Neu hier und direkt mit einigen Fragen

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Neu hier und direkt mit einigen Fragen

Beitrag #1 von Minka » 22 Aug 2013 20:41


Hallo,
ich bin neu hier hab mich die letzten Tage mal etwas durch das Forum gelesen und darauf dann hier angemeldet. Vll kann mir hier jemand weiter helfen und mir meine Fragen beantworten-

Ich hatte bei der Geburt eine "Tiefe form der analagenesie" welche direkt relativ erfolgreich Operiert wurde, nun lässt aber so langsam mein Schließmuskel nach. Dazu gesellte sich noch ein Reizdarm der nach einigen Untersuchungen diagnostiziert wurde und ein Bandscheibenvorfall in der LWS.
Durch den RD hab ich ab und an Durchfall den ich kaum halten kann, bzw erst merke wenn es passiert ist und der ganz überraschend kommt. Das passiert Gott sei dank nicht so oft.

Dennoch bin ich recht verunsichert und hab angst das es Draußen wieder Passiert... Bahnfahren ist gerade die Hölle für mich und auf die bin ich momentan Täglich angewiesen (40 Min.)


Da ich das nicht täglich hab und überwiegend vorbeugend trage kam nun die Frage auf ob Einlagen reichen?
Wird das noch schlimmer mit dem Schließmuskel? und kann ich denn irgendwie Stärken?

PS.: Ich war heute beim Arzt wegen des RD und der hat mir Mucofalk Granulat mit gegeben gegen den Reizdarm und damit ich den Stuhl besser halten kann. Hat damit jemand Erfahrungen?

LG

Minka ;)
Benutzeravatar
Minka
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 29
Registriert: 22 Aug 2013 14:41
Wohnort: Essen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Pants

Beitrag #2 von Helmut » 22 Aug 2013 23:07


Hallo Minka,

erst mal herzlich willkommen bei uns hier im Forum. :sm13:

Du hast jetzt nicht geschrieben nach welcher Methode deine Analagenesie operiert wurde. Wie stark hinterher eine Stuhlinkontinenz ausgeprägt ist, das hängt davon ab ob ein Schließmuskel vorhanden war und wie gut dieser funktioniert. Deiner Beschreibung nach hattest du eine relativ gute Kontinenz erreicht.

Ob sich die Funktion deines Schließmuskels verschlechtert, das lässt sich nicht so ohne weiteres sagen. Als Gut hat sich das Beckenbodentraining gezeigt, es stärkt nicht nur den Blasenmuskel, sondern hat auch gute Auswirkungen auf den Afterschließmuskel.

Ich würde statt der normalen Einlagen an deiner Stelle lieber so Pants nehmen, die kannst wie eine Unterhose anziehen und damit ganz normal zur Toilette gehen. Falls dann doch mal was passiert, dann bist mit den Pants schon gut abgesichert.

Das Mucofalk bzw. die indischen Flohsamenschalen sind recht gut geeignet, um den Stuhl zu steuern. Ich nehme immer 2 Teelöffel voll auf eine Tasse Wasser, umrühren und dann gleich trinken. Die Flohsamenschalen haben auch einen günstigen Einfluss auf den Reizdarm in dem dieser etwas beruhigt wird. Die indischen Flohsamenschalen bekommst auch lose im Reformhaus oder Gewürzhandel, da kostet 1 kg so etwa 8-10 Euro.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #3 von Minka » 24 Aug 2013 11:07


Danke für deine Antwort, das bringt mich schom etwas weiter.

ich such gerade noch nach einer guten Lösung in Sachen Pants für mich.
Bin nur 1,60 m groß und auch ganz schmal gebaut und die Pants von DM welche ich mir geholt hab vertrag ich glaub ich nicht (hab pickelchen an den Oberschenkeln bekommen) dazu kommt noch das diese viel zugroß sind.

Ich hab es heute meiner besten Freundin gesagt und die hat super dadrauf reagiert... sie kennt meine Probleme mit dem magen und meinte das sie sich schon längst an meiner stelle hilfsmittel besorgt hätte... war echt froh das sie so reagiert hat.

Achja zu dem Mucofalk hab ich nich Mutaflor bekommen und hatte abends ganz starke magen Krämpfe kann das von den 'Medikamenten kommen?

VG
Minka
Benutzeravatar
Minka
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 29
Registriert: 22 Aug 2013 14:41
Wohnort: Essen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Pants

Beitrag #4 von Struppi » 25 Aug 2013 14:30


Hallo Minka,

Du kannst Dir die benötigten Hilfsmittel auch von Deinem Arzt verschreiben lassen.

Ferner würde ich den Vorschlag von Helmut, mal die Irrigation bei deinem Arzt anzusprechen, nicht ganz aus dem Auge verlieren. Auch ein Beckenbodentraining kann eine sehr sinnvolle Ergänzung darstellen; dieses Training sollte zunächst von einem Physiotherapeuten erlernt werden - auch hier gilt: Arzt fragen und Rezept ausstellen lassen.

Zum Medikament: Wir sind alle nur medizinische Laien und können daher zu Neben-/Wechselwirkungen von Medikamenten nichts sagen.

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 42
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #5 von Minka » 25 Aug 2013 20:07


Huhu,
jap ich werd das mal mit dem Arzt absprechen bin ja in 14 Tagen wieder da :)

mal sehen wie es dann weiter geht.
momentan geht es wieder besser und ich verlier ab und an nur winde ^^

LG
und danke für die hilfe
Benutzeravatar
Minka
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 29
Registriert: 22 Aug 2013 14:41
Wohnort: Essen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Pants


Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron