Verweildauer von Stuhl ?

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Verweildauer von Stuhl ?

Beitrag #1 von archie » 04 Jan 2017 23:03


Hallo zusammen,

unsere Mutter wird 3mal täglich gewickelt. Die Schwestern sind sympathisch, die Windeln sind leistungsfähig, nur über die Verweildauer des Stuhls wissen wir nichts. Ist sie nur kurz, muss rund um die Uhr jemand anwesend sein. Sind auch 8 Stunden möglich, ist so eine Anwesenheit nicht erforderlich. Könnt Ihr uns dazu etwas sagen ?

MfG archie
Benutzeravatar
archie
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 77
Registriert: 04 Jan 2017 22:52
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Stuhl- und Harn
Hilfsmittel: Windeln

Re: Verweildauer von Stuhl ?

Beitrag #2 von Mylenium » 05 Jan 2017 06:48


Und bei welchem Krankheitsbild? Und was meinst du mit Verweildauer? Im Körper oder in der vollen Windel?

Mylenium
[Pour Mylène, ange sur terre]
Benutzeravatar
Mylenium
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 93
Bilder: 0
Alter: 43
Registriert: 02 Aug 2016 16:16
Wohnort: Leipzig
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Re: Verweildauer von Stuhl (in der Windel) ?

Beitrag #3 von archie » 05 Jan 2017 09:26


Das Krankheitsbild ist das Alter, wenn immer weniger so funktioniert, wie es funktionieren soll. Die Ausscheidungen kommen, wann sie wollen, das Laufen geht nicht mehr (auch nicht mit Hilfsmitteln), der Geist lässt nach, usw. Bis vor kurzem war immer einer von uns anwesend, 24 Stunden, und hat den Rollstuhl zur Toilette geschoben. Jetzt haben wir einen Pflegedienst, der früh, mittags und abends die Windel wechselt. Und nun stehen wir vor der Frage, ob die Windel auch den Stuhl "beherrscht" oder ob wir weiterhin 24 Std. anwesend sein müssen. Die Verweildauer des Stuhls in der Windel ist also gefragt. archie
Benutzeravatar
archie
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 77
Registriert: 04 Jan 2017 22:52
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Stuhl- und Harn
Hilfsmittel: Windeln

Re: Verweildauer von Stuhl ?

Beitrag #4 von Mylenium » 05 Jan 2017 12:40


Achso, sorry. Hab ich so zeitig am Morgen noch neben den Pantoffeln gestanden. ;-) Grundsätzlich hängt die mögliche Verweildauer in der Windel von der Konsistenz des Stuhls ab. Der Windel ist das zwar relativ schnuppe, aber dünner Stuhl oder Durchfall brennt nun mal am After. Normaler, fester Stuhl hingegen tut nix weiter, außer riechen/ stinken. Natürlich sind noch Dinge wie Wundwerden, Verschmutzen, Breitschmieren und Infektionsrisiko zu beachten, aber 24 Stunden Anwesenheit, nur um immer gleich die Windel zu wechseln, halte ich für übertrieben. Selbst wenn die Oma kontinuierlich Ausfluß und unkontrollierte Abgänge hat, tut sie das ja nur in überschaubaren Mengen und je nachdem, wie sie gelagert ist, wird sie da noch nicht mal was davon merken. Vielleicht solltet ihr euch auch mal von einem Physiotherapeuten oder einer Stomaschwester Techniken zur Darmmamssage erläutern und zeigen lassen. Damit kann man den Stuhlabgang fördern und somit könntet ihr dann das zeitliche Intervall eingrenzen - ein einmal geleerter Darm braucht imemr ein Weilchen, bis wieder was kommt. Und natürlich das übliche - Ernährung anpassen, auch wenn es bei einer älteren Dame ohnehin schon schwierig genug ist.

Mylenium
[Pour Mylène, ange sur terre]
Benutzeravatar
Mylenium
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 93
Bilder: 0
Alter: 43
Registriert: 02 Aug 2016 16:16
Wohnort: Leipzig
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Re: Verweildauer von Stuhl ?

Beitrag #5 von archie » 05 Jan 2017 20:56


Du schreibst gut, Mylenium.
Ja, das Infektionsrisiko ist bemerkenswert. Sie hatte gerade 3mal Clostridien, in kurzem Abstand, und wir rechnen in wenigen Wochen mit der nächsten Invasion. Wir haben verschiedene Desinfektionsmittel, und die Auslegware hab ich komplett entfernt. Wir kalkulieren, dass es mit den gegebenen Möglichkeiten am sichersten ist, wenn ausschliesslich die Schwester die Windel wechselt.
Zum zeitlichen Intervall des Stuhlgangs hab ich gelesen, dass das mit Abführmitteln auch geht. Ich muss die Adresse aber erst wieder suchen.
In der Nähe von Leipzig sind wir ab und zu. Wir wohnen in Bitterfeld und fahren gern nach nova eventis und Paunsdorf. Weniger zum kaufen und mehr zum flanieren.
archie
Benutzeravatar
archie
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 77
Registriert: 04 Jan 2017 22:52
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Stuhl- und Harn
Hilfsmittel: Windeln

Re: Verweildauer von Stuhl ?

Beitrag #6 von Mylenium » 06 Jan 2017 08:25


Bei Abführmitteln vorsichtig sein, weil sich der Darm sonst dran gewöhnt und gar nicht mehr selbständig was tut. Außerdem führen übermäßige Entleerungen erneut zu möglichen Infektionsproblemen, weil ihr damit a) Unmengen and Keimen unnötig ausschleudert und b) auch die normale Darmflora zumindest zeitweise ausdünnt. Gegen gelegentliche Verwendung ist nix einzuwenden, aber nur im Notfall. Zum Rest kann man nicht viel sagen, aber ich glaube, mit noch so viel Desinfektionsmitteln werdet ihr das nicht lösen. Wenn die Infektionen immer wieder kommen, liegt der Schwachpunkt woanders. Ich würde mal schauen, ob ihr das nicht von außen einschleppt irgendwie, also z.B. durch das Essen, Geschirr oder andere Kleinigkeiten. Ich hab ja auch 'ne Autoimmunkrankheit, aber innerhalb meiner Wohnung gibt's nur ein einfaches Händedesinfektionsmittel und das auch nur im Ernstfall. Dafür wasche ich mir ziemlich oft die Hände... Meine Infektionen fange ich mir ansonsten immer ein, wenn ich unterwegs bin...

Mylenium
[Pour Mylène, ange sur terre]
Benutzeravatar
Mylenium
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 93
Bilder: 0
Alter: 43
Registriert: 02 Aug 2016 16:16
Wohnort: Leipzig
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Re: Verweildauer von Stuhl ?

Beitrag #7 von archie » 06 Jan 2017 10:49


Gut, Abführmittel gestrichen.
Die endgültige Entfernung dieses Krankenhauskeimes ist auch gemäss Pflegedienst ein Problem.
"Kommt immer wieder".
Man kennt dort einen Patienten, bei dem der Keim nach 6 Wochen Antibiotika besiegt war. Ich bin überhaupt kein Freund von Antibiotika, aber mit diesen Keimen kann man (wegen den Giften, die sie absondern) einfach nicht leben. Und die Resistenzen machen es auch nicht leichter.
archie
Benutzeravatar
archie
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 77
Registriert: 04 Jan 2017 22:52
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Stuhl- und Harn
Hilfsmittel: Windeln


Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron