hilfe

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

hilfe

Beitrag #1 von markus15 » 15 Feb 2004 11:04


hallo ich bin neu hier ich leide seit 2 monaten unter schwerster harn und stuhlinko
könnted ihr mir tipps geben wie ihr alleine windeln wechselt wo habt ihr die windeln wenn ihr auf der straße sind wie macht ihr es im urlaub
Benutzeravatar
markus15
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Registriert: 15 Feb 2004 10:35
Wohnort: bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn und stuhl
Hilfsmittel: molicare

Beitrag #2 von Helmut » 15 Feb 2004 17:34


Hallo Markus,

nun wenn du schon 2 Monate von der Inkontinenz betroffen bist, dann solltest du inzwischen schon wissen, wie man eine Windel anlegt. Im übrigen haben die meisten Hersteller auch eine Kurzanleitung auf ihre Packungen gedruckt, die bildlich die Vorgehensweise erklärt. Es kann dir auch dein Arzt eine erklärung geben, wie die unterschiedlichen Hilfsmittel gehandhabt werden.

Unterwegs ist es auch kein Problem mit den Windeln, du nimmst dir einfach eine Tasche, Gürteltasche oder einen Kulturbeutel mit, in dem du deine Ersatzwindeln hinein gibst. Im Urlaub ist es genauso kein Problem, du mußt nur die entsprechende Menge mitnehmen.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1996
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Hilfestellung

Beitrag #3 von Stutzer » 16 Feb 2004 10:59


Hallo Markus

Also wenn du unter einer vollständigen Harn- und Stuhl Inko leidest kann ich es nachvollziehen wenn du solche Fragen stellst. Es ist nicht einfach damit umzugehen zu lernen.

Nun ein paar Tipps zum Thema Inkontinenzslip und Alltag.

Als erstes gebe ich Helmut recht, es steht auf jeder Packung drauf wie du mit dem Hilfsmittel umgehen sollst. aber aus eigener Erfahrung weis ich das es im Anfangsbereich nicht einfach ist, da man sich eigentlich mit dem Thema nicht auseinander setzen möchte.

Wichtig ist, das du deinen eigenen Rhythmus findest, versuche die Slips in verschiedenen Körperpositionen zu wechseln, dann wirst du schell die für dich richtige Position finden. Ich erledige das ganze am liebsten im Stehen. :idea:

Auch nicht unwichtig ist es verschiedene Produkte zu testen, nicht immer ist das Mittel des Arztes auch das Mittel deiner Wahl. Zum testen gehst du am besten auf die jeweiligen Hersteller Seiten und forderst dort Proben an. Ich habe sehr lange getestet und eigentlich nicht wirklich damit aufgehört. :mrgreen:

Zum Tagesablauf habe ich mir folgende Regel gesetzt.
Im Auto habe ich immer einen kleinen Vorrat an Versorgungsutensilien, Inkontinenzslip, Feuchttücher, Creme und Ersatzwäsche.
Wenn ich Unterwegs bin nutze ich einen Rucksack, einen kleinen halt, so ein Day-Pack. Darin sind die Notwendigsten Utensilien drin. Inkontinenzslips, Feuchttücher, Creme und einen kleinen Müllbeutel. Alles auf die Dauer des Außenaufenthaltes ausgerichtet.

Ich denke mal da wirst du noch einiges an Erfahrungen sammeln müssen, aber letztendlich wirst du deinen Weg finden.

Bei deiner Inko-Form würde ich mir auch mal Gedanken über Alternativen machen.

Da kann ich dir aber leider keine Tipps geben, da ich nicht weis warum und in welchem Umfang du Inko bist.

Es wäre schön wenn du deine Inko ein wenig besser beschreiben würdest, dann könnte man gezielter auf deine Fragestellung eingehen. So ist leider nur die Standartantwort möglich.

Bis dahin alles Gute
Bis dahin wünsche ich dir viel Glück und verbleibe

freundlichst grüßend
der Lutz
Benutzeravatar
Stutzer
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 141
Alter: 53
Registriert: 20 Feb 2003 15:14
Wohnort: Herne
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase
Hilfsmittel: IKS = Inkontinezslip


Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron