Stuhlinkontinenz und Biofeedback

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Stuhlinkontinenz und Biofeedback

Beitrag #1 von gartenfee » 21 Sep 2013 21:55


Hallo Alle,
ich bin neu im Forum und komme direkt mit einer speziellen Frage.
Zunächst zum Hintergrund: Ich leide seit mehreren Jahren unter gleich 3 Problemen: Colitis, Reizdarm und Stuhlinkontinenz, begünstigt durch einen vermutlich zu schwachen Schließmuskel. Insbesondere letzteres ist in letzter Zeit äußerst schlimm und alltagseinschränkend geworden. Ich schaffe es mehrmals täglich nicht mehr rechtzeitig zur Toilette, und meine Gedanken kreisen selbst beim kleinen Weg zum Supermarkt nur darum. Besonders wenn kein Klo in der Nähe scheint, drängt es bei mir außerdem besonders stark. Mein Stuhl ist seit Jahren breiig, in Colitis-Schüben oft wässrig, jedoch nie fest.
Ich würde gerne zunächst das mechanische Problem des Schließmuskels verbessern, damit ich wenigstens stressfrei aus dem Haus kann. Für 3 Monate hatte ich ein Biofeedbackgerät mit Elektrostimulationsfunktion von Heise gemietet. Rektale Elektrostimulation war aber wegen meiner Colitis nicht möglich, so dass ich nur mit Biofeedback trainierte.
Obwohl ich nahezu jeden Tag ca. 20 Minuten trainierte, habe ich kaum einen messbaren Verbesserungseffekt erzielt.
Ist das normal? Habe ich zu selten, zu kurz oder mit zu wenig Geduld trainiert?
Gibt es jemanden, der damit positive Erfahrungen mit deutlicher Verbesserung machen konnte?
Wenn ja, wie lange insgesamt, wie häufig und wie intensiv wurde trainiert, bis eine Besserung eintrat. Bringt eventuell die Elektrostimulation mit Hautelektroden etwas?
Benutzeravatar
gartenfee
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 57
Registriert: 15 Aug 2013 22:34
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz

Beitrag #2 von Helmut » 23 Sep 2013 12:57


Hallo gartenfee,

hast du es schon mal mit indischen Flohsamenschalen versucht, die haben eine günstige Wirkung bei Reizdarm und Stuhlinkontinenz?

Ich denke du hast etwas zu wenig mit dem Gerät trainiert, normal sollte es schon so dreimal am Tag für 10-15 Minuten sein. Hast du das Gerät vom Proktologen verordnet bekommen oder selber einfach angemietet?

Vielleicht könnte es bei dir was bringen wenn du eine Vaginalelektrode in Kombination mit Hautelektroden verwendest. Nur Hautelektroden bringen vermutlich nichts.

Ich hoffe dir wurde gezeigt wie du die Übungen machen musst und auch der Arzt hat dir das Gerät richtig eingestellt. Auf alle Fälle solltest du noch einmal den Proktologen fragen ob es mit der Vaginalelektrode wie oben gesagt, und Elektrostimulation geht. Es sollte aber schon nach ein paar Monaten ein Ergebnis in Richtung Besserung da sein, sonst wird dir diese Form der Behandlung vermutlich nichts bringen.


Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Suhlinkontinenz und Biofeedback

Beitrag #3 von gartenfee » 23 Sep 2013 21:29


Lieber Helmut,
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Das Gerät wurde mir zwar von einem Proktologen verschrieben, die Einweisung war aber eher technischer Natur und durch eine Therapeutin.
Ich werde diesbezüglich nochmal einen Arzt aufsuchen.
Flohsamen nehme ich schon länger. Somit ist mein Stuhl zumindest in der Normalzeit ein klein wenig fester.
Benutzeravatar
gartenfee
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 57
Registriert: 15 Aug 2013 22:34
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz


Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron