spontane Darmentleerung

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

spontane Darmentleerung

Beitrag #1 von Tom123 » 15 Mär 2018 17:07


Hallo,
ich bin neu hier und habe im Gegensatz zu mach anderen Forenteilnehmern wahrscheinlich ein eher kleines Problem.
was mich trotzdem stark belastet.
Aber von Anfang an:
-2014 im Urlaub auf dem weg zum Parkahaus-> oh, ich muß nochmal zur Toilette, bis auf`s Zimmer leider nicht geschaft :(
-1/2 Jahr später mit Familie zum Abendessen in einer Gaststätte, auf der Heimfahrt, anhalten war auf der Autobahn nicht
gleich möglich, zu spät :(
-2015 im Urlaub, Abendessen, danach noch shoppen -> Großstadt keine Toilette in der Nähe -> zu spät :(

Nun habe ich generell Angst, etwas zu unternehmen. Urlaub, Stasdtbummel Ausflug mit Freunden...
War schon beim Hausarzt, beim FA für Viszeralchirurgie, beim Beckenbodentraining, beim Psychologen...

Im gewohnten Tagesablauf gibts kein Problem. Psyche?

Nun meine Frage: Macht es Sinn bei geplanten Reisen, Tagesausflügen oder Stadtbummeln sich ein paar Analtampons zu bestellen
und diese in der Zeit zu nutzen? oder rutschen diese raus wenn der Druck zu groß wird. Eigentlich läuft das Ganze immer gleich
ab. Wahrnehmung, Darmdrang, keine Toilette in der Nähe und nach 5-10 Minuten, keine Chance das Drama aufzuhalten. Würden
Analtampons dies verhindern?

Danke im Voraus!
Benutzeravatar
Tom123
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 52
Registriert: 15 Mär 2018 16:40
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: keins

Re: spontane Darmentleerung

Beitrag #2 von Marco N. » 15 Mär 2018 19:39


Hallo Tom123,

herzlich willkommen in unserem Forum.

Wenn du sagst, dass du schon bei diversen Ärzten warst, denke ich mal ohne konkreten Befund. Denn sonst könntest du Dir Hilfsmittel über ein Rezept besorgen.

Entschuldige die dumme Frage aber wurde schon mal eine Darmspiegelung gemacht oder auf Reizdarm untersucht?

Bei einem Reizdarm zum Beispiel könnte man auch einiges über Ernährung machen.

Zu Deiner Frage.
Analtampons gibt es in zwei verschiedenen Größen. Wenn du die richtige Größe hast, kann er eigentlich nicht herausrutschen. Wenn er eingeführt wurde öffnet er sich und sieht dann wie ein Pilzkopf aus. So blockiert er dann den Schließmuskel von innen. Durch die Muldenform, die er zum Darm hin bildet, wird der Stuhl aufgefangen. Einziges Problem, durch diese Form wird der Stuhl regelrecht mit herausgezogen wenn man den Tampon zieht. Da KANN es zu einer leichten Sogwirkung im Darm kommen. Also sollte man zusehen, dass man die Hand, beim entfernen des Tampons, schnell wegzieht.

Analtampons sind allerdings recht teuer wenn man sie selber kaufen muss. Das sollte man beachten. Wenn ich die aktuellen Preise sehe, sprechen wir von 70 EUR aufwärts für 20 Stück. Von eBay-Angeboten, Restposten u.s.w. würde ich die Finger lassen. Die Tampons haben ein Verfallsdatum und das sollte man ernst nehmen. Wenn die Dinger zu alt werden öffnen sie sich nicht mehr richtig oder gar nicht mehr. So verlieren sie natürlich ihre Wirkung.

Viele Grüße
Marco N.
Marco Naumann
(SVI e.V. - Vorstand)

Telefon: 030 / 97008206
Brief: Marco Naumann, Birnbaumring 9, 13159 Berlin
Benutzeravatar
Marco N.
Admin
Admin
 
Beiträge: 120
Bilder: 17
Alter: 35
Registriert: 12 Jan 2016 18:49
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn- und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Medikamente und Inkontinenzslips

Re: spontane Darmentleerung

Beitrag #3 von Powerfix » 15 Mär 2018 20:58


Hallo
Bitte nicht selbst experimentieren. Analtampons sind meiner Meinung hier nicht geeignet. Ohne ärztliche Untersuchung und Verordnung ist das gefährlich meine ich. Denke du hast schon ja Mal gegoogelt und es wird oft selbst die Testsets nur nach ärztlicher Verordnung zugeschickt. Für Durchfall und Überaktivitäten der Verdauung sind Analtampons nicht geeignet. Kläre besser mit Hausarzt bzw Proktologie ab ob ein Mittel, welches die Darmaktivität verlangsamt, vielleicht besser ist. Auch Ernährungsberatung und Ernährungsumstellung ist die erste Wahl der Massnahmen.
Gruß
Benutzeravatar
Powerfix
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 86
Bilder: 3
Registriert: 24 Okt 2012 22:41
Wohnort: Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Enuresis nocturna, Harntröpfeln, Dranginko, Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslip, Vorlagen , Analtampons

Re: spontane Darmentleerung

Beitrag #4 von Marco N. » 15 Mär 2018 21:13


Hallo Powerfix,

Analtampons sin frei Verkäuflich (Punkt 1).

Wie du bereits gelesen haben müsstest, bin ich bereits auf die Sache mit den Untersuchungen auf Reizdarm eingegangen und habe gefragt (Punkt 2).

Manches kommt erst im Laufe einer Beratung und diese ist erst am Anfang (Punkt3).

Gruß
Marco N.
Marco Naumann
(SVI e.V. - Vorstand)

Telefon: 030 / 97008206
Brief: Marco Naumann, Birnbaumring 9, 13159 Berlin
Benutzeravatar
Marco N.
Admin
Admin
 
Beiträge: 120
Bilder: 17
Alter: 35
Registriert: 12 Jan 2016 18:49
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn- und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Medikamente und Inkontinenzslips

Re: spontane Darmentleerung

Beitrag #5 von Powerfix » 16 Mär 2018 09:13


Marco N. hat geschrieben:Hallo Powerfix,

Analtampons sin frei Verkäuflich (Punkt 1).

Wie du bereits gelesen haben müsstest, bin ich bereits auf die Sache mit den Untersuchungen auf Reizdarm eingegangen und habe gefragt (Punkt 2).

Manches kommt erst im Laufe einer Beratung und diese ist erst am Anfang (Punkt3).

Gruß
Marco N.

Hallo Marco
Zu Punkt 1 . Habe nie was anderes behauptet. Nur gemeint das manche Hersteller sich absichern und nur gegen Rezept Testmuster verschicken. Natürlich kann man im Internet alles besorgen.
Punkt 2 . Vermutungen sind interessant aber für die Katz in diesem Fall.
Punkt 3 manches kommt beim Spezialisten zu Tage nicht unbedingt bei Beratung. # Proktologie für Untersuchung # Ultraschall Untersuchung # Druckmessung # Messung der Kneiffähigkeit # neurologische Abklärung

Sicher hast du aber, als Vorstand die größere Erfahrung und eine Art Richtlinienkompetenz.
Benutzeravatar
Powerfix
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 86
Bilder: 3
Registriert: 24 Okt 2012 22:41
Wohnort: Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Enuresis nocturna, Harntröpfeln, Dranginko, Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslip, Vorlagen , Analtampons

Re: spontane Darmentleerung

Beitrag #6 von Mylenium » 16 Mär 2018 10:41


Tom123 hat geschrieben:Würden Analtampons dies verhindern?


Analtampons verhindern nix bei sturzartigen Entleerungen. Der Druck wird viel zu groß und die Eigenbewegung des Darmes haut dir das Ding raus. Außerdem reizt der Tampon selbst z.B. bei einer Colitis und kann dadurch das Problem noch verstärken. Analtampons sind was für Situationen, wo man im wahrsten Sinne des Wortes einfach einen Stöpsel braucht, also beispielsweise bei partiellen Lähmungen und ansonsten normaler, aber träger Darmtätigkeit.

Zum Rest kann man nicht viel sagen. Viel zu unregelmäßig und mit zu großen Abständen. Bestenfalls könnte man spekulieren, dass das eine ganz ordinäre Nahrungsmittelunverträglichkeit ist, der Auslöser aber wie bei Kreuzallergien so exotisch ist, dass da noch keiner drauf gekommen ist. Alle deine Vorfälle haben ja einen zeitlichen Bezug zur vorherigen Nahrungsaufnahme. Genauso könnte man hier auch einfach Reaktionen anderer beteiligter Organe sehen wir überlaufende Galle oder sowas Triviales wie fehlende Durchlässigkeit der Darmschleimhaut, weil sie nach einem fettigen Essen einfach versiegelt ist.

Ansonsten sehe ich da Null Chance. Alle echten pathologischen Veränderungen im Verdauungstrakt treten sonst dauerhaft und regelmäßig auf. Eine Colitis z.B. kommt und geht nicht nach belieben. Sie ist immer da, variiert nur in ihrer Heftigkeit, also das klassische "schlimme und weniger schlimme Tage". All diese Faktoren fehlen nach deiner Beschreibung bei dir, also wird da auch bei einer Endoskopie absehbar nicht viel rauskommen, zumindest nix, was jetzt mit der Sache zu tun hat.

Wenn überhaupt müsstest du ein Ernährungstagebuch führen, was dir aber in solchen Situationen trotzdem nicht helfen wird. In einem Restaurant weißt du ja nie genau, was für Zutaten drin sind. ;) An der Stelle jagt die Katze also wieder ihren eigenen Schwanz. Klar ist das alles unbefriedigend, aber wie du schon selbst gesagt hast - ist aus meiner Sicht ein kleines Problem. Es wäre sowieso eine bessere Strategie, dem Ganzen lieber vorzugreifen und den Darm kontrolliert zu entleeren - Microklisitiere kann man sich auch auf einer Restauranttoilette einführen und die passen auch in eine kleine Hosentasche oder sowas...

Mylenium
[Pour Mylène, ange sur terre]
Benutzeravatar
Mylenium
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 93
Bilder: 0
Alter: 44
Registriert: 02 Aug 2016 16:16
Wohnort: Leipzig
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Re: spontane Darmentleerung

Beitrag #7 von Marco N. » 16 Mär 2018 10:53


Hallo Powerfix,

was heißt Richtlinienkompetenz? Ich habe durch mein Morbus Chron (dummer Weise) sehr viel Lebenserfahrung was den Darm betrifft. Ich hatte einfach auch schon die Gelegenheit Analtampons zu testen und weiß was für Gefahren oder Komplikationen auftretenkönnen.

Wenn ich eine Beratung anfange, lege ich mir einfach nur eine Strategie zurecht wie ich die Sache angehe. Klar du hast recht, dass es richtig untersucht werden MUSS. Deswegen habe ich ja nach einem Befund gefragt und ob, im Rahmen der wohl schon erfolgten Arztbesuche, gewisse Untersuchungen gemacht wurden.
Ich bin allerdings der Meinung, dass man so etwas aufbauen muss um erst einmal eine Vertrauensbasis zu schaffen. Es ist ja keinem geholfen wenn ich ihn gleich zu bombadiere. Manch schreckt sowas dann eher ab.

Bitte sei mir nicht böse. Ich stelle nicht in frage, dass du das richtige schreibst. Du gehst mir mitunter einfach zu schroff an die Sache.

Viele Grüße
Marco N.
Marco Naumann
(SVI e.V. - Vorstand)

Telefon: 030 / 97008206
Brief: Marco Naumann, Birnbaumring 9, 13159 Berlin
Benutzeravatar
Marco N.
Admin
Admin
 
Beiträge: 120
Bilder: 17
Alter: 35
Registriert: 12 Jan 2016 18:49
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn- und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Medikamente und Inkontinenzslips

Re: spontane Darmentleerung

Beitrag #8 von Tom123 » 16 Mär 2018 14:35


Hallo Marco N. & Powerfix,
wegen mir müsst ihr euch nicht streiten. :-)

Ich glaube `Mylenium` hat mein Problem perfekt erfasst. Danke dafür.
Zusammengefasst:
- Analtampons bringen mich nicht weiter
- Ernärungsunverträglichkeit - wo kann man sowas abklären lassen?
Stell ich mir echt umfangreich vor.
- Die Strategie mit vorgreifen und Darm kontrolliert entleeren klingt doch schon mal gut.
Hatte ich bisher auch schon mit 2 "Imodium" praktiziert. Aber die Angst bleibt und ich weiß nicht, ob man sich daran gewöhnt.
Was ist ein Microklisitier? Was bringt das? Was macht das? Wie wendet man das an?
Benutzeravatar
Tom123
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 52
Registriert: 15 Mär 2018 16:40
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: keins

Re: spontane Darmentleerung

Beitrag #9 von Marco N. » 16 Mär 2018 14:59


Hallo Tom123,

wenn Mylenium die Lage gut erkannt hat, dann hast du also drchfallaritge Abgang.
Gut zu wissen, da bei Diarrhö (Durchfall) und auch bei krankhaft verändertem Analkanal (chronischen Erkrankungen, Entzündungen, u.s.w.) diese Tampons nicht verwendet werden dürfen. Deswegen ist es damals, bei mir, bei einem Versuch geblieben.

Die Kleinigkeit hätte ich früher wissen müssen. Bin davon ausgegangen, dass dann spontan kleine Brocken oder so abgehen.

Micro-Klistiere wie auch auch Klistiere allgemein gibt es fertig in der Apotheke. Hauptsächlich werden diese verwendet um Verstopfungen im Enddarm zu beseitigen.
Allerding sollte auch hier geklärt sein, dass der Darm gesund ist. Sonst kann auch hier der Darm zusehr belastet werden. Bei den Fertigklistieren aus der Apotheke muss man zusätzlich bei z.B. Reizdarm oder hyperaktiven Darm aufpassen, da es auch nach einer Stunde oder so nochmal sehr plötzlich zum Stuhlgang kommen kann. Das liegt an den Inhaltsstoffen die den Darm anregen sollen und diser dadurch ewig nicht zur Ruhe kommt (also über reagiert).

Da diese hauptsächlich (in ihrer Wirkung) für Verstopfungen gedacht sind, glaube ich NICHT das es so Sinnvoll ist. Der Schuss kann richtig hach hinten losgehen.

Es gibt auch Mittel die angeblich nicht auf die Darmwand wirken aber ob die so wirkungsvoll in der Sache sind weiß ich nicht. Durch mein Chron lasse ich die Finger von sowas.

Viele Grüße
Marco N.
Marco Naumann
(SVI e.V. - Vorstand)

Telefon: 030 / 97008206
Brief: Marco Naumann, Birnbaumring 9, 13159 Berlin
Benutzeravatar
Marco N.
Admin
Admin
 
Beiträge: 120
Bilder: 17
Alter: 35
Registriert: 12 Jan 2016 18:49
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn- und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Medikamente und Inkontinenzslips

Re: spontane Darmentleerung

Beitrag #10 von Mylenium » 16 Mär 2018 20:21


Tom123 hat geschrieben:Was ist ein Microklisitier?


Im Idealfall einfach nur eine Mischung aus Wasser, etwas Glycerin und noch ein oder zwei Phosphatbestandteilen, um die Wasserbindung zu verbessern. Das ganze kommt in kleinen Tübchen/ Fläschen mit langem Hals, um dir das ins Loch zu spritzen. Also eigentlich harmlos. Sozusagen Ricola für'n Allerwertesten - macht frei. ;-) Ein typischer Vertreter wäre beispielsweise Microlax. Da die Flüssigkeit den Stuhl aufweicht und leicht ölig/ flutschig ist, erleichtert sie den Abgang, und das meist fast sofort. Also wenn du mal 5 Minuten auf dem Klo verschwindest, sollte das auch diskret genug sein, um keinen Verdacht zu erregen.

Gewöhnungseffekte kann man eigentlich fast ausschließen - es ist halt zu 90% Wasser + X. Du sollst es ja zudem auch nur verwenden, wenn du mal unterwegs bist, nicht ständig auch zu Hause. Bei den kleinen Klistieren hält sich das auch mit der verzögerten Nachwirkung in Grenzen. Dazu ist das Volumen zu gering und die Flüssigkeit schon beim ersten Abgang meist wieder mit raus. 'ne kleine Vorlage im Schlüppi, um Bremsspuren zu vermeiden kann aber sicher nicht schaden.

Bei der Diagnostik solltest du keine schnellen Lösungen erwarten. Wie schon gesagt, müsstest du als erstes mal ein Ernährungstagebuch aufschreiben, damit die Ärzte wissen, was du überhaupt so regelmäßig isst. Dann werden erstmal da alle möglicherweise gefährlichen Stoffe abgeklärt und durch eine (zeitweise) Ernährungsumstellung eliminiert. Erst dann kann man schauen, ob es unerwartete Reaktionen gibt wenn du z.B. zu deinem Lieblingsitaliener gehst und der ein bestimmtes Gewürz verwendet, das möglicherweise deine Probleme verursacht.

Wie bei regulären Allergietests gibt's da aber unendliche Kombinationsmöglichkeiten, also kann das sein, dass man da nie rausfindet, was es genau ist, gerade bei seltener Exposition gegenüber diesen Reizstoffen. Es gibt ja die verrücktesten Dinge. Bei meiner Colitis weiß ich ja auch nie so genau, worauf sie anspringt - ich kann zweimal hintereinander das Gleiche essen, und einmal passiert was, ein anderes mal nichts. Da kann man dann nur vermuten, dass es Kleinigkeiten sind, wenn man zwischendurch mal was nascht oder so. Es hilft also nur Geduld und genaue Beobachtung.

Mylenium
[Pour Mylène, ange sur terre]
Benutzeravatar
Mylenium
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 93
Bilder: 0
Alter: 44
Registriert: 02 Aug 2016 16:16
Wohnort: Leipzig
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Nächste

Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron