geburt an Inkontinenz wir waren auch schon etliche male beim Arzt.
Er meinte mein Schließmuskel funktioniert nicht richtig. Hab es auch schon mit Gymnastik Akkupunktur Strom und Tabletten versucht. Naja nun steht in 3Monaten eine Klassenfahrt an und weiß nicht wie ich es so hinkrigen soll das es nicht auffliegt :? Meine Mutter hat meine Klassenleiterin eingeweiht und ich möchte auch sehr gerne mit es sind nur 3Tage aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen :(

LG meimeikun
Benutzeravatar
meimeikun
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 18
Registriert: 19 Jan 2012 13:27
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Schließmuskelstörung
Hilfsmittel: Windelhöschen

Beitrag #2 von Helmut » 19 Jan 2012 14:20


Hallo meimeikun,

erst mal herzlich willkommen bei uns hier im Forum. :sm13:

Du schreibst dass du von Geburt an die Inkontinenz hast, du meinst schon die Stuhlinkontinenz oder?

Frage doch mal deine Eltern nach der genauen Diagnose für deine angeborene Inkontinenz, da gibt es eine ganze Reihe von Ursachen.

Wie hast du bis jetzt deine Inkontinenz versorgt, außer mit Windelhöschen?

Bei Stuhlinkontinenz kommt es auf ein gutes Darmmanagement an, sprich der Stuhl soll nicht zu weich oder zu hart sein und du musst den Darm regelmäßig entleeren dass es nicht zu Unfällen kommt.

Die Stuhlbeschaffenheit kannst du mit den sogenannten indischen Flohsamenschalen sehr gut regulieren, als Fertigprodukt gibt es in Apotheken das Mucofalk. Dann würde ich dir zur Irrigation raten, das ist so eine Art Darmspülung die du täglich machst, damit entleerst du den Darm soweit, dass du die nächsten 24-30 Stunden ruhe hast. Als Geräte würde ich dir die IrrimaticR Pumpe für zuhause empfehlen und für unterwegs das Qufora Irrigationssystem mit rektalem Ballonkatheter. Beide Geräte kannst du dir auf Rezept vom Proktologen verschreiben lassen.

Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit, dass du den Darm vor Antritt der Reise möglichst entleerst und dann für die Dauer der Reise Imodium akut in höherer Dosierung nimmst, um künstlich eine Verstopfung auszulösen. Wenn du wieder zurück bist, dann nimmst du ein Abführmittel um den Darm wieder zu entleeren. Diese Technik wurde früher gern gemacht, sollte aber wegen den Nebenwirkungen nicht zu häufig gemacht werden.

Eine weitere Möglichkeit bieten die Analtampons welche du nach der Darmentleerung in den After einführst und dieser dann den Darm von innen her abdichtet. Auch diese Analtampons kannst du dir vom Arzt verschreiben lassen.

Aber ganz ohne Windeln oder zumindest Pants wirst du nicht auskommen, schon wegen dem Risiko falls doch was in die Hose geht.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1987
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #3 von mama123 » 22 Jan 2012 19:15


Hallo,
mein Sohn (14) ist aufgrund einer Rückenmarkserkrankung stuhlinkontinent. Er entleert jeden Abend mit Hilfe eines Irrigationssystems seinen Darm. So war er in der 5. Klasse drei Tage im Schullandheim und letztes Jahr eine Woche im Skikurs.
Seine Freunde wissen über sein Problem Bescheid und so gab es auch keinerlei "dumme" Fragen oder Bemerkungen wenn er abends mal eine Weile das Bad besetzt hat.
Er war auch schon mehrmals mit der Pfarrei-Jugend auf Zeltlager und Wochenenden in Jugendherbergen.
Die Leitung der Pfarrei-Jugend schaut immer, dass es ein Zeltlager oder Jugendherberge ist, wo es eine extra Toilette oder ein Behinderten-WC gibt, das er dann so benutzen kann, dass es der Rest nicht unbedingt mitbekommt.
Du siehst, es gibt da also durchaus Möglichkeit, mit einer Stuhlinkontinenz ganz normal an solchen Veranstaltungen teilzunehmen.
Meiner Meinung nach wäre es gut, wenn du deinen engsten Freundeskreis über dein Problem informierst. Mein Sohn hat mit einer großen Offenheit in seiner Klasse (sowohl in der Grundschule als auch auf dem Gymnasium) die besten Erfahrungen gemacht. Er wurde noch nie irgendwie gehänselt.

Mich würde aber auch interessieren, wie du denn den normalen Alltag mit einer Stuhlinkontinenz bewältigst.

Viele Grüße
Dagmar
Benutzeravatar
mama123
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 71
Alter: 47
Registriert: 28 Jan 2004 11:20
Wohnort: Aschaffenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinez, nächtliches Einnässen, Kind betroffen


Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron