Hallo ich bin die Tina

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Hallo ich bin die Tina

Beitrag #1 von Tinchen69 » 03 Sep 2013 15:30


Hallo ich bin die Tina und leide an Darminkontinenz. Es ist zwar noch nicht allzu schlimm aber dennoch sehr unangenehmes Thema. Ich war noch nicht beim Arzt damit. Das möchte ich auch erstmal nicht. Ich habe auf [Link entfernt wg. unerlaubter Werbung] gelesen, dass man das mit einer tief wirksamen Mittelfrequenz-Stimulation mit so einem Gerät wieder in den Griff bekommen kann. Funktioniert das wirklich?

Danke für Eure Aufmerksamkeit
Tina
Benutzeravatar
Tinchen69
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 49
Registriert: 03 Sep 2013 15:19
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Darminkontinenz

Beitrag #2 von Struppi » 03 Sep 2013 17:56


Hallo,

ich hoffe mal, dass das kein raffinierter Werbetrick ist, um hier an Betroffene irgendwelchen Schnickschnack zu verkaufen, über den es keine gesicherten Studien gibt.

Ich kann Dir nur raten, einen Arzt aufzusuchen; alle anderen Ratschläge wären unseriös und können Deine Gesundheit weiter gefährden.

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 42
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #3 von Helmut » 03 Sep 2013 18:01


Hallo Tina,

erst mal herzlich willkommen bei uns hier im Forum. :sm13:

Dass die Stuhlinkontinenz für dich sehr unangenehm ist, kann ich gut verstehen, ich denke das geht jedem so. Leider schreibst du nicht seit wann du die Beschwerden hast und wie sich deine Stuhlinkontinenz äußert. An deiner Stelle würde ich aber schon zum Arzt gehen, am besten zu einem Proktologen, denn je nach Ursache und Ausprägung lässt sich die Inkontinenz gut behandeln, in einigen Fällen auch ganz beheben. Auch wenn der Gang zum Arzt etwas Peinlich ist, so würde ich es auf alle Fälle machen, dann hast du eine Diagnose und erfährst auch wie dir geholfen werden kann.

Sicher haben diese Stimulationsgeräte eine gute Wirkung und können tatsächlich eine Inkontinenz lindern oder sogar manchmal ganz beheben. Allerdings funktioniert das nicht bei jeder Art der Inkontinenz, dazu bedarf es schon eine Diagnose durch den Arzt. Er kann dir auch genau sagen ob es in deinem Fall was bringt oder eher nicht. Übrigens können solche Geräte auch im Rahmen der Behandlung vom Arzt verschrieben werden, du musst das Gerät also nicht selber kaufen. auch Einlagen, Pants, Windeln kann dir der Arzt verschreiben, ebenso wie Analtampons oder die Irrigation.

Neben der Elektrostimulation sind auch das Beckenbodentraining ganz hilfreich. Auch die indischen Flohsamenschalen (z.B. Mucofalk) aus der Apotheke wirken sich günstig auf die Beschaffenheit des Stuhles aus und haben somit eine positiver Wirkung auf die Stuhlinkontinenz.

Also Tina, nimm dir deinen Mut zusammen und gehe zum Arzt bzw. Prokologen, es muss dir nicht Peinlich sein, denn er hat jeden Tag damit zu tun.

Viele Grüße Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron